DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Niedersachsen

Aus den Ländern

Sitzung der Harzer Reservisten unter Beachtung der Corona-Verordnung




Abstand halten

Foto: Pixabay

Abstand halten

Foto: Pixabay

Gesundheit ist wichtiger, als Aus- und Weiterbildung. Da sich die Lage der Coronavirus-Infektionskrankheit (COVID-19) entspannt hat, konnte jetzt der erweiterte Vorstand der Kreisgruppe Harz im Reservistenverband seine erste Sitzung unter Beachtung strenger Abstands- und Hygieneregeln durchführen. Die Veranstaltung fand im Schützenhaus KKS Wiedelah statt, das über einen Raum verfügt, in dem der vorgeschriebene Mindestabstand eingehalten werden kann.

An der Sitzung nahmen auch der Feldwebel für Reservisten beim Landeskommando Niedersachsen, Stabsfeldwebel Alexander Barwinske, und der Organisationsleiter der Geschäftsstelle Göttingen des Reservistenverbandes, Leutnant der Reserve Björn Römermann, teil.

Ab September dürfen alle dienstlichen Veranstaltungen (DVag), die vom Landeskommando Niederachsen genehmigt wurden, mit Einschränkungen durchgeführt werden. Auf Vorschlag des Kreisvorsitzenden, Hauptfeldwebel (HptFw) der Reserve Hartmut Dege, hat das Gremium einstimmig beschlossen, in diesem Jahr keine DVag durchzuführen, weil die von der Landesregierung Niedersachsen erlassenen Auflagen nur schwer einzuhalten sind. Man möchte auf keinen Fall die angedrohte Geldstrafe riskieren. Es handelt sich hierbei um das am 12. September vorgesehene Kreispokalschießen auf der Standortschießanlage Holzminden und den Orientierungsmarsch im Raum Seesen-Gittelde-Lutter a/Bbge, der am 10./11. Oktober stattfinden sollte.

Am 11. Juli fand für die Kreisbeauftragten Presse und Internet in der Landesgruppe Niedersachsen das erste Online-Medienseminar statt. Mit dem Microsoftprogramm „Teams“, wurden die Meetingteilnehmer über aktuelle Informationen während der Corona-Pandemie informiert, sagte der Beauftragte für Presse und Öffentlichkeitsarbeit, HptFw der Reserve Helmut Gleuel.

Am 19. September wählen rund 50 Delegierte einen neuen Kreisvorstand. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.

In der Hoffnung, dass im nächsten Jahr die gegenwärtigen Einschränkungen in der Corona-Verordnung gelockert werden, finden die in diesem Jahr ausgefallenen Veranstaltungen, im Veranstaltungsjahr 2021 statt.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Kreisdelegiertenversammlung mit Neuwahlen

Am Freitag, den 24. Juni, fand die coronabedingt verschobene Kreisdelegiertenversammlung mit Neuwahlen des Kreisvorstandes der Kreisgruppe Aschaffenburg statt. Dazu fanden...

26.06.2022 Von Michael Brand

Zwei Tage auf dem Moselsteig

Die 2020 bereits geplante und terminierte 2-Tages-Wanderung auf dem Moselsteig fiel dem ersten Corona-Lockdown zum Opfer. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben...

26.06.2022 Von CR

Ehrung Max Schittenhelm

Dank und Anerkennung spricht der Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr e.V. unserem Gründungsmitglied Schütze d.R. Max Schittenhelm  für treue...

26.06.2022 Von sz