DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Braunschweig

Militärische Aus- und Weiterbildung

Marineflieger – Eine „Klasse“ für sich!




Bei dem Wort Marineflieger, fällt einem sofort ein dynamischer Jetpilot in weißer Uniform ein. Aber dieses Klischee wurde beim Vortrag des Arbeitskreises Reserveoffiziere (AKRO) der Kreisgruppe Braunschweig, durch den Referenten Kapitänleutnant Kevin Blaschke vom Tisch gefegt.

Es begann mit dem Zeppelin

Nach der Vorstellung seiner Vita, stellte Kapitänleutnant Blaschke den zahlreichen Teilnehmern der Veranstaltung, die Anfänge der Marinefliegerei vor. 1913 wurde in Deutschland die ersten Marineflieger aufgestellt. Damals wurden Luftschiffe und Flugzeuge eingesetzt, wobei die Seeaufklärung im Vordergrund stand. In den Jahren des ersten Weltkrieges entwickelten sich die Marineflieger auch zur Bekämpfung von feindlichen Schiffen und U-Booten.

Ein Neuanfang in der Bundeswehr

Durch die Erfahrung im zweiten Weltkrieg, beschloss man 1956 der Bundesmarine wieder eigene Fliegerkräfte zu geben. Die fünf Marinefliegergeschwader bestanden aus 200 Flugzeugen und Hubschraubern. Unter anderem mit dem Flugzeugtypen Lockheed F-104 G Starfighter und Tornado. Nach dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes, wurden auch die Marineflieger der Bundeswehr stark reduziert. Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr wurden alle Marinefliegerkräfte am Standort Nordholz zusammengeführt.

Neue Aufgaben

Neben den Aufgaben Search and Rescue SAR (Such- und Rettungsdienst) über Nord- und Ostsee, steht die Seeaufklärung weiter im Vordergrund. Unter anderem werden Marineflieger der Bundeswehr am Horn von Afrika zur Seeraumüberwachung eingesetzt, um die Schifffahrt vor Piraten zu schützen. Aber auch die Bekämpfung von Überwasserzielen, U-Booten, Ölüberwachung, Transport von Personal und Material gehören zu den Aufgaben dieser Truppe.

Technischer Offz- ein Job mit hoher Verantwortung

Kapitänleutnant Blaschke berichtet über seine Aufgaben als Technischer Offizier und stellvertretender Staffelchef in seiner Einheit. Diese Aufgabe beinhaltet eine hohe Verantwortung für Mensch und Material und gewährleistet die Einsatzbereitschaft.

Im Anschluss des Vortrages bedankte sich der Leiter der AKRO Oberstleutnant d.R. Uwe Hartmann an den Referenten und beendete die erfolgreiche Veranstaltung.

Foto: Eduard Mirwald

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.06.2022 Von Sören Peters
Öffentlichkeitsarbeit

Interessierte Besucher und bestes Sommerwetter beim großen Informationsstand der Reservisten Hamburg

Teilnahme an der Leuchtturmveranstaltung „Open Campus 2022“ der Universität der Bundeswehr (HSU) mit anschließendem Beförderungsappell mit der Verteidigungsministerin Christine Lambrecht...

29.06.2022 Von Mirko Klisch

Ausschreibung DVag-Nr. 061-22 militärischen Ausbildungstag „Rund um die Alteburg“ am Samstag den 17.September 2022 in 55629 SEESBACH

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden,   wir freuen uns sehr, Ihnen in diesem Jahr wieder einen Ausbildungstag mit verschiedenen Stationen...

29.06.2022 Von Peter Beck