DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Niedersachsen

Organisation und Einbindung in den regionalen Katastrophenschutz




EDEWECHT – Oberstleutnant d.R. Thomas Bünting, Unternehmer aus Edewecht-Jeddeloh, informierte bei einem abendlichen Referat im Schützenhof Edewecht Angehörige der Reservistenkameradschaft Edewecht über die Zivil-Militärische-Zusammenarbeit (ZMZ) auf dem Gebiet des Katastrophenschutzdienstes.

Als Leiter des Kreisverbindungskommando (KVK) Ammerland steht er im Katastrophenfall oder bei besonders schweren Unglücksfällen als kompetenter Fachberater der Bundeswehr dem Landrat und der Kreisverwaltung zur Verfügung. Unterstützt wird er bei der Ausübung dieses Auftrages durch neun weitere ortsansässige Reservisten, die nach Alarmierung ihren Dienst als Bundeswehrsoldaten im Kreishaus in Westerstede aufnehmen und dort als wichtiges Bindeglied zwischen dem zivilen Katastrophenschutzstab und der Bundeswehr fungieren.

Thomas Bünting erläuterte den Anwesenden die Organisation und Einbindung des KVK in den regionalen Katastrophenschutz sowie die Arbeit der Dienststelle in der militärischen Struktur des Landeskommando Niedersachsen. Die eingeplanten Reservisten des KVK werden sukzessive für Übungen aktiviert, um die persönlichen Kenntnisse über das regionale Gefahrenbild zu aktualisieren. Einige im Vortrag präsentierte Fotoaufnahmen und Erkundungsergebnisse aus einer Deichbegehung, welche vor einigen Monaten im Nordwesten des Landkreises Ammerland stattfand, zeigten eindrucksvoll die Bedeutung des – ausschließlich mit ehrenamtlich tätigen Reservisten besetzten – KVK für die Sicherheit der Ammerländer Bevölkerung im Rahmen des örtlichen Hochwasserschutzes.


Fotos (2): Alfred Claußen
von oben nach unten:

– Angehörige der RK Edewecht beim Vortrag (l. Thomas Bünting)
– Reservisten des KVK Ammerland während der Deichbegehung
am Aper Tief im November 2011

Alfred Claußen

Verwandte Artikel

Bremer Remotemarsch im Dreiseengebiet

Drei Seen Gebiet/Ruhpolding  27.06.2020. Vier Kameraden der RK Freilassing nahmen am bundesweiten Fernwettkampf „Bremer Remote Marsch 2020“ teil, bei dem...

03.07.2020 Von Anton Neuer, OG d.R.
Gesellschaft

Lachen Helfen: Gebremst, aber nicht gestoppt

Alle ehrenamtlich tätigen Hilfsorganisationen erleben zurzeit die schwerste Belastungsprobe ihrer Geschichte: Das Coronavirus sorgt für einen katastrophalen Spendeneinbruch, sämtliche Benefiz-Veranstaltungen...

03.07.2020 Von Helmut Michelis
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Die wöchentlichen Newsblogs, eingeführt während der Corona-Hilfeleistungen, gehören zu den am meisten geklickten Beiträgen auf unserer Seite. Darum haben wir...

03.07.2020 Von Sören Peters