DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Niedersachsen

Aus den Ländern

Neujahrsempfang mit Marine




Olaf Rietenberg dankt der Referentin

Foto: Oliver Hupe

Geehrte und Ehrende

Foto: Oliver Hupe

  • Von Reservistenverband / Christian Günther und Oliver Hupe
  • 01.02.2023
  • Artikel drucken

Die Tradition wird fortgesetzt! Beim Neujahrsempfang der Reservistenkameradschaft Meinsen/Warber/Rusbend konnte Vorsitzender Oberbootsmann d.R. Olaf Rietenberg im Meinser Feuerwehrgerätehaus unter den Gästen sowohl den Bürgermeister von Bückeburg, Axel Wohlgemuth, als auch Oberstabsfeldwebel a.D. Andreas Paul Schöniger als Ortsbürgermeister von Meinsen/Warber sowie Philip Stahlhut in seiner Funktion als Ortsbürgermeister von Rusbend begrüßen. Den Landkreis Schaumburg vertrat der stellvertretende Landrat Jan-Philipp Beck, MdL. Auch der Standortälteste Bückeburg, Oberst Bodo Schütte, hatte es sich nicht nehmen lassen an der Veranstaltung teilzunehmen. Den Kreisvorstand des Reservistenverbandes repräsentierten die stellvertretenden Vorsitzenden Oberstleutnant d.R. Erich Wittrock und Oberstleutnant d.R. Ralf-Marten Zoeller.

In ihren Grußworten betonten alle Redner unisono die Wichtigkeit der Reserve, insbesondere als Mittler zwischen Bundeswehr und Gesellschaft. Gespannt warteten die fast 60 Anwesenden auf den Vortrag von Korvettenkapitän Tanja Merkl. Unter der Überschrift “Wir sind Kameraden auf See“ berichtete sie eindrucksvoll über ihre Zeit als Kommandantin auf einem Minenjagdboot. Dabei schilderte die Referentin die Anforderungen an ihre Soldaten und das besondere Band der Kameradschaft, das sich in den anstrengenden Phasen der Einsatzvorbereitung bildete. Dazu kamen noch die besonderen Herausforderungen eines Einsatzes unter Coronabedingungen.

Nach dem Vortrag nutzen die Zuhörer ausgiebig die Möglichkeit zu Fragen, deren Spektrum von Seeminen bis hin zu Tätowierung reichte. Erich Wittrock zeichnet gemeinsam mit Olaf Rietenberg und seinem Stellvertreter Oberstabsfeldwebel d.R. Jörg Edelmann Stabsunteroffizier d.R. Günther Henze und Oberleutnant d.R. Fabian Rinne für 15-jährige Mitgliedschaft, Flieger d.R. Dietmar Weißer für 20 Jahre, die Stabsfeldwebel a.D. Hans-Günther Koß und Helmut Schlehe für 25 Jahre und Obergefreiter d.R. Friedhelm Harting für 35 Jahre Mitgliedschaft aus. Zum Abschluß sorgte die Betreuungscrew für einen leckeren Imbiß. Dabei konnten noch zahlreiche interessante Gespräche geführt werden.

Verwandte Artikel
Internationale Zusammenarbeit

CISOR-Wettkampf startet im Juni im Ingolstadt

Der diesjährige Wettkampf der interalliierten Vereinigung der Reserve-Unteroffiziere (CISOR) findet in der Zeit vom 6. bis zum 11. Juni statt....

28.03.2023 Von Fabian Saak/red
Schießsport

Ankündigung Vereinsmeisterschaft Langwaffe 2023

Achtung! Am 05.05.2023 ist die Vereinsmeisterschaft für Langwaffe halbautomatisches und Repetiergewehr geplant. Der Austragungsort ist in Abfrage, die Ausschreibung erfolgt...

27.03.2023 Von Oliver Veith
Die Reserve

29.04.2023 - Einladung / Ausschreibung zur ersten „Marsch-Tag“ der Kreisgruppe Schweinfurt-Haßberge (KLF-Leistungsmarsch 6/9/12 km)

  29.04.2023_6430_SW-HAS_Marsch_Einladung 29.04.2023_6430_SW-HAS_Marschieren_Meldebogen-RKen...

27.03.2023 Von Michael Fratz