DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Osnabrück

Militärische Aus- und Weiterbildung

Ich kann nichts sehen…!

Kreisgruppe Osnabrück führte Ausbildung bei eingeschränkter Sicht durch.

Aufsichten bei eingeschränkter Sicht

Foto: Lars Gühler

Munitionsempfang bei eingeschränkter Sicht

Foto: Lars Gühler

Aufsicht bei eingeschränkter Sicht

Foto: Lars Gühler

Schießen bei eingeschränkter Sicht

Foto: Lars Gühler

Beobachten bei eingeschränkter Sicht

Foto: Lars Gühler

Die Sonne war bereits untergegangen, als der Gesamtleitende Oberfeldwebel d.R. Christian Kuberczyk die Teilnehmenden begrüßte und die drei Stationen vorstellte. „Wir werden heute Beobachtungsübungen mit dem Nachtsichtaufsatz (NSA), Einsatzübungen der Nachtsichtbrille und Schießen bei eingeschränkter Sicht durchführen.“, erläuterte Kuberczyk.

Nachdem jeder Teilnehmer einer Gruppe zugeordnet wurde, ging es auch schon los. Die erste Gruppe verlegte auf die Standortschießanlage und lernte dort mit den unterschiedlichen Beleuchtungszeiten zurechtzukommen sowie den Einsatz des Gewehres bei eingeschränkter Sicht.
Die zweite Gruppe begab sich mit den Gewehren mit Nachtsichtaufsätzen auf Beobachtungsposten und musste versteckte Ziele aufklären. „Ich kann nichts sehen…!“, hörte man des Öfteren von den Teilnehmern. Nachdem die Ausbilder die Handhabung des NSA erklärt hatten, konnten alle Teilnehmer ihren Auftrag fortführen.
Die Einschränkungen im Umgang mit der Nachtsichtbrille durfte die dritte Gruppe absolvieren. Dabei ging es darum, sich in einem Kellergewölbe mit Hindernissen durchzuschlagen und feindliche Kräfte aufzuklären.
Anschließend rollierten die drei Gruppen untereinander.

Eine warme Zwischenstation mit Brühe, Verpflegung und intensiven Gesprächen mit dem Feldwebel für Reservistenangelegenheiten (FwRes) Stabsfeldwebel Heiko Döbbeler und Organisationsleiter Hauptmann d.R. Lars Gühler rundeten die Ausbildung ab.

Hier ein paar Eindrücke der Ausbildung bei eingeschränkter Sicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red

Seminar "Migration und Flucht als sicherheitspolitische Herausforderung für Deutschland"

Seit Ausbruch des Angriffskrieges gegen die Ukraine sehen wir, dass die Themen Flucht und Migration von aktuellem sicherheitspolitischem Interesse sind....

29.09.2022 Von Markus Teichmann

Sommerfest auf dem NAUS Campingpark

Reservisten feiern gemeinsam mit Urlaubern Sommerfest auf dem KNAUS Campingpark in der Wingst unter dem Motto: „Tag der Offenen Tür...

29.09.2022 Von U. Frommhold, Bilder: RK-Wingst