DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Niedersachsen

Organisation und Einbindung in den regionalen Katastrophenschutz




EDEWECHT – Oberstleutnant d.R. Thomas Bünting, Unternehmer aus Edewecht-Jeddeloh, informierte bei einem abendlichen Referat im Schützenhof Edewecht Angehörige der Reservistenkameradschaft Edewecht über die Zivil-Militärische-Zusammenarbeit (ZMZ) auf dem Gebiet des Katastrophenschutzdienstes.

Als Leiter des Kreisverbindungskommando (KVK) Ammerland steht er im Katastrophenfall oder bei besonders schweren Unglücksfällen als kompetenter Fachberater der Bundeswehr dem Landrat und der Kreisverwaltung zur Verfügung. Unterstützt wird er bei der Ausübung dieses Auftrages durch neun weitere ortsansässige Reservisten, die nach Alarmierung ihren Dienst als Bundeswehrsoldaten im Kreishaus in Westerstede aufnehmen und dort als wichtiges Bindeglied zwischen dem zivilen Katastrophenschutzstab und der Bundeswehr fungieren.

Thomas Bünting erläuterte den Anwesenden die Organisation und Einbindung des KVK in den regionalen Katastrophenschutz sowie die Arbeit der Dienststelle in der militärischen Struktur des Landeskommando Niedersachsen. Die eingeplanten Reservisten des KVK werden sukzessive für Übungen aktiviert, um die persönlichen Kenntnisse über das regionale Gefahrenbild zu aktualisieren. Einige im Vortrag präsentierte Fotoaufnahmen und Erkundungsergebnisse aus einer Deichbegehung, welche vor einigen Monaten im Nordwesten des Landkreises Ammerland stattfand, zeigten eindrucksvoll die Bedeutung des – ausschließlich mit ehrenamtlich tätigen Reservisten besetzten – KVK für die Sicherheit der Ammerländer Bevölkerung im Rahmen des örtlichen Hochwasserschutzes.


Fotos (2): Alfred Claußen
von oben nach unten:

– Angehörige der RK Edewecht beim Vortrag (l. Thomas Bünting)
– Reservisten des KVK Ammerland während der Deichbegehung
am Aper Tief im November 2011

Alfred Claußen

Verwandte Artikel

Katastrophenschutz – auch Aufgabe für Reservisten/innen

Niemand wünscht sich die Katastrophe! Doch wir alle haben die Bilder im Kopf, sei es von der Sturmflut 1962 oder...

28.03.2020 Von Foto: RK Wingst, Text: W. Feldhusen

Kleider machen Leute

Die Reservistenkameradschaft Wingst und Umgebung verfügt für die Teilnahme an Dienstveranstaltungen über Uniformen, die vorschriftsmässig im Innendienst oder auch Arbeiten...

28.03.2020 Von Text: W. Feldhusen, Foto: RK Wingst

RK Treffen

Liebe Kameraden, der RK Abend am 01.o4.2020 wird auf Grund der aktuellen Lage abgesagt....

28.03.2020 Von René Seyfried