DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Elbe-Weser-Dreieck

Aus den Ländern

Bundeswehr und Reservisten Hand in Hand.

Tag der Bundeswehr in Nordholz / Information aus erster Hand

Dank für den Einsatz: Zahlreiche Reservisten, u.a. aus der Kreisgruppe Elbe-Weser-Dreieck, brachten sich und ihr Fachwissen im Rahmen des Tages der Bundeswehr in Nordholz ein.

Foto: Bundeswehr/Maylin Wied

Im Marinefliegerhorstes Nordholz schmückt das ehemalige Einsatzmuster des Marinefliegergeschwader 3 ‚Graf Zeppelin‘ die Haupteinfahrt. Die letzte Bréguet Br 1150 ‘Atlanic’ der Bundeswehr wurde am 20. Juni 2010 außer Dienst gestellt.

Foto: Alfred Claußen

Bis ins Jahr 1975 flog der Hubschrauber Sikorski S-58 (H-34 G) beim Marinefliegergeschwader 5 in Kiel-Holtenau im Seenotrettungseinsatz über der Ost- und Nordsee. Heute steht eine H-34 G im Marinefliegerhorst Nordholz als Denkmal.

Foto: Alfred Claußen

Zu Beginn der Vorführungen am „Tag der Bundeswehr“ zeigten Fallschirmspringer ihr Können.

Foto: Alfred Claußen

Zu Beginn der Vorführungen am „Tag der Bundeswehr“ zeigten Fallschirmspringer ihr Können.

Foto: Alfred Claußen

Das Transportflugzeug Airbus A400M des Lufttransportgeschwader 62 aus Wunstorf ist mit seinen vier riesigen Turboprop-Triebwerken sehr beeindruckend.

Foto: Alfred Claußen

Die zivil registrierte Douglas A-4N Skyhawk „532“ der kanadischen Firma Discovery Air Defence Services gehört zu den sechs Maschinen, die vom Fliegerhorst Wittmundhafen Zieldarstellungen für die Bundeswehr fliegen.

Foto: Alfred Claußen

Der Hubschrauber Westland Mk.41 ‚Sea King‘ wird vom Marinefliegergeschwader 5 u.a. für den SAR-Dienst (Such- und Rettungsdienst) eingesetzt. Dahinter ist ein Bordhubschrauber Westland Mk.88A ‚Sea Lynx‘ zu sehen.

Foto: Alfred Claußen

Die North American Rockwell OV-10B ‚Bronco‘ wurde von der Bundeswehr bis zum Jahre 1990 als Zielschleppflugzeug in der Ausbildung der Luftabwehr eingesetzt. Diese Maschine fliegt heute als ziviles Museumsflugzeug.

Foto: Alfred Claußen

Die Panzerhaubitze 2000.

Foto: Alfred Claußen

Auch das Deutsche Heer beteiligte sich an der Ausstellung mit zahlreichen Fahrzeugen. Hier ist ein LKW MULTI 15 t zu sehen.

Foto: Alfred Claußen

Vorführung der Fahrzeugdekontamination durch einen ABC-Trupp.

Foto: Alfred Claußen

Alle Ausstellungsobjekte – wie hier beispielsweise die Panzerhaubitze 2000 – konnten durch die Besucher auch aus der Nähe eingehend betrachtet werden.

Foto: Alfred Claußen

Eine mobile Feldküche der Bundeswehr.

Foto: Alfred Claußen

Bei allen Auslandseinsätzen der Bundeswehr leisten Beschäftigte der Deutschen Post AG als Reservist ihren Dienst bei der Feldpost. Bei Tagen der offenen Tür sind im Feldpostamt die Sonderstempel immer sehr begehrt.

Foto: Alfred Claußen

Das Seitenleitwerk eines ausgemusterten Seeüberwachungsflugzeuges/U-Boot-Jägers Bréguet Br 1150 ‘Atlanic’ schmückt mit dem Konterfei des Grafen Zeppelin das Offiziersheim im Fliegerhorst Nordholz.

Foto: Alfred Claußen

Rund 15.000 Besucher waren zum Tag der Bundeswehr nach Nordholz gekommen. Auch die Kreisgruppe Elbe-Weser-Dreieck des Reservistenverbands war auf dem Marineflieger-Stützpunkt vertreten. Mitglieder der Kreisgruppe informierten über Aufgaben und Angebote des Verbands und standen für Gespräche zur Verfügung. In unmittelbarer Nähe des Geschehens auf dem Flugbetriebsbereich war der Stand der Reservisten zu finden. Inmitten von zahlreichen Luftfahrzeugen der Bundeswehr und ausländischer Gäste sowie einer Auswahl von Großgeräten des Heeres informierten die Mitglieder des Reservistenverbands über ihre Arbeit und die vielfältigen Möglichkeiten, die der Verband für alle Interessierten das ganze Jahr über bereithält.

Der Tag der Bundeswehr stellte einen idealen Rahmen dar, um sich zu präsentieren. Auch bei der Organisation und Durchführung der Großveranstaltung waren zahlreiche Reservisten mit von der Partie. Die meisten der Team-Angehörigen waren drei Wochen im Rahmen von Reservistendienstleistungen in Nordholz, um ihr Fachwissen und ihre Arbeitskraft sinnvoll einzusetzen und die aktiven Soldaten des Marineflieger-Stützpunktes sowie die zivilen Mitarbeiter zu unterstützen und zu entlasten. Von der wichtigen Tätigkeit der Absicherung am eigentlichen Veranstaltungstag über Unterstützung als Kraftfahrer bis hin zur Mitarbeit im Presse-Team reichte dabei das Aufgaben- und Einsatzspektrum. Seitens der unmittelbaren Vorgesetzten und zum Abschluss auch in Form einer Würdigung durch das Marinefliegerkommando gab es Lob und Anerkennung für die eingesetzten Reservisten.

Verwandte Artikel
Verband

Oberst der Reserve für besondere Verdienste ausgezeichnet

Wegen seiner langjährigen, vorbildlichen und herausragenden Leistungen wurde der zum Multinational Medical Coordination Centre/ European Medical Command (MMCC/EMC) zugehörige Oberst...

10.08.2022 Von Rico Maderthoner
Verband

Die Blaulichtmeile in Niederrhein startete neu durch.

Beim Fußball-Volksfest in Rheydt war auch der Reservistenverband am Ball Nach der jahrelangen Corona-Zwangspause hat jetzt in Mönchengladbach endlich wieder...

10.08.2022 Von Helmut Michelis / vLi
Aus den Ländern

Reservisten am Schießsimulator eingewiesen

Die Kreisgruppe Harz im Reservistenverband verfügt über Reservisten, die das Ausbildungsgerät „Schießsimulator Handwaffen/Panzerabwehrhandwaffen“ (AGSHP) bedienen dürfen. Im Rahmen der beorderungsunabhängigen...

10.08.2022 Von Reservistenverband / Rüdiger Ahrens und Helmut Gleuel