DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Göttingen

Allgemein

Sollingstreifzug 2014




Bildautor: T. Schneider

Vom  21. bis 23. März 2014 fand unter Ausrichtung der RK Zieten-Göttingen bereits zum dritten Mal eine Spähtruppausbildung unter dem Namen „Solling Streifzug“ statt. Mit der Vorbereitung und Durchführung waren in diesem Jahr Leutnant d.R. Ockel und wieder der Obergefreite d. R Simon Jonski betraut. Für die Übungsteilnehmer und das Funktionspersonal wurden jeweils Powerpointvorlagen zur Vorbereitung und Einarbeitung erstellt und vorab verteilt. Unter den Teilnehmern fanden sich einige neue Gesichter, leider fehlten einige ‘Streifzugerfahrene’ Teilnehmer. Bei dem Funktionspersonal blieb es größtenteils bei dem eingespielten Team der letzten beiden Jahre. Von der Landesgruppe Niedersachsen war der stellv. Landesbeauftragte Militärische Ausbildung, Oberstabsfeldwebel d.R. Dirk Merten, angereist. Er konnte sich im Verlauf des Samstag’s einen Überblick über die Leistungsfähigkeit der Teilnehmer und Ausbilder verschaffen. Kurzfristig und zum ersten Mal konnte der Standortübungsplatz Lüchtringer-Heide, 7 km südwestlich vom Standortübungsplatz Holzminden, genutzt werden. Dadurch mussten wesentliche Teile der Ausbildung vom Standortübungsplatz Holzminden dorthin verlegt werden.

Ebenfalls musste der gesamte Übungsablauf den neuen räumlichen Gegebenheiten angepasst werden. Während die Übungsleitung den geplanten Ablauf ändert,  wurde für das Funktionspersonal noch eine Stationsausbildung durchgeführt. Diese hatte folgende Inhalte: Übergabe von Verletzten an einen einem Krankenkraftwagen 2tgl , Waffenausbildung Gewehr G36 und Pistole P8 sowie Sprechfunkausbildung mit tragbaren Handfunkgeräten.

Die angereisten Übungsteilnehmer wurden in Gruppen aufgeteilt und begannen mit der Stationsausbildung Checkpoint und Tarnen/Täuschen. In dieser Zeit musste das Funktionspersonal zum Standortübungsplatz Lüchtringer-Heide verlegt werden um die Stationen ‘Waldarbeiter’, Hinterhalt durch Scharfschützen und ‘Versteckte OPZ’ vorzubereiten. Am frühen Nachmittag verlegten, zeitversetzt, die beiden verbleibenden Gruppen in den Übungsraum und führten ihre Spähtruppaufgaben durch.

Die beiden Spähtrupps und das Funktionspersonal wurden von der ‘Versteckten OPZ’ aus über Funk geführt. Nach Sonnenuntergang wurde zum Standortübungsplatz Holzminden zurückverlegt. Zum Abschluss nochmals Checkpointausbildung bei Nacht. Hier wurde dann die vergeblich gesuchte Person angetroffen und gestellt.

Für nächstes Jahr finden hoffentlich wieder mehr Teilnehmer den Weg nach Holzminden, die Veranstaltung hat es auf jeden Fall verdient. Bereits jetzt können Themenvorschläge zu Ausbildungsinhalten und Lagen 2015 an RK Zieten-Göttingen gemeldet werden.

Verwandte Artikel

Reservisten zu Besuch im Gerhard Neumann - Museum in Niederalteich

Die Kreisgruppe Bayerwald führte unter Federführung der RK Rinchach am 07.05.2022 eine Weiterbildungsfahrt in das Gerhard Neumann – Museum durch....

01.07.2022 Von Tobias Loeprich

Waffen- und Geräteausbildung

Die Kreisgruppe Göttingen veranstaltete am 18.6.2022 eine Waffen und Geräteausbildung in der Pionierkaserne Holzminden. Ziel war es die militärischen Grundkenntnisse...

01.07.2022 Von U. Bokelmann
Die Reserve

Junges Format für sicherheitspolitisch Interessierte

Wie wird Sicherheitspolitik zeitgemäß kommuniziert? Dieser Frage ging der erste SiPo-Talk in fünf spannenden, interaktiven „Fishbowl-Panels“ mit hochkarätigen Gästen in...

01.07.2022 Von Knud Neuhoff / spe