DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Harz

Volksbund ehrte engagierte Soldaten und Reservisten für Friedensarbeit




Landrat Thomas Brych (5.v.l.), Teilnehmer des Arbeitseinsatzes und Vertreter des Volksbundes.

Reservistenkameradschaft Sehusa Seesen pflegte vom 2. bis 13. September 2019 Kriegsgräberstätten in Frankreich

 Helmut Gleuel mit der Goldenen Ehrennadel  ausgezeichnet

 

Goslar. Bevor Landrat Thomas Brych die Ehrung der am Kriegsgräberpflegeeinsatz in Frankreich teilgenommenen Soldaten und Reservisten vornahm, würdigte er die Wichtigkeit und die Arbeit für den Frieden des vor 100 Jahren am 16.12.1919 gegründeten Volksbundes, der unter anderem die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland erfasst, erhält und pflegt.

Landrat Thomas Brych heißt die Teilnehmer herzlich willkommen.

 

Goldene Ehrennadel für Hauptfeldwebel d.R. Helmut Gleuel

 Anschließend zeichnete er gemeinsam mit dem Volksbund-Geschäftsführer des Bezirksverbandes Braunschweig, Major d.R. Michael Gandt, Hauptfeldwebel d.R. Helmut Gleuel in Anerkennung seiner besonderen Verdienste mit der Goldenen Ehrennadel des Volksbundes aus. Der Bad Harzburger Reservist nahm unter anderem an einem Kriegsgräberpflegeeinsatz in Frankreich teil und berichtet seit vielen Jahren über die Ergebnisse der Haus- und Straßensammlungen, Ehrungen der Sammler der Kreisgruppe Harz und Gedenkveranstaltungen aus Anlass des Volkstrauertages auf dem Ehrenfriedhof Oderbrück im Internet, im Magazin für Sicherheitspolitik „.loyal“ des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. und in mehreren Zeitungen.

Michael Gandt (links) und Thomas Brych (rechts) zeichnen Helmut Gleuel mit der Goldenen Ehrennadel des Volksbundes aus.

 

Lichtbildervortrag über den Kriegsgräberpflegeeinsatz

Der Leiter der Arbeitsgruppe, Oberstleutnant d.R. Hans-Jörg Brennecke, hielt einen eindrucksvollen Lichtbildervortrag über den diesjährigen, überwiegend bei schönem Wetter, durchgeführten Kriegsgräberpflegeeinsatz.

„Von der Husaren-Kaserne der französischen Armee in Metz fuhren wir jeden Morgen mit zwei Fahrzeugen der Bundeswehr zu den nordwestlich und nordöstlich von Metz liegenden Grabstätten und Friedhöfen des deutsch-französischen Krieges 1870/71 im Raum Rézorieulles, Coincy, Nouilly und Noisseville. Unser Arbeitseinsatz bestand darin, Gras zu mähen, Unkraut zu jäten, Büsche und Hecken zu schneiden, Gedenksteine freizulegen, Steinelemente zu reinigen und mit Entmoosungsmittel zu spritzen sowie Inschriften zu erneuern. Da einige Grabstätten und Monumente mit Eisengittern umgeben sind, haben wir den schwarzen Farbanstrich erneuert.

Vor der Ehrung informiert sich der Landrat über den Kriegsgräberpflegeeinsatz.

 

Nach den anstrengenden Arbeiten blieb am Wochenende genügend Zeit, Land und Leute kennen zu lernen. So haben wir die Feuerwehr in Montigny besucht und das amerikanische Armeedenkmal des 1. Weltkriegs in Monsec besichtigt.

 

Als Abschluss der durchgeführten Friedensarbeit legten wir im Beisein französischer Politiker und ehemaliger Soldaten je einen Kranz auf den Friedhöfen in Rézorieulles und Coincy nieder und sangen die französische und deutsche Nationalhymne. Hans-Jörg Brennecke hielt die Totenehrung in französischer Sprache. Die Bürgermeister bedankten sich für den Arbeitseinsatz auf den Kriegsgräberstätten und unterstrichen die positive Entwicklung der „Deutsch-Französischen Freundschaft“. Hans-Jörg Brennecke hielt die Totenehrung in französischer Sprache.

In dem Bewusstsein, einen kleinen Beitrag zur Völkerverständigung geleistet zu haben, kehrten wir zufrieden nach Hause zurück“, sagte Hans-Jörg Brennecke.

 

Ehrung der Teilnehmer des Kriegsgräberpflegeeinsatzes

 

In Anwesenheit des Geschäftsführers des Bezirksverbandes Braunschweig des Volksbundes, Michael Gandt, sowie der Beauftragten der Bundeswehr für den Bereich Niedersachsen, Oberstleutnant a.D. Rainer Grygiel, und für die Reservistenarbeit, Stabsfeldwebel a.D. Jochen Droste,  sprach Landrat Brych folgenden Soldaten und Reservisten für die Verdienste um das Werk der Kriegsgräberfürsorge, das der Verständigung und der Erhaltung des Friedens dient, für ihr Engagement anlässlich des Arbeitseinsatzes in Frankreich Dank und Anerkennung des Volksbundes aus:

„Oberstleutnant d.R. Hans-Jörg Brennecke, Oberstabsfeldwebel d.R. Franz Maier, Stabsfeldwebel d.R. Armin Peter Schittenhelm, Hauptfeldwebel d.R. Hartmut Dege, die Obergefreiten d.R. Fritz Hipp und Dieter Kalbreier sowie Förderer Michael Nebelung sowie Oberstabsgefreiter Alexander Rymar und Stabsgefreiter (w) Jennifer Wiegels.“ Mit großer Freude überreichte er ihnen eine persönliche Dankurkunde, die Prof. Dr. Axel Saipa als Vorsitzender des Landesverbandes Niederachsen unterzeichnet hat, und das Zeitzeugenbuch „Treibgut des Krieges“ des Volksbundes, in dem die Flucht und Vertreibung der Deutschen aus den ehemaligen Ostgebieten geschildert wird.

Die Geehrten bekamen dieses lesenswerte Buch über erlebte Fluchtgeschichten geschenkt

 

Für den erkrankten Kreisgeschäftsführer des Volksbundes, Stabsfeldwebel d.R. Martin Spernau, hat Nadine von Cisewski an der Feierstunde teilgenommen, die ab Januar 2020 diese ehrenamtliche Tätigkeit übernehmen wird.

 

Text/Fotos: Helmut Gleuel

Foto Ehrung Gleuel: Jochen Droste

Verwandte Artikel
Militärische Aus- und Weiterbildung

38.IMM rund um das Schloss Rheydt

Heute am 01. Oktober finden in Mönchengladbach die jährlichen Militärmeisterschaften, kurz IMM statt. Genauer ist es der 38. IMM rund...

01.10.2022 Von EH - Vors. RK Dor

EINLADUNG ZUR DIGITALEN AUSBILDUNG DER RESERVE (DARes)

HINWEIS: Dieser Code ist mit einer sogenannten QR Code SCAN APP einlesbar und wird dann in leserlichen Text umgewandelt. Hier...

30.09.2022 Von Frank Wiatrak

LANDESPRESSESEMINAR NRW VOM 28.10.2022 – 30.10.2022

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden, hiermit laden wir euch ein zum Landespresseseminar vom 28.-30.10.2022 in die Waldkaserne Hilden. Da wir...

30.09.2022 Von Frank Wiatrak