DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Bahrdorf/Grasleben

Reservisten für Mine Awareness Sensibilisiert




Am 09. Juli 2012 führte die Kreisgruppe Südheide, in Zusammenarbeit mit der Kreisgruppe Braunschweig, mit rund 30 Reservisten und Soldaten die EAKK Ausbildung, Mine Awareness, in Ehra-Lessien durch. Die Gesamtleitung hatte HptFw d.R. Frank Bothe.

Am Anfang stand eine 60 Minütige, theoretische Einweisung und Ausbildung in der doch umfangreichen Thematik Mine Awareness. Danach gab es eine Exkursion in das Haus der Munitionssammlung durch HptFw Brockmann, Kamerad Brockmann ist aktiver Soldat und Feuerwerker in Ehra-Lessien. Hier wurde durch fachkundiges und fundiertes Wissen erklärt, wie die einzelnen Munitionsteile funktionieren bzw. wie man sich Verhält, wenn man auf einen „Blindgänger“ stößt.

Danach wurde noch eine Führung durch den „Minengarten“ gemacht, wo einzelne Fragen beantwortet und einzelne Munitionstypen erklärt  wurden. Nach einem sehr guten Mittagessen wurde die Ausbildung fortgeführt. Die Teilnehmer teilten sich in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe, unter der Leitung von HptFw d.R. Andreas Rebmann, mussten am praktisch Beispiel das Aufspüren von Minen üben. Hierbei wurde unter den Augen des einsatzerfahrenden HptFw d.R. Rebmann peinlich darauf Geachtet, das die Kameraden alles Richtig machen.

Die zweite Gruppe, unter der Leitung von HptFw d.R. Frank Bothe, mussten mittels Fernglas oder der Visiereinrichtung des Gewehr G36 in einem Geländeabschnitt Kampfmittel (UXO: Unexploded Exlposiv Ordance) erkennen und eine Kampfmittelmeldung erstellen und abgeben. Danach wurden die Gruppen getauscht, sodass jeder Teilnehmer einmal alles Gemacht hatte. Bei der Abschlussbesprechung waren sie alle einig, dass dies Veranstaltung wieder einmal eine runde Sache war.

Verwandte Artikel

Arbeitseinsatz in der Toskana

„Zwischen dem unterfertigten Lehrherrn und Anna Sperl, Mutter des minderjährigen Ludwig Sperl, ist folgender Lehrvertrag abgeschlossen worden: Firma Stuiber, Schreinerei...

29.06.2022 Von Uwe Inhülsen
Die Reserve

Beirat Reservistenarbeit besucht Heeres-Brigade

Im äußersten Winkel Deutschlands, in Müllheim im Markgräflerland, besuchten etwa 30 Vertreter der im Beirat Reservistenarbeit organisierten Verbände und Vereinigungen...

29.06.2022 Von Nadja Klöpping
Aus den Ländern

Geld aus dem Nichts!

„Alles ist Geld das von der Gesellschaft als solches akzeptiert wird! Auch Muscheln und Glasperlen. Zudem wird es aus dem...

29.06.2022 Von Reservistenverband / Christian Günther