DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Lüneburg

Militärische Aus- und Weiterbildung

Einsatzersthelferlehrgang Alpha (EEHA)




Der erste Lehrgang im Rahmen der Einsatzersthelferausbildung in diesem Jahr wird in der Theodor-Körner-Kaserne in Lüneburg durchgeführt. Zu diesem Lehrgang liegen zahlreiche Anmeldungen vor, teilweise aus anderen Bundesländern (Thüringen, Nordrhein-Westfalen). Bereits am Vorabend des Lehrgangsbeginns begrüßt OGefr d. R. Christian Hohberg die 13 Kameraden, die eine weite Anreise nach Lüneburg haben, in Block 12 der TKK.

Zu Lehrgangsbeginn am 17.02.2017 werden die Teilnehmer durch SF Laudan von der RAG SAN Nord begrüßt. Auch der Organisationsleiter für die Kreisgruppe hat sich an diesem Morgen eingefunden und die Teilnehmer begrüßt. Zu den auszubildenden Inhalten gehören u. a.:

  • Rechtskunde, Humanitäres Völkerrecht, Grundlagen EH, Atmung, Herz-Kreislauf und HLW, Einweisung AED
  • Schock, Herzinfarkt, Schlaganfall, Asthma bronchiale, Hyperventilation, Krampfanfälle
  • Vorstellen der persönlichen SAN-Ausstattung, QuikClot ACS+, Tourniquet, Quick Aid, Notverband, Morphin-Autoinjektor, Antibiotikum Cirofloxacin,

KfZ-Verbandskasten

  • Wunden, Explosionsverletzung, Knochenbrüche, Amputation, Blutstillung, Kopfverletzungen, Augenverletzungen

Am zweiten Ausbildungstag besuchen der Vorsitzende der Kreisgruppe Lüneburg, OStGefr d. R. Fabian Gruner gemeinsam mit dem stvLBeaMilAusb und stvLV des VdRBw OStFw d. R. Dirk Merten die Lehrgangsteilnehmer. Beide unterstreichen die Wichtigkeit und Reichweite der Veranstaltung, und machen sich einen Überblick über die praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Lehrgangsteilnehmer.

Neben der Sanitätsausbildung wird aber auch die Kameradschaft gepflegt. So stellt sich heraus, dass ein Kamerad Geburtstag hat. Kuchen und Kerzen werden schnell besorgt und dem Kameraden zu seinem 40. Geburtstag gratuliert.

Der Tag klingt mit einem Kameradschaftsabend ab 18:30 Uhr im neuen Mannschaftsheim im Casino der TKK aus. Alle hatten Spaß und gute Gespräche. Das Essen und der Service durch die Ordonanzen werden von allen gelobt! Es muss ja geschmeckt haben, denn die 25 Kameraden bestellten 40 Essenportionen, was den Küchenchef dazu bewegt, mal nachzuschauen, für welche Gäste er denn kocht.

Nach der Erfolgskontrolle wird am Ende des letzten Ausbildungstages den Ausbildern mit Applaus gedankt:

StFw d. R. Wolfgang Laudan (Leiter RAG San Nord), OGefr d. R. Lars Neumann (Mitglied RAG San Nord./Rettungsassistent) und OGefr d. R. Christian Hohberg (Mitglied RAG San Nord).

In der späteren Evaluation sowie in diverse E-Mails bewerteten die Teilnehmer den Lehrgang mit der Durchschnittsnote 1,2 und sind voll des Lobes.

Verwandte Artikel

Besichtigung der alten "Tante JU"

Die Reservistenkameradschaft Meppen hat, wie im letzten, auch in diesem Jahr mit Unterstützung des Bundeswehr Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Leer im Rahmen...

26.09.2022 Von Jürgen Bradler

38. IMM | Bühnenprogramm am Schloss Rheydt

Bühnenprogramm in und um Schloss Rheydt 11:30 Uhr bis 21:00 Uhr   11.30 Uhr        Opening, Auftritt der Band „Peter...

26.09.2022 Von Richard van Lipzig

Franken-Post XVIII. ist da

Die erschienene Franken-Post XVIII. berichtet über Aktivitäten aus Franken mit den Reservistenkameradschaften Heilbronn, Bad Wimpfen, Tauberbischofsheim, über einen Einsatz Kriegsgräberpflege...

26.09.2022 Von Hartmut Wilhelm