DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Niedersachsen

Aus den Ländern

Reservisten bereiten bedürftigen Kindern eine Weihnachtsfreude




Kind mit Teddybär

Foto: pixabay/cherylholt

Über der Straße vor dem Rathaus in Edewecht weist ein großes Banner auf die Wunschbaumaktion hin.

Foto: A. Claußen

Kind mit Seifenblasen

Foto: pixabay/ddimitrova

Günter Melnichuk, Vorsitzender der RK Edewecht, entnahm drei Wunschzettel von dem Weihnachtsbaum im Edewechter Rathaus und erfüllte die Wünsche der Kinder.

Foto: G. Melnichnuk

Der Weihnachtsbaum mit den Wunschzetteln der Kinder im Edewechter Rathaus.

Foto: G. Melnichnuk

Die entnommenen Wunschzettel der drei Kinder.

Foto: G. Melnichnuk

Kind mit Stiften

Foto: pixabay/Free-Photos

Kindern aus bedürftigen Familien am Heiligabend eine kleine Freude bereiten — diese Zielsetzung verfolgte die Reservistenkameradschaft Edewecht mit ihrer Beteiligung an der „12. Edewechter Wunschbaumaktion“, eine gemeinsame vorweihnachtliche Aktion des Familienbüros der Edewechter Gemeindeverwaltung und des Vereins „Lachende Kinder e.V.“.

Wunschbaumaktion im Edewechter Rathaus

Das Thema Kinderarmut und deren Bekämpfung ist nach wie vor ein Thema, um das man sich in der Gemeinde Edewecht mit verschiedenen Maßnahmen kümmert. Seit vielen Jahren hält die Gemeinde Edewecht gerade für Kinder aus bedürftigen Familien verschiedene Angebote vor, um diese aus der Isolation zu holen und im gewissen Maße eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. So entstand im Jahre 2008 die Idee zur Wunschbaumaktion.

Nicht jedes Kind bekommt zu Weihnachten seine Wünsche erfüllt. Wenn in der Familie das Geld knapp ist, muss selbst bei Geschenken gespart werden. Hier hilft der „Wunschbaum“. Gedacht ist diese Aktion für Kinder bis einschließlich 15 Jahre, deren Eltern im ALG-II-Bezug stehen.

„Die Resonanz auf unsere Wunschbaumaktion war vergangenes Jahr überwältigend. Immer wieder sind wir gefragt worden, ob wir diese Aktion dieses Jahr wieder anbieten und das machen wir gern“, sagte Bürgermeisterin Petra Lausch. Weil für die Aktion von Bürgern großzügig gespendet worden sei, werde die Gemeinde dieses Jahr zu den Geschenken der Geschenkepaten jeweils eine süße Tüte packen. 340 Mädchen und Jungen im Gemeindegebiet sind in diesem Jahr von der Verwaltung angeschrieben und auf die Wunschbaumaktion hingewiesen worden.

Im Familienbüro der Gemeinde Edewecht wurden die Weihnachtswünsche der teilnehmenden Kinder gesammelt und an dem Wunschbaum befestigt. Besucher des Rathauses konnten dann eine Wunschkarte vom Baum pflücken, um dem betreffenden Kind diesen besonderen Wunsch im Wert von bis zu 25 Euro zu erfüllen. Gerade zu Weihnachten und in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sollte man auch an die denken, bei denen viele Weihnachtswünsche offenbleiben müssen.

Angehörigen der Reservistenkameradschaft spendeten für Geschenkekauf

Neben zahlreichen Edewechter Einwohnern und einigen Vereinen zeigte auch die Reservisten-kameradschaft Edewecht ein Herz für Kinder in schwierigen Lebenssituationen und beteiligte sich an der örtlichen Wunschbaumaktion.

RK-Vorsitzender Günter Melnichuk entnahm am 28. November 2019 die Wunschzettel von drei Kindern vom Baum. „Wir werden die gewünschten Geschenkgutscheine in den entsprechenden Geschäften einkaufen und möchten seitens der RK Edewecht, wie auch bereits in den Vorjahren, einen kleinen Beitrag für ein schönes Weihnachtsfest in den betroffenen Familien leisten“ sagte Günter Melnichuk. Das benötigte Geld für die Herzenswünsche eins zehnjährigen Mädchens und zwei Jungen im Alter von neun und zwölf Jahren hatten Angehörige der RK Edewecht bei vorangegangenen Kameradschaftsabenden im Vereinsheim gespendet.

Verwandte Artikel

Manfred Hannes verstorben

Ehrenbezirksvorsitzender Manfred Hannes ist am 28.11.2022 im Alter von 87 Jahren verstorben. Beerdigung am Dienstag, den 6. Dezember um 14...

03.12.2022 Von Josef König

ZU GAST IN WESEL ZUM DREITÄGIGEN INFANTERIEAUSBILDUNGSBIWAK 21. BIS 23. OKTOBER 2022 – EINE VERANSTALTUNG DES LANDESKOMMANDO NRW – AUSGEFÜHRT DURCH DIE KREISGRUPPE RHEIN – RUHR – Letzter TEIL 8

…. Nachdem sich die Kameraden vom nächtlichen Kampfeinsatz ein wenig erholt haben, erfolgt eine Ansage unseres Gesamtleitenden. Mit Ausschalten des...

02.12.2022 Von Frank Wiatrak

ZUR BEACHTUNG! LOKALITÄT DER RK MÜNSTER KAMERADSCHAFTSABENDE ÄNDERT SICH AB JANUAR 2023 FÜR ZUNÄCHST 3 MONATE

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, Die RK MÜNSTER Kameradschaftsabende werden ab Januar 2023 für zunächst 3 Monate probeweise in...

02.12.2022 Von Frank Wiatrak