DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Elbe-Weser-Dreieck

Jahresabschlussbrief des Kreisvorsitzenden an alle RK-Mitglieder




Werte Kameraden der Kreisgruppe „Elbe-Weser-Dreieck“,

aufgrund der weiter vorhandenen Corona bedingten Einschränkungen war 2020 im Sinne der Reservistenaktivitäten mehr als problematisch, denn es fanden  ab dem 16. März d.J. (befehlsbedingter „shut down“) keinerlei DVag und, wenn auch nur noch sehr eingeschränkt, VVag, statt. Beibehalten wird dieser Zustand noch bis Ende Dez. 2020, wobei davon ausgegangen werden muss, dass sich diese Situation in 2021 fortsetzt. Seitens der Wiederaufnahme von DVag wird derzeit frühestens der Termin „Ende März 2021“ genannt (allerdings wurde dieses noch nicht offiziell bestätigt), wobei für das Abhalten von VVag seitens des LdVerb NI nunmehr immer kurzfristig, d.h. monatlich für den Folgemonat, entschieden werden soll. Das Ziel hier ist, dass sich die Kameraden (Vorgabe: Einhalten der jeweils bestehenden Hygienevorgaben) im Rahmen ihrer vereinsbezogenen Reservistenarbeiten (z.B. die monatlichen RK-Abende) wieder treffen können.

Unter diesem vorgegebenen und befohlenen „shut down“ leidet natürlich nicht nur die jeweilige, RK bezogene Reservistenarbeit, sondern auch die übergeordnete Zusammenarbeit innerhalb des erweiterten Kreisvorstandes. So konnte dieses Gremium am 11. März nur einmal zusammenkommen, während das zweite Treffen „Herbst“ (hier beide Termine), letztendlich ersatzlos abgesagt werden mussten. Terminiert ist die nächste Veranstaltung „erweiterte Kreisvorstandssitzung“ jetzt für den 24. Feb. 2021 doch dabei ist es offen, ob sie im gewohnten Rahmen, d.h. gemeinsam vor Ort, stattfinden kann, oder mittels einer Video-Konferenz durchgeführt werden muss.

Aufgrund dieses umfassenden „shut down“ wurden ab dem 16. März (von einer kurzen Unterbrechung abgesehen) fast alle DVag, sowie die in 2020 neu initiierte Veranstaltung „Ausbildung zu Soldaten der Reserve“ (Fortsetzung jetzt ab Juni 2021 geplant) kpl. ausgesetzt. Doch davon unabhängig, zeigt der beigefügte Anhang „Beitrag Präsident InfoBrief Heer Nr. 5 Dezember 2020“, die zukünftige Sichtweise der Reservistenarbeit aus Sicht der Bundesgeschäftstelle.

In enger Zusammenarbeit fand dem KrVorst „EWD“ und der GeschStelle ROW zwischenzeitlich die „Jahresplanung DVag 2021“ statt, wobei seitens des LdKdo NI allerdings schon jetzt mitgeteilt wurde, dass Großvorhaben, wie z.B. die „HERMANNSBURGER WINTERPATROUILLE“, das Ausbildungswochenende „BORKUM“ abgesagt, bzw. weiter in Richtung Sommer (hier Ausbildung GARLSTEDT) verlegt werden. Ebenso terminlich weiterhin offen ist das Durchführen der „DEUTSCHEN RESERVISTENMEISTERSCHAFT“ (Juni), bzw. der NIMWEGENMARSCH (Juli).

Das Thema „Auskleidung Ü65“ führte innerhalb des gesamten Reservistenverband zu einer sehr starken, ablehnender Reaktion, hier ins besonders bei den direkt betroffenen Kameraden, sodass dieses Vorhaben vermutlich umfassend aufgegeben wird.

Seitens des LdKdo Ni „ResAngel“ (StOffz ResAngel, hier Oberstleutnant Wilkens und Oberstleutnant Willecken) wurde mit ihrem letzten Brief in diesem Zusammenhang hierzu mitgeteilt:

  • Das LdKdo NI ist nicht gewillt, langjährig aktive und verantwortungsvoll wirkenden Reservisten und Reservistinnen mit dem Erreichen dieser Altersgrenze fallen zu lassen.
  • Kameraden, die sich hier verdient machten und dieses auch über die Altersgrenze „Ü65“ fortsetzen wollen, soll dieses im Einzelfall auch ermöglicht werden.
  • Deswegen wird das Vorhaben „Auskleidung Ü65“ nicht umgesetzt.
  • Davon unabhängig werden aber alle die Kameraden diesbezüglich angeschrieben, die sich über zwei Jahre nicht in der beorderungsunabhängigen Reservistenarbeit engagierten.

Werte Kameraden, abschließend wünsche ich Euch und Ihnen im Namen des gesamten Vorstands der KrGrp EWD ein ruhiges Fest, einen angenehmen Jahreswechsel sowie für 2021 nur eines, „…bleibt bloß gesund….!“

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Joachim Gaulke

Kreisvorsitzender Kreisgruppe Elbe-Weser-Dreieck

 

 

Verwandte Artikel
Verband

Oberst der Reserve für besondere Verdienste ausgezeichnet

Wegen seiner langjährigen, vorbildlichen und herausragenden Leistungen wurde der zum Multinational Medical Coordination Centre/ European Medical Command (MMCC/EMC) zugehörige Oberst...

10.08.2022 Von Rico Maderthoner
Verband

Die Blaulichtmeile in Niederrhein startete neu durch.

Beim Fußball-Volksfest in Rheydt war auch der Reservistenverband am Ball Nach der jahrelangen Corona-Zwangspause hat jetzt in Mönchengladbach endlich wieder...

10.08.2022 Von Helmut Michelis / vLi
Aus den Ländern

Reservisten am Schießsimulator eingewiesen

Die Kreisgruppe Harz im Reservistenverband verfügt über Reservisten, die das Ausbildungsgerät „Schießsimulator Handwaffen/Panzerabwehrhandwaffen“ (AGSHP) bedienen dürfen. Im Rahmen der beorderungsunabhängigen...

10.08.2022 Von Reservistenverband / Rüdiger Ahrens und Helmut Gleuel