DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Weserbergland

30 Jahre Winterfreizeit




Dampflokomotivenmuseum

Bildautor: Christian Günther

30 Jahre sind schon fast eine Ewigkeit! Was im Winter 1990 mit einer abenteuerlichen Wochenendfahrt in das 800 Kilometer entfernte Tiroler Bschlabertal begann, währt nunmehr bereits drei Jahrzehnte! Als einzige von Anfang an ununterbrochen dabei Ludwig Ernst und Lothar Hörmann aus Memmingen. Der bei einer Sanitätsausbildung in Osnabrück mit dem damaligen Vorsitzenden der RK Obenkirchen, Torsten Arold, die Idee für die Winterfreizeit hatte. Da inzwischen das Skilaufen nicht mehr im Vordergrund steht, sind seit einigen Jahren näher gelegene Orte in der Mitte Deutschlands Ziel der Fahrten. Geblieben ist der Aufenthalt in einer Selbstversorgerunterkunft. Allerdings sind deutsche Mittelgebirge und Schneesicherheit keine siamesischen Zwillinge. So auch bei der Jubiläumsveranstaltung, die in den Frankenwald führte. Nur am Ochsenkopf oberhalb von 800 Metern war die weiße Pracht auf den präparierten Pisten zu sehen. Im Weiler Elbersreuth hatte die Gruppe auf ihrer „Hütte“ trotzdem eine gute Zeit. Wie immer mit dabei Ursel und Lothar Hörmann aus bayrisch Schwaben, die sich wieder aufopfernd um die Nordlichter kümmerten. Unterstützt dabei durch Hilfskoch Ludwig Ernst und Eierspezialist Heinz Milde. Nach fast einer Woche bester kulinarischer Genüsse war die erwartete deutliche Gewichtszunahme der Probanden dann auch tatsächlich eingetreten. Anläßlich des Jubiläums scheute RK Vorsitzender Detlef Schulz keine Mühen und stattete der Truppe gemeinsam mit Joachim Gerlach einen überraschenden Kurzbesuch ab. Und nutzte dabei die Gelegenheit Lothar und Ursel für ihre stete Unterstützung nicht nur mit herzlichen Worten, sondern auch mit kleinen Präsenten zu danken. Natürlich gab es auch zahlreiche Aktivitäten außerhalb der gemütlichen Unterkunft. Die Erkundung Oberfrankens stand ganz oben an, so die Festung Rosenberg in Kronach, die Stadt Coburg mit ihrer Veste und den dortigen Ausstellungen, Kulmbach mit der Plassenburg, das Dampflokomotivenmuseum in Neuenmarkt, Bischofsgrün am Ochsenkopf mit dem Automuseum, die Stadt Hof und auch ein Kurzbesuch bei Richard Wagner in Bayreuth durfte nicht fehlen. Der religiösen Weiterbildung dienten die Besuche in der Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen sowie des Kloster Banz in Staffelstein am Main. Das Ziel drei Jahrzehnt Winterfreizeit zu vollenden ist nunmehr erreicht. Ob und in welchem Format es weitergehen wird ist derzeit noch offen.

Die Veste Coburg

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnee in Bischofsgrün

 

 

 

 

 

 

 

Dank an Lothar und Ursel Hörmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder: Christian Günther

 

 

Christian Günther

 

Kreispressewart

Verwandte Artikel

AUSSCHREIBUNG ZUM TAKTIK AUFBAUSEMINAR I – BEURTEILUNG DER LAGE, PLANUNG DER VERTEIDIGUNG VOM 10. – 12.03.2023 IN MÜNCHEN

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, bitte entnehmen Sie alle weiteren Details unter der Rubrik DOWNLOADS....

25.11.2022 Von Frank Wiatrak

AUSSCHREIBUNG GEFECHTSSTAND GRUNDAUSBILDUNG VOM 27. – 29.10.2023 IN DÜSSELDORF

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, bitte entnehmen Sie alle weiteren Details unter der Rubrik DOWNLOADS....

25.11.2022 Von Frank Wiatrak

Volles Haus beim Adventskonzert in Hildesheim

Nicht weniger als 700 Zuschauer konnte die Kreisgruppe Hildesheim beim Adventskonzert des Reservistenmusikzuges Niedersachsen in der St. Andreas Kirche in...

25.11.2022 Von HF d.R. Sascha Voß