DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Braunschweig

Gesellschaft

Seenotrettung mit Tradition!




Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) war das Thema der AKRO-Veranstaltung am 20.10., das in einer informativen und interessanten Präsentation vorgetragen wurde.

Bereits beim Einnehmen der Plätze lagen für jeden Teilnehmer das Jahrbuch 2022 der DGzRS auf dem Tisch.

Der eigentliche Vortrag begann mit einem kleinen Video. Es sangen einige Seenotretter und Klaus Lage, Botschafter der DGzRS, den Song „Volle Kraft voraus“, der auch den Leitsatz enthält: Wir kommen bei jedem Wetter ! Anschließend erfolgte ein Blick in die Geschichte der Seenotrettung, die mit der Rettung vom Strand aus mit Ruderbooten und mit von Raketen abgefeuerten Leinen und anschließendem Einsatz von Hosenbojen begann.

Die Gesellschaft wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Kiel gegründet. 1910 bestand ein durchgängiges Netz mit 129 Rettungsstationen von Borkum bis Ostpreußen. Die Retter haben bisher rund 86.000 Seeleute und Wassersportler aus Seenot gerettet oder Gefahren befreit (Stand 2021).Die DGzRS erhält keine staatlichen Gelder und deckt den größten Teil ihrer Kosten durch freiwillige Zuwendungen.

Danach wurde die Dislozierung der Rettungsstationen in der Gegenwart an Nord- und Ostsee vorgestellt. Dabei wird zwischen festen und freiwilligen Besatzungen unterschieden.Die Kapitäne auf den Rettungskreuzern und Booten heißen aus traditionellen Gründen „Vormann“. Im Bereich der freiwilligen Besatzungen gibt es bereits einen weiblichen Vormann. Im letzten Jahr gab es über 1000 Rettungseinsätze bei unterschiedlichen Unglücksfällen. Bei der Abbergung von Verletzten wird häufig die Deutsche Marine zum Winschen hinzu gezogen.

Den Abschluss bildete ein Kurzfilm über die Wartung und die Technik der Fahrzeuge, die vorher im Einzelnen vorgestellt wurden.

Es war eine gelungene Veranstaltung, die wesentlich mehr Teilnehmer verdient gehabt hätte.

Nach Ende des Vortrages wurde sowohl von einzelnen Kameraden, aber auch von der Kreisgruppe BS (€ 50.-) und RK Braunschweig (€ 50.- ) Geld gespendet.

Fotos: U.Hartmann/ U. Deventer

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Suchen und Retten am Watzmann

Bad Reichenhall, 5. Dezember 2022 Suchen und Retten am Watzmann Berchtesgaden / Bad Reichenhall. Flink und zielstrebig knattert die kleine...

05.12.2022 Von Gebirgsjägerbataillon 231
Verband

Eröffnung der neuen Geschäftsstelle in Weilburg an der Lahn

Weilburg – „Was lange währt, wird endlich gut!“ Mit diesen Worten begrüßte der Kreisvorsitzende der Kreisgruppe Rheingau-Hessen-Nassau d, Sascha Buschky,...

05.12.2022 Von stb

Schulung der Internetbeauftragten.

Am 04.12.2022 trafen sich die Internetbeauftragten der Kreisgruppe Hildesheim zur jährlichen Weiterbildung in den Räumlichkeiten des Kreissportbundes in Hildesheim ....

05.12.2022 Von Wolfgang Gehrmann / Bilder: Eckehard Salig