DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Ostfriesland

Die Reserve

Arbeitseinsatz im Hürtgenwald




Da in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie keine Märsche oder Arbeitseinsätze für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. erfolgten, hat sich Oberstleutnant d.R. Peter Weyers um eine Alternative bemüht. Die Kameraden der „Marsch- und Arbeitsgruppe NRW + Hessen“ vermissten das gemeinschaftliche, kameradschaftliche Zusammensein und wollten etwas Produktives tun.

Peter Weyers nahm Kontakt auf mit dem Geschichts- und Museumsverein Hürtgenwald. Er fragte an, ob Restaurierungsarbeiten auf dem Schlachtfeld oder anderenorts erforderlich wären. Er bot einen 9-tägigen kostenlosen Arbeitseinsatz von 8-10 Reservisten an (Corona-Hygiene beachtend). Ungläubig nahm der Teamsprecher des Museums, Tobias Kreuzmann, dieses Angebot an.

Die Holzfassade des Museums in Vossenack war seit 25 Jahren nicht mehr imprägniert und gestrichen worden. Außerdem waren 12 Fenster zu verschließen und mit den Fassadenbrettern zu überdecken. – Herausforderung angenommen!

Der Museumsverein besorgte ein großes Militärzelt und buchte für die Gruppe einen Campingplatz in Heimbach. Samstags erfolgte die Anreise der 9 Reservisten (aus 4 Bundesländern) und der Zeltaufbau.  Am Sonntag erhielten die Teilnehmer eine Museumsführung. Danach stimmte OTL Weyers die Reservisten mit einer Exkursion über das Kampfgebiet Hürtgenwald in die Militärgeschichte ein. Von Montag bis Samstag wurde täglich von 09.00 bis 17.00 Uhr gearbeitet. Verpflegung wurde selbst beschafft und finanziert. Abends saß man in gemütlicher Runde vor dem Zelt am Feuer und genoss das Grillgut.

Der Bürgermeister der Gemeinde Hürtgenwald, Axel Buch und der Ortsvorsteher von Vossenack, Ullrich Hallmanns, besichtigten zwischendurch die Arbeit der Reservisten und waren begeistert. Familie Hallmanns betreibt in Vossenack eine Metzgerei mit Cateringservice. An den letzten Arbeitstagen erhielten die Reservisten danach kostenlos Grillfleisch und Wurstwaren. Natürlich erfolgte auch jeweils eine Gedenkfeier mit Niederlegung von Blumengestecken am Ehrenmal Ochsenkopf und an der Kirche Vossenack. Dazu reisten zwei weitere Reservisten an. Am Samstagnachmittag war die Arbeit geschafft. Die Fenster waren verschlossen und die Fassade erneuert und gestrichen. Die aktiven Mitglieder des Geschichtsvereins hätten das in Eigenregie nie selbst schaffen können. Sie waren sehr dankbar über den kostenlosen Arbeitseinsatz der Reservisten.

Verwandte Artikel

EINLADUNG ZUR DIGITALEN AUSBILDUNG DER RESERVE (DARes)

HINWEIS: Dieser Code ist mit einer sogenannten QR Code SCAN APP einlesbar und wird dann in leserlichen Text umgewandelt. Hier...

30.09.2022 Von Frank Wiatrak

LANDESPRESSESEMINAR NRW VOM 28.10.2022 – 30.10.2022

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden, hiermit laden wir euch ein zum Landespresseseminar vom 28.-30.10.2022 in die Waldkaserne Hilden. Da wir...

30.09.2022 Von Frank Wiatrak
Militärische Aus- und Weiterbildung

5. Eichstätter Infanteriemarsch stellt Reservisten auf die Probe

9 Mannschaften aus MÜNCHEN-NORD, NEUBURG, KIPFENBERG-DENKENDORF, WETTSTETTEN sowie dem GebLogPzGrenTrp, der HSK SCHWABEN und designierten HSK DONAU-PFALZ traten am 24....

30.09.2022 Von Peter Maier / RK EICHSTÄTT