Nordrhein Westfalen

Kreis Hannover

Aus den Ländern

Militärfahrzeugtreffen 2019 in Wehmingen – Jetzt anmelden!




Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre findet auch in 2019 wieder das Militärfahrzeugtreffen der Kreisgruppe Hannover im Straßenbahnmuseum Sehnde-Wehmingen statt.

 

 

Treffen in 2019 ist am Wochenende 04./05. Mai!

Hier die offizielle Ausschreibung zur Veranstaltung

Hier der offizielle Anmeldebogen

Über die Veranstaltung:

Bei der Veranstaltung treffen sich Fahrzeuge militärischer Herkunft nach 1945 sowie themenverwandte Aussteller und Händler in Sehnde. Im Jahr 2018 waren mehr als 200 Fahrzeuge vor Ort! Für Teilnehmer ist Biwakieren möglich. Eine Geländestrecke steht zur Verfügung und wurde in 2016 Jahr ausgebaut und in 2019 weiter „verschärft“. Die Bundeswehr präsentiert sich regelmäßig ebenfalls als Aussteller auf dieser Veranstaltung.

 

Das Museum führt erfolgreich jedes Jahr vergleichbare Veranstaltungen mit anderen Fahrzeuggattungen durch und ist aufgrund seines weitläufigen Geländes sehr gut dafür geeignet. Darüber hinaus handelt es sich um eine ehemalige Liegenschaft der Bundeswehr und passt somit in den technisch-historischen Kontext.

Erstmals in 2016 wurde eine „Ausfahrt“ zum Luftfahrtmuseum Laatzen durchgeführt.
Die Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr war 2017 das Ziel.
In 2018 besichtigten wir den Flughafen Hannover-Langenhagen inkl. der Flughafenfeuerwehr.
2019 wollen wir das Welfenschloss Marienburg besuchen.

Veranstaltungsort:

Hannoversches Straßenbahn-Museum
Hohenfelser Str. 16
31319 Sehnde / OT Wehmingen
(Region Hannover)

Das Gelände liegt außerhalb der Umweltzone Hannovers!


Kosten:

Teilnehmer (Fahrzeugbesatzungen): 5 € /Tag/Person (Sa & So)

Besucher: Es gilt die an diesem Tage gültige Liste der Eintrittspreise des Museums


Uniformtrageerlaubnis:

Alle Reservisten der Bundeswehr, die eine allgemeine Uniformtrageerlaubnis (UTE) besitzen, können zu dieser Verbandsveranstaltung des VdRBw e. V. in Feldanzug, Grundform (ggf. mit Nässeschutz) erscheinen. Maßgebend sind die

in der jeweils aktuellen Fassung.

Uniformteile, die nicht dementsprechend getragen werden, dürfen keine Nationalitäts- und Dienstgradabzeichen aufweisen. Rechtswidrige Uniformen, Uniformteile, Orden und Abzeichen sind nicht zugelassen.

Deko- und Ausstellungswaffen sind nur nach Rücksprache und schriftlicher Bestätigung des Veranstalters zugelassen!

Verwandte Artikel
Militärische Aus- und Weiterbildung

Rekordteilnahme bei Handwaffenausbildung

Nieselregen und frostige Temparaturen hielten die Südhessem nicht davon ab in Frankfurt an einer dienstlichen Veranstaltung teilzunehmen. Mit rund 90...

19.04.2019 Von TB

Scheckübergabe im Landtag NRW

Am 9. April 2019 wurden auf Einladung des Landtagspräsidenten André Kuper Sammlerinnen und Sammler für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V....

19.04.2019 Von Dietmar Simon
Verband

Hohe Auszeichnung nach Rheinbach!

Anlässlich der letzten Kreisvorstandssitzung der Kreisgruppe, Bonn/ Rhein-Sieg am 08.April 2019, überreichte der Kreisvorsitzende, Alexander Bayer, dem langjährigen Mitglied, Oberfeldwebel...

19.04.2019 Von Eckhard Weber