DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Braunschweig

Aus der Truppe

„Und sie fliegen doch!“ Tag der Bundeswehr in Faßberg




„Danke unseren Soldatinnen und Soldaten für ihren Einsatz weltweit. Sie stehen heute erneut zum fünften Tag der Bundesehr im Mittelpunkt. Von Afghanistan über den Irak bis nach Mali, danke für Ihren Einsatz“, rief die Verteidigungsministerin Frau Dr. Ursula von der Leyen bei ihrer Rede den Besuchern am Tag der Bundeswehr in Faßberg zu. Erstmalig wurde auch das Veteranenabzeichen durch die Ministerin ausgehändigt.

 

Der Fliegerhorst in der Lüneburger Heide, präsentierte den zahlreichen Besuchern an diesem Tag eine Vielzahl von Flugzeugen, Hubschraubern und Fahrzeuge der Bundeswehr und ehrte auch den siebzigsten Jahrestag der Berliner Luftbrücke.

 

In der Flugschau demonstrierte der Kampfhubschrauber Tiger und der Eurofighter ihr können. Aber auch der „Flug der Generationen“ beeindruckte durch den gemeinsamen Flug der historischen DC-3, der C-160 Transall und der neuen Transportmaschine Airbus A400M die Teilnehmer dieser Veranstaltung.

 

„Operation Little Vittles“ – Operation Kleiner Proviant

Als Besonderheit standen die zahlreichen Flugzeuge des Typ Douglas DC-3/C-47 im Mittelpunkt. Dieses Passagier- und Transportflugzeug aus dem Jahr 1935, wurde bis in den fünfziger Jahren von der US Armee in verschiedenen Verwendungen eingesetzt. In Deutschland wurde sie 1948/49 bei der Versorgung über die Luftbrücke für West-Berlin, als Rosinenbomber bekannt.

 

Ein besonderer Gast durfte bei dieser Veranstaltung nicht fehlen. Der ehemalige Colonel (Oberst) der US Air Force, Gail S. Halvorsen hatte vor siebzig Jahren als Pilot an der Luftbrücke teilgenommen. Der heute 98-jährige war der Erste der damals vor der Landung auf dem US Sektor in Berlin Tempelhof, an kleinen Fallschirmen befestigte Süßigkeiten, den West-Berliner Kindern zuwarf. Ein Mensch der nicht nur seinen Auftrag erfüllte, sondern den eingeschlossenen Berlinern Hoffnung gab.

Ein buntes Programm mit vielen Informationen

An den Infoständen konnten sich die Besucher informieren und austauschen. Der Kampfpanzer Leopard 2 A6, der Schützenpanzer Puma und die anderen ausgestellten Landfahrzeuge der Bundeswehr erweckten großes Interesse. Weiterhin konnten sich die Teilnehmer in einer Halle, über die Luftbrücke von Berlin informieren. An den zahlreichen Imbissständen und Musikveranstaltungen wurde für das leibliche und geistige Wohl gesorgt.

 

 

Den Kameraden der Reservistenkameradschaft Wolfenbüttel, wird diese erfolgreiche Veranstaltung, stets in Erinnerung bleiben. Danke dafür!

Fotos: Eduard Mirwald /Wikipedia

 

 

 

Verwandte Artikel

Kriegsgräberpflege in Arras

Seit nunmehr bereits über 30 Jahren betreut die RK Brevörde die Ruhestätten von elf 1945 gefallenen deutschen Soldaten auf dem...

28.11.2022 Von 2200221100000

„In Übung halten“ mit Pulverdampf, gepflegter Kameradschaft, Zielen, Lernen und Erfolgen

Im Terminkalender stand für die Reservisten der Landesgruppe Bremen ein IGF-Schießen (infanteristische Grundfertigkeiten) auf der Standortschießanlage Eggestedt an. Dazu waren...

28.11.2022 Von Text: mp Bild: mp, Martin B., Holger D.
Allgemein

Wo sind die Scharnhorsts und Gneisenaus? Die Bundeswehr benötigt Reformen

Julius Braun hat Militärgeschichte sowie Sicherheits- und Verteidigungspolitik an den Universitäten Bonn, Maynooth, Potsdam und Dublin studiert. Er ist Doktorand...

28.11.2022 Von Julius Braun