DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Elbe-Weser-Dreieck

Reservisten frischen Wissen auf




Bildautor: RK Verden

Bildautor: RK Verden

Bildautor: RK Verden

Verdener Reservisten richteten wieder ein Ausbildungsbiwak aus

Stabsfeldwebel der Reserve (SFw d. R.) Jörn Kruse hatte hierzu in den Bereichen:

– Erste Hilfe, Retten und Bergen,
– Schießen mit KK,
– Pionierdienst aller Truppen,
– sowie für verschiedene Szenarien militärischer Lagen ein Ausbildungsprogramm in Theorie und Praxis vorbereitet.

Ein großer Bestandteil des Trainings nahm die richtige Anwendung der Notfallversorgung ein. Unter anderem mussten Verbände angelegt und die richtige Handhabung eines
Defibrillators durchgeführt werden. Das theoretische Wissen konnten die Teilnehmer anschließend in praktischen Übungen umsetzen. „Wir haben kleine Szenen vorbereitet, die so auch in der Realität geschehen können“, so Obergefreiter der Reserve (OG d. R.) Benjamin Tari. Die Teilnehmenden mussten einen verletzten Kameraden im Feld suchen, ihn notfallmäßig versorgen und anschließend in Sicherheit bringen. „Diese realistische Darstellung hat allen gut gefallen“, resümierte SFw d. R. Kruse.

Nach der praktischen Umsetzung der Ersten Hilfe, stand ein weiterer Teil der Ausbildung an. Die Teilnehmenden konnten ihr Wissen in der Pionierausbildung auf der Weser auffrischen.
Die THW-Bundesschule Hoya stellte hierfür die Schlauchboote zur Verfügung. Die Reservistenkameradschaft (RK) Verden durfte auf Einladung und unter der Leitung des Schützenvereins Barme den Kleinkaliber-Stand zum Schießen nutzen. Hierbei belegte der Stabsgefreite der Reserve (SG d. R.) Jörn Jasper den ersten Platz.

Das ereignisreiche Wochenende konnte dann bei einem gemeinschaftlichen Lagerfeuer mit dem THW und der Freiwilligen Feuerwehr Hoya sowie dem Schützenverein Barme
abgeschlossen werden. Der Vorsitzende der RK Verden, Stabsgefreiter d. R. Frank Martin Dreiskämper, zog ein positives Fazit des Ausbildungswochenendes mit den Worten: „Wir werden das Ausbildungsbiwak auf jeden Fall im kommenden Jahr wiederholen“, sagte er zufrieden. Nicht nur die hohe Motivation der Reservisten, sondern auch die gute Zusammenarbeit aller Ausbilder führten letztendlich zu einem erfolgreichen Wochenende.

Verwandte Artikel
Verband

Ehrungen und Neuwahlen bei der RK Dormagen

Zum diesjährigen Neujahrstreff am Samstag 21.01.2023, die die Dormagener Reservistenkameradschaft in den Räumen des HSS in Straberg abhielt befanden sich...

28.01.2023 Von EH - Vors. RK Dor
Gesellschaft

Ehrenamtsnadel für Georg Harass

Bürgermeisterin Liane Sedlmeier würdigte am Freitagabend zahlreiche Bürger der Stadt Osterhofen, die vielfältig und langjährig im Ehrenamt tätig waren. Kreisschriftführer...

28.01.2023 Von Josef König

Sicherheitspolitik - Newsletter 1/2023

Der aktuelle Newsletter 1/2023 aus dem Sachgebiet Sicherheitspolitik skizziert die zu erwartenden Schwerpunkte 2023 und gibt wertvolle Tipps für Hintergrundinformationen....

28.01.2023 Von Josef König