DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Elbe-Weser-Dreieck

Besuch bei den Panzerpionieren




Brückenschlag zwischen Truppe und Reserve

Die Reservistenkameradschaft Wingst und Umgebung hat regelmässige Besuche der aktiven Truppe der Bundeswehr in ihrem Programm. Das Panzerpionierbataillon 130 in Minden war am Dienstag Ausflugsziel der agilen Reservisten. Die Kampfunterstützungseinheit macht den Weg für nachrückende Truppenverbände frei. Sie schlägt Schneisen, überwindet Sperren und Gewässer.

Kampfmittelräumdienst und das Auslösen versteckter Sprengladungen zur Unterstützung der Truppenbewegung sind ebenso Auftrag im Gefechtsfall. Das Panzerpionierbataillon verfügt über erforderliche Großgeräte. Pionierpanzer Dachs zum Anlegen von Baumsperren oder zum Bau von Feldbefestigungen, Minenräumpanzer Keiler und Brückenlegepanzer Biber und Leguan zur Überbrückung kleinerer Gewässer.

Das modernste Schwimmbrückengerät der Welt, die Schnellschwimmbrücke Amphibie M3 ist ein hochmobiles Vierradfahrzeug mit Allradantrieb, ausgeklappt als Fähre, mit mehreren M3 verbunden als Brücke einsetzbar. Eine Fähre aus zwei Amphibien dieses Typs kann einen Kampfpanzer transportieren. Mit sieben M3 ist es möglich in weniger als zwanzig Minuten eine 100 Meter lange Schwimmbrücke zu bauen.

Die Pioniertruppe in Minden zeigte in einer Übung ihre hervorragenden Fähigkeiten mit ihren Geräten und die Wingster waren hautnah dabei! Fachkundiges militärisches Personal führte ca. sechs Stunden eine Einweisung im Gelände durch. Die Abläufe der Übung und das verwendete Gerät wurden in Präsentationen erklärt. Am Ende der Stationsunterweisung erfolgte der Einsatz mit der Amphibie M3 zu einem scharfen Brückenschlag.

Die Teilnahme von Reservisten an einer solchen Übung ist keine Selbstverständlichkeit. An dieser Stelle sei insofern den Feldwebeln und Offizieren und dem Kommandeur ausdrücklicher Dank gesagt! Die Reservistenkameradschaft Wingst erlebte eindrucksvoll einen Tag in der Truppe und mit ihm einen Brückenschlag zur Reserve.
Die SoldatInnen des Panzerpionierbataillons werden in allen Einsatz-gebieten des Auslandes eingesetzt. Sie leisten einen dauerhaften Beitrag zur Flüchtlings- und Cornahilfe. Unterstützung bei Naturkatastrophen erfolgt nach Bedarf und Erfüllung rechtlicher Voraussetzungen wie bei der Flutkatastrophe unter anderem im Ahrtal.

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

Antrittsbesuch OB Boris Palmer

Antrittsbesuch der Reservistenkameradschaft Tübingen bei dem wieder gewählten Oberbürgermeister Boris Palmer. Der Oberbürgermeister zeigte sich den Reservisten gegenüber sehr offen...

29.01.2023 Von Klaus Pollmeier

Monatsversammlung mit Anmeldungen für Fernmeldeausbildung + AGSHP + Spähtrupp

Am 29.01.2023 eröffnete Gerhard Mindt pünktlich um 10 Uhr die erste Monatsversammlung im neuen Jahr. Zunächst wurden bevorstehende Veranstaltungen besprochen...

29.01.2023 Von Josef König

Stromausfall: Vorbereitung ist keine Panikmache

Sicherheitspolitisches Forum der Reservisten im Schloss Wickrath zu „Deutschland und Europa im Stresstest“ Die schlechte Nachricht: Ein großflächiger Stromausfall auch...

29.01.2023 Von Helmut Michelis / RvL