DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Bahrdorf/Grasleben

Wachausbildung RSUKp Solling

Im Zeitraum vom 11.09.14 bis 13.09.14 fand eine Wachausbildung der RSUKp Solling statt, an der auch die Kameraden Marco Ballmann und Manuel Schild teilnahmen.

Der erste Tag begann mit den, für die Reservedienstleistung üblichen, Formalitäten und der ärztlichen Untersuchung der Teilnehmer.
Nach dem Mittagessen begann dann die eigentliche Ausbildung. Dafür wurde die Gruppe zweigeteilt. Ein Teil wurde im AGSHP (Ausbildungsgerät Schießsimulator Handwaffen / Panzerabwehrhandwaffen) am sicheren Umgang mit dem Gewehr G 36 ausgebildet und es wurde an der Verbesserung der Schießtechnik gefeilt. Die anderen Kameraden wurden zuerst die theoretischen Grundlagen für den Wachdienst vermittelt, welche dann in Praxi angewendet werden mussten, um die dargestellten Situationen erfolgreich zu lösen.

Am zweiten Tag tauschten die Gruppen dann die Stationen um einen einheitlichen Kenntnisstand zu gewährleisten. Des Weiteren wurden die Teilnehmer noch in der Handhabung mit der Pistole P 8 geschult und es wurde noch das Verhalten als Torposten ausgebildet.
Am Abend dieses Tages fand noch politische Bildung in Form eines Vortrages über die aktuelle Situation in der Ukraine statt, welcher durch eine Diskussionsrunde unter den Anwesenden abgeschlossen wurde.

Das Schul- und Wachschießen füllte inhaltlich den dritten Tag. Zuerst wurde auch hier der Umgang mit den Waffen, bei den Grundübungen für Gewehr und Pistole, geübt. Anschließend konnten die Kameraden beim Wachschießen das Erlernte anwenden, wobei hier auf das richtige Anrufverfahren und eine schnelle Reaktion zu achten war. Nachdem das Schießen eingestellt war konnte mit dem Abbau und dem Reinigen der Waffen begonnen werden.
Zurück an den Unterkünften zog der Kompaniechef Résumé zu den Ausbildungstagen.

Abschließen können wir wieder sagen, dass es eine absolut gelungene Ausbildung war. Wir konnten viel lernen und das vorhandene Wissen auffrischen.
Auch möchten wir uns bei den Funktionern für ihren Einsatz bei den einzelnen Ausbildungsabschnitten und die im Hintergrund geleistete Arbeit bedanken. Ohne euch wäre einer derartige Ausbildung nicht möglich!
Wir freuen uns auf das nächste Mal in Holzminden!

Verwandte Artikel

Es geht wieder richtig los

Nachdem es die Kameradinnen und Kameraden der Kreisgruppe Göttingen und ihre fördernden Mitglieder pandemiebedingt in den letzten Monaten sehr ruhig...

27.06.2022 Von B. Rochlitz
Allgemein

Die Geschichte wiederholt sich

        Mitglieder der Reservistenkameradschaft Meppen über den Ukraine-Krieg und wieso ihre Arbeit heute noch wichtig ist  ...

27.06.2022 Von Ein Bericht aus der Meppener Tagespost

DRM 2022 - Mannschaft Hessen 1 "Martin Hammer" gewinnt den Pokal

Die Deutschen Reservistenmeisterschaften in Warendorf sind beendet. Als Sieger steht die Mannschaft Hessen 1 „Martin Hammer“ fest. Die Kreisgruppe Rhön-Saale...

27.06.2022 Von Webamster