DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

RAG Sanitätsdienst-Niedersachsen

Verband

RAG Sanitätsdienst – Nord in Lüneburg gegründet




RAG SanitätsdienstSanitätsdienst

Die Neuausrichtung der Reserve in der Bundeswehr sieht vor, dass das Konzept „Reservisten bilden Reservisten aus“ umgesetzt wird. Doch in der Praxis kommt es in der Ausbildung von geeignetem Ausbildungspersonal im Sanitätsdienst zu großen Engpässen. Damit die gestellten Ziele in der Sanitätsausbildung dennoch erreicht werden können, trafen sich am ersten Donnerstag im Januar Soldaten der Reserve, um eine Reservistenarbeitsgemeinschaft zu gründen.

Die neun Gründungsmitglieder um den neuen Vorsitzenden, Stabsfeldwebel Wolfgang Laudan, möchten die Sanitätsausbildung innerhalb der Kreisgruppe sicherstellen und ausbauen. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Stabsunteroffizier d. R. Stefan Lühr gewählt. Nicht nur die Qualifizierung von Sanitätsausbildern haben sich die Sanitäter und Ärzte auf die Fahnen geschrieben, sondern auch die adäquate und qualitativ hochwertige Ausbildung der Reservisten in der Kreisgruppe. Als Fachberater für das anspruchsvolle Vorhaben konnte Flottillenarzt Dr. Daniel Seemann gewonnen werden.

Darüber hinaus möchte die RAG SAN-Nord die ehemals guten Kontakte zu den Blaulichtorganisationen, die durch Umstrukturierung des Sanitätszentrums in der Theodor-Körner-Kaserne vor einigen Jahren doch zum Erliegen kamen, reaktivieren und ausbauen. Dieses Vorhaben liegt dem neuen Vorsitzenden besonders am Herzen. Hat er doch als aktiver Soldat im Sanitätsdienst die Umstrukturierung des SAN-Bereiches in Lüneburg maßgeblich begleitet und mit umgesetzt, und erlebt, wie die gute Zusammenarbeit mit den anderen Hilfsorganisationen nicht fortgesetzt wurde.

Die RAG SAN-Nord befindet sich im Aufbau. Und so stellte der neue Vorsitzende die darauf ausgerichteten Ziele für dieses Jahr vor:
Aufbau und Strukturbildung der RAG, Auffrischungen der eigenen Befähigungen, Aufgabenverteilung und Durchführung innerhalb der RAG (Material, Ausbildungsplanung etc.), Schaffung eigener RAG-Räumlichkeiten, Gründung eines RUD-Trp, mit vorheriger Schulung.

Die RAG-Mitglieder sollen befähigt werden, zukünftig als Ausbilder andere Reservisten fit zu machen. Dazu werden ihre Befähigungen in folgenden Bereichen geschult und weiterentwickelt:

EEH – A
(EEH – B)
Care under Fire
Ausbilderaneignung und Befähigung Ersthelfer-TerrRes
TCCC (Tactical Combat Casualty Care)
Weiterbildung zum Ausbilder
Weiterbildung zum Rettungssanitäter
Kennenlernen von neuem Material, Gerät und Fahrzeugen

Natürlich möchte die RAG SAN-Nord auch allen interessierten Reservisten des Sanitätsdienstes eine neue Heimat bieten. Wer also Lust hat, sich in dieser neuen RAG zu engagieren, der sollte sich schon den 28.02.2017 vormerken. Dann trifft sich die RAG SAN-Nord zur ersten Mitgliederversammlung ab 19 Uhr. Der Ort steht noch nicht fest, wird aber im Januar auf dieser Hompage noch bekannt gegeben.

Den neuen Vorstand der RAG SAN-Nord bilden als Vorsitzender StFw d. R. Wolfgang Laudan, als stellvertretender Vorsitzender StUffz d.R. Stefan Lühr. Vom Kreisvorstand Lüneburg nahmen der Vorsitzende, OStGefr d. R. Fabian Gruner und der 1. stellvertretende Vorsitzende, FKpt d. R. Karsten Kosbi M.A., teil.

Wer Fragen hat, Informationen über die RAG und ihre Arbeit sucht kann sich jederzeit an den Leiter Stabsfeldwebel d.R. Wolfgang Laudan WolfgangLaudan@ReserveNiedersachsen.de wenden.
Zentraler Posteingang
RAGSanNORD@ReserveNiedersachsen.de

Verwandte Artikel
Militärische Aus- und Weiterbildung

5. Eichstätter Infanteriemarsch stellt Reservisten auf die Probe

9 Mannschaften aus MÜNCHEN-NORD, NEUBURG, KIPFENBERG-DENKENDORF, WETTSTETTEN sowie dem GebLogPzGrenTrp, der HSK SCHWABEN und designierten HSK DONAU-PFALZ traten am 24....

30.09.2022 Von Peter Maier / RK EICHSTÄTT
Aus den Ländern

3-Tage-Programm auf der militärischen Meile beim Hafengeburtstag Hamburg.

Die Landesgruppe Hamburg nahm am diesjährigen Hamburger Hafengeburtstag teil und stand drei Tage auf der Überseebrücke für interessierte Bürger, Soldaten...

30.09.2022 Von Mirko Klisch
Psycho-Soziale Kameradenhilfe

Der 5./6. Fachkongress PTBS in Hamburg

Vom 23. bis zum 24. September fand in Hamburg der 5./6. Kongress „Verwundungen an Leib und Seele“ des Reservistenverbandes statt....

30.09.2022 Von Klisch