DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Landesgruppe Niedersachsen

Aus den Ländern

Von Meldungen, Features und Websites




Auftakt: Die Teilnehmer starten zur Presse- und Internetschulung.

Foto: Frank Kalff

Thema Internet: Lars Gühler (rechts) bei seinem Vortrag.

Foto: Frank Kalff

Führungsduo recherchiert: Der Kreisvorsitzende Dieter Habbe (links) und Stellvertreter Klaus Bergmann bei einer praktischen Übung.

Foto: Frank Kalff

Zu einer gemeinsamen Reise in die Welt der Medien trafen sich Mitglieder der Kreisgruppe Nienburg/Diepholz des Reservistenverbandes in der Nienburger Clausewitz-Kaserne.
Der Kreisvorsitzende, Dieter Habbe, begrüßte die Teilnehmer zur ganztägigen Schulung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Internet.

Als Referenten übernahmen nach dem Auftakt der stellvertretende Landes-Internetbeauftragte, Lars Gühler und der Pressebeauftragte der ausrichtenden Kreisgruppe, Frank Kalff. Die Organisatoren hatten ein umfangreiches Tagesprogramm vorbereitet, das theoretische Anteile ebenso zum Inhalt hatte wie praktische Übungen.

Lars Gühler und Frank Kalff berichteten in Vorträgen aus ihren jeweiligen Fachbereichen, gaben Tipps und Hinweise für professionelles Arbeiten auf dem Sektor der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie im Bereich Internet. Das Verfassen von Pressemitteilungen und die Handhabung der neuen Websites des Reservistenverbandes in den einzelnen Kameradschaften vor Ort wurden thematisiert. Im Rahmen des Seminars standen Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von der Recherche bis zum fertigen Artikel im Mittelpunkt. Zusätzlich ging es auch um die zunehmende Bedeutung sozialer Medien und zentrale Urheberrechtsfragen im Zusammenhang mit Bildmaterial für die Öffentlichkeitsarbeit der Reservisten.

Vor dem Hintergrund, dass Aktivitäten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Internet weiterhin an Bedeutung gewinnen werden, sollen bei der Kreisgruppe Nienburg/Diepholz ständiger Weiterbildung, Gedanken- und Erfahrungsaustauschen auch künftig ein hoher Stellenwert eingeräumt werden.
Im Anschluss an die Weiterbildung bestand die Möglichkeit, noch offene Fragen zu klären. Einhellige Meinung der Teilnehmer: Es soll eine weitere Auflage der erfolgreich durchgeführten Schulung mit etwas abgewandelten Schwerpunkten geben.

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

Thüringen: Reservisten bilden Ungediente aus

In einigen Bundesländern läuft sie bereits, nun ist auch Thüringen in die Ausbildung Ungedienter eingestiegen. Unter der Regie des Landeskommandos...

26.02.2020 Von Jörg Heise / spe

AUSSCHREIBUNG ZUM 21. „HARTENKERLMARSCH“ DER RK BOTTROP/ GLADBECK AM 02.05.2020

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, entnehmen Sie bitte alle weiteren Details unter der Rubrik DOWNLOADS auf dieser RK MÜNSTER...

25.02.2020 Von FRANK WIATRAK

Schießausbildung am AGSHP und Parallelausbildung

Zu der zwei mal im Jahr stattfindenden Schießausbildung am AGSHP, unter der Leitung von Johann Geitner, diesmal in Kümmersbruck, trafen...

25.02.2020 Von Walter Prochatschek