DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Emsland/Grafschaft Bentheim

Allgemein

Die alte „Tante JU“




Transportflugzeug Junkers JU 52

Transportflugzeug Junkers JU 52

Bildautor: RK

Die Reservistenkameradschaft Meppen hat, wie im letzten, auch in diesem Jahr mit Unterstützung des Bundeswehr Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Leer im Rahmen einer militärhistorischen und sicherheitspolitischen Weiterbildung die „JU-52 Halle“ der Traditionsgemeinschaft Luftwaffe neben dem Fliegerhorst des Lufttransportgeschwaders 62 (LTG 62) in Wunstorf durchgeführt.

Pünktliches Erscheinen der Teilnehmer und des Busses haben dann auch maßgeblich zum Erfolg dieses Vorhabens beigetragen. Nach Eintreffen am RK-Heim „Wasserturm“ wartete bereits der gedeckte Tisch mit belegten Brötchen und Kaffee für alle Frühaufsteher. Teilnehmer waren wie im Vorjahr die Beschäftigten des BwDLZ und der OVV KNR/NL und die gemeldeten Mitglieder der RK Meppen. Leider hatten sich kurzfristig mehrere Interessierte aus den unterschiedlichsten Gründen abgemeldet und so fuhren wir mit 26 Personen von Meppen nach Wunstorf, wo wir pünktlich um 11:00 Uhr vor der JU 52-Halle eintrafen.

An der Anmeldung erfuhren wir, dass die per Internet georderte Führung wohl nicht bearbeitet beziehungsweise übersehen wurde. So sahen wir uns zuerst den Film über die Bergung mehrerer JU 52 an, die 1986 aus dem Hartigvaan-See in Norwegen aus 70 m Tiefe geborgen wurden. Nach dem Film sahen wir uns die in der Halle ausgestellten Exponate der Luftfahrt an, wobei die ausgestellte JU 52, allein durch ihre Ausmaße, den größten Eindruck hinterließ. Im Freigelände konnten wir u.a. eine Noratlas, eine Transall sowie einige unterschiedliche Hubschrauber-Typen bestaunen und bewundern. Zum Abschluss überreichten wir dem für die Traditionsgemeinschaft Luftwaffe anwesendem Verantwortlichen unser Kameradschaftswappen.

Ein kurzer Ausflug an das Steinhuder Meer, mit Blick auf die Festungsinsel Wilhelmstein und ein Gang über die Promenade, rundeten unseren Besuch in Wunstorf ab. Nach Rückkehr haben wir beim gemütlichen Beisammensein, bei Bier und Gegrilltem, noch bis in die Abendstunden über das Erlebte gesprochen.

Fazit: Eine gelungene Weiterbildungsfahrt bei gutem Wetter. Was will man mehr.

Verwandte Artikel

Hessische Reservisten mit Fanzösichem Fahnenband ausgezeichnet

Anlässlich des Besuches Hessischer Reservisten zum Volkstrauertag in Lyon zeichnete der Präsident der Französischen Reserveoffiziersvereinigung, Fregattenkapitän d. R. Jean-Luc Logel...

02.12.2022 Von Frank Kreuz

Hessische Reservisten im Gedenken an die Opfer Jüdischen Glaubens des Ersten Weltkriegs

Im Vorfeld des Volkstrauertags gedachten Hessische Reservisten den Opfern Jüdischen Glaubens im Ersten Weltkrieg. Auf dem Frankfurter Jüdischen Friedhof wies...

02.12.2022 Von Frank Kreuz
Gesellschaft

Welche Arbeitgeber werden Partner der Reserve 2023?

Seit 2016 vergeben das Verteidigungsministerium der Verteidigung und der Reservistenverband jährlich gemeinsam öffentlichkeitswirksam die Auszeichnung „Partner der Reserve“. Der Preis...

02.12.2022 Von Redaktion