DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Südheide

Die Reserve

Reservisten erforschen die Geschichte der Feldjäger

Die Reservisten der RK Wolfsburg wollten nun etwas Näheres über die Geschichte der Feldjäger erfahren.

Seminarteilnehmer an der Oktertalsperre

Bildautor: Heinrich Sven Neddermeier

Nachdem ein Besuch des Feldjägerübungszentrums im Jahr 2017 vorangegangen war, wo die aktuelle Ausbildung der Feldjäger gezeigt wurde, wollten die Reservisten der RK Wolfsburg nun etwas Näheres über die Geschichte der Feldjäger erfahren.
Aus diesem Grund organisierte der stellvertretende Vorsitzende der RK Wolfsburg OG d. R. Frank Haufe, selbst ehemaliger Angehöriger der Feldjägertruppe am 24. Oktober 2019 einen Besuch der Militärhistorischen Lehrsammlung der Feldjäger, die in der Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne in Hannover untergebracht ist.
Nach einem Empfang durch Herrn Major Konstantin Rohder, der als Leiter der Militärgeschichtlichen Lehrsammlung der Feldjäger trotz seines engen Zeitplans es sich nicht nehmen ließ, in einer Lehrgangspause die Besucher aus Wolfsburg persönlich zu begrüßen, erhielt der militärgeschichtlich interessierte Teilnehmerkreis unter der Führung von Herrn Klemens Klose einen fachkundigen Einblick in die mehr als 200-jährige Geschichte der Feldjägertruppe, die im 1740 ihre Anfänge als Kolonnen-, Kurier-, Fourier- Leibfeldjäger unter König Friedrich den Großen fand.
Zu Beginn betrachteten die Besucher die Totenmaske von Friedrich dem Großen, von der es weltweit nur 4 Abdrucke gibt, wovon eine in der Lehrsammlung ausgestellt ist und mit der die Ausstellung beginnt. Anschließend erfuhr die Gruppe den Aufbau und die Entwicklung der Truppe durch die verschiedenen Epochen, bis hin zur heutigen Zeit. Während früher die Feldjäger aufgrund ihres Weißzeuges und ihrer Polizeilichen Aufgaben manchmal abfällig als Schülerlosten bezeichnet wurden, wurde allen Teilnehmer deutlich, dass sich die Aufgaben der Feldjäger in den letzten Jahren enorm gewandelt und die Truppe sich einen guten Ruf nicht nur innerhalb der Bundeswehr, sondern auch bei anderen Streitkräften erworben hat.
Zum Schluss der Führung nahm die Besuchergruppe von einer durch einen Anschlag in Afghanistan stark beschädigten Fahrzeugtür Notiz und hielt ehrfürchtig inne. Ebenso nahm gab es zum Abschluss noch einen Exkurs zu der Feldpost, deren zuverlässiger Versand nebst Briefen auch von persönlichen Gegenständen eine wichtige Bedeutung für die im Einsatz befindlichen Kameradinnen und Kameraden hat.
Beeindruckt sowohl von der umfangreichen und professionellen Ausstellung, als auch von der fachkundigen und lebendigen Führung von Herrn Klose verabschiedete sich schließlich die RK Wolfsburg von der Lehrsammlung.

Verwandte Artikel

Sipol Exkursion Overloon

  Die Kreisgruppe Düsseldorf und Bergisch Land führte unter der Leitung der RK Ratingen eine Sicherheitspolitische Exkursion in das niederländische...

04.10.2022 Von Rolf Patzke
Sicherheitspolitische Arbeit

Nächstes Ziel Kaukasus? Russland und seine südlichen Nachbarn

Die russische Invasion der Ukraine im Februar 2022 hat die sicherheitspolitische Lage in Europa erschüttert. Die Blicke der NATO und...

04.10.2022 Von Julius Vellenzer