DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Niedersachsen

Aus den Ländern

Geld aus dem Nichts!




Alexander Quade

Foto: Christian Günther

„Alles ist Geld das von der Gesellschaft als solches akzeptiert wird! Auch Muscheln und Glasperlen. Zudem wird es aus dem Nichts geschaffen und ist somit auch nichts wert!“
Mit diesen und anderen provokanten Aussagen gelang es Risikomanager Alexander Quade die Zuhörer seines Vortrags über die Geheimnisse der Finanzwelt in den Bann zu ziehen. Bereits im Frühjahr 2020 hatte er im Kasino der Bückeburger Jägerkaserne zum Thema Geld vorgetragen. Da es in den vergangenen beiden Jahren nichts von seiner Bedeutung eingebüßt hat, war die Fortsetzung ein Muß!

Quade zeichnete den Weg des Geldes von den alten Ägyptern über den sagenhaft reichen Krösus, der als erster Mensch auf einer Münze abgebildet wurde, über die Römer, China, das den Geldschein erfand, bis hinein ins Mittelalter und die Neuzeit nach. Es dient als Tauschmittel, ist eine Recheneinheit und ein Wertaufbewahrungsmittel. Somit ein bahnbrechender Fortschritt gegenüber der Tauschwirtschaft. Als Deckung diente seit der Antike der Gold- und Silberstandard. Der 1944 in Breton Woods als Weltleitwährung eingeführte Dollar war bis 1973 entsprechend in Gold umtauschbar. So kam Deutschland dank Exportüberschüssen zu seinem mehrere tausend Tonnen umfassenden Goldschatz. Der Titel „Exportweltmeister“ sei heute der größte Betrug, den es gibt, da man nur noch Papier von den Schuldnern erhalte, so der Referent. Die von der EZB und den Banken mit dem Druck immer neuen Geldes befeuerte Inflation treffe nun die Realwirtschaft, meßbar auch an der zunehmenden Umlaufgeschwindigkeit des Geldes. Wenig Gefallen fand er an der Praxis der Geldschöpfung durch Kreditinstitute, die diesen zu Lasten der Menschen riesige Gewinne beschere. Nichtstaatliche digitale Währungen seien im Kommen, müssten aber ebenfalls durch eine Deckung gesichert sein. Auch die EZB treibe die Einführung eines digitalen Euro voran, der eine totale Kontrolle der Geldflüsse ermögliche, mit entsprechenden Sanktionsmöglichkeiten gegen Unbotmäßige. Siehe die chinesischen „Sozialkonten“. Auch „Fließendes Geld“, das jedes Jahr an Wert verliere ist in der Planung. Es diene dazu auch auf Geldvermögen eine Steuer zu erheben, ein Vorhaben das Alexander Quade ausdrücklich befürwortete. „Wir haben eine Plünderungswirtschaft, keine soziale Marktwirtschaft“. Die Zukunft könnten wir durch Digitalisierung, Forschung und Entwicklung und den Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen und Kreislaufwirtschaft meistern. Wir haben viele Möglichkeiten, müßen sie nur nutzen, so der Referent.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Raus aus der Komfortzone

Eigentlich wollten Sabrina und Massimo A. nur ihren Sohn zur Karriereberatung begleiten. Nun lassen sich beide zu Reservisten ausbilden....

17.08.2022 Von Detlef Struckhof

„Tag der Reservisten“ erfolgreich

Endlich wieder ein „Tag der Reservisten“ der Kreisgruppe Weserbergland! Nach zwei Jahren Unterbrechung wie gewohnt in der guten Stube der...

16.08.2022 Von Christian Günther
Aus der Truppe

Eine halbe Milliarde Euro für die Bearbeitung von Altlasten

Wenn es in Deutschland um die Beseitigung von Kampfmittelfunden geht, denken die meisten Menschen sofort an die Bundeswehr. Doch tatsächlich...

16.08.2022 Von Stefan-Thomas Klose (PIZ SKB)