DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Südheide

Nachruf Winfried Harms

Die Kreisgruppe Südheide trauert um ihren Kameraden und langjährigen Beauftragten für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Winfried Harms.

Die Kreisgruppe Südheide trauert um ihren Kameraden und langjährigen Beauftragten für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Winfried Harms.
Winfried Harms hat nicht gedient. Weder in der ehem. Wehrmacht – weil er zu jung war (Jahrgang 33) – und später für die Bundeswehr nicht erreichbar (Weißer Jahrgang). Jedoch war Harms in seinem Aufgabenbereich stets ein außerordentlich zuverlässiger Kamerad, der seinen uniformierten Kameraden nicht nachstand. Er hat Kameradschaft gelebt und stets vorbildlich mitgearbeitet.
Nach seiner Sturm- und Drangzeit und der Ausbildung ging er nach Berlin, um dort bei der „Bundesversicherungsanstalt für Angestellte“ (BfA) Karriere zu machen. Winfried Harms war viele Jahre Pressesprecher der BfA und moderierte auch so ganz nebenbei Fernsehsendungen zu Fragen der Rentenversicherung.
Im (Un-)Ruhestand angekommen suchte und fand er in Oerrel im Landkreis Gifhorn seinen „Alterswohnsitz“, den er gemeinsam mit seiner Ehefrau Barbara liebevoll renovierte und einrichtete. Hier traf er dann auf den Reservistenverband und wurde sofort von unserem damaligen Kreisvorsitzenden vereinnahmt. Bei seiner Vorgeschichte natürlich als Beauftragter für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Daraufhin folgten viele Jahre Berichterstattung in allen Medien des Reservistenverbandes und der örtlichen Presse. Es gab Jahre, in denen in jeder Ausgabe der Loyal mindestens ein Bericht über die Kreisgruppe Südheide abgedruckt war.
Harms engagierte sich auch für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Er ging gemeinsam mit uns sammeln. Bei der jährlichen Haus- und Straßensammlung und Kriegsgräberpflegeeinsätzen unterstützte er uns tatkräftig. Besondere Verdienste erwarb er sich auch bei der Vorbereitung und Durchführung von Seminaren, Vorträgen, Truppenbesuchen und sicherheitspolitischen Exkursionen. Unvergessen sind seine freiwilligen Einsätze als „Vorkommando“, wenn er mit seinem Wohnmobil die Strecke abfuhr und vorab Verbindung mit den Zielorten aufnahm.
Auch wenn es in den letzten Jahren aufgrund einer schweren Erkrankung ruhiger um Winfried Harms geworden ist, war er doch stets als Ratgeber präsent.
Nun hat er sich aus den irdischen Gefilden abgemeldet und wir haben einen guten Kameraden verloren. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Internationaler Militärwettkampf drohte zeitweise zur „Schlammschlacht am Schloss“ zu werden

Frau Leutnant bezwingt den Kletterturm Die weiße Armbinde mit der Startnummer 26 beim Internationalen Mönchengladbacher Militärwettkampf (IMM) passte perfekt zum...

03.10.2022 Von Helmut Michelis
Die Reserve

Frau Leutnant bezwingt den Kletterturm

Internationaler Militärwettkampf drohte zeitweise zur „Schlammschlacht am Schloss“ zu werden Die weiße Armbinde mit der Startnummer 26 beim Internationalen Mönchengladbacher...

03.10.2022 Von Helmut Michelis
Militärische Aus- und Weiterbildung

Zwei Tage Schießausbildung

Erster Tag Am Freitag den 23.09.2022 startete die Kreisgruppe Aschaffenburg mit der Ausbildung des Leitungs- und Funktionspersonals beim Schießen mit...

03.10.2022 Von Webmaster