DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Weserbergland

Schlauchboote auf der Weser




Siegerteam-„NDS-NRW-mit-vollem-Einsatz

Bildautor: Christian Günther

Beste Bedingungen für die traditionelle Schlauchbootausbildung auf der Weser! Blauer Himmel, Sonne und sommerliche Temperaturen sorgten für einen angenehmen Tag in der Rattenfängerstadt. Das Gelände des Kanuclub Hameln an der Hafenspitze mitten im Zentrum der Stadt erwies sich dafür als besonders geeignet. Unter der Leitung ihres Vorsitzenden Oberstabsgefreiter d.R. Dieter Düllberg organisierten die Kameraden der RK Hameln I die Ausbildung wie gewohnt professionell. Kreisvorsitzender Hauptfeldwebel d.R. Ernst Nitschke ließ es sich nicht nehmen den 30. Schlauchbootwettkampf ganztägig zu begleiten und auch bei der Siegerehrung zu assistieren. Sicherheitsbestimmungen, Herstellen der Einsatzbereitschaft der Schlauchboote, Groß und Klein, Gebrauch der Paddel, Einweisung in das Verbringen in ein Gewässer und Koordination der Besatzung beim Fahren auf dem Wasser standen auf dem Plan. Das Ganze wurde schließlich in Wettkampfform im scharfen Durchgang geübt. Die Rettung aus eventueller Seenot garantierten Stabsunteroffizier d.R. Wolfgang Bräuer und Obergefreiter d.R. Bernd Coerd mit dem Sturmboot der RK. Der Auftrag für alle Gruppen lautete das Boot über Land zur Einsatzstelle zu tragen, von dort im Boot auf der Weser den Rückweg anzutreten, am gegenseitigen Ufer anzulanden, eine kleine Aufgabe zu lösen und dann schnellstmöglich das Ziel Unterstrom zu erreichen. Die wackeligen Mini-Schlauchboote flößten Respekt ein und machten besonders für die Neulinge die Sache schwierig. So wurde manche Hose vom Weserwasser richtig naß. Als krönender Abschluß wartete noch das Schießen mit Laserwaffen im dunklen Zelt. Nach der körperlichen Anstrengung nicht einfach, so manche Hand zitterte doch erheblich. Zum Abschluß mußte bei Hauptfeldwebel d.R. Alexa Falke noch einen Sanitätsaufgabe gemeistert werden. Bei den „Zweimann-Booten“ siegte das Team „Obernkirchen“, gefolgt von der Mannschaft „Schaumburg“. In der Klasse “Viermann-Boote“ war die Gruppe “NDS-NRW“ nicht zu schlagen, gefolgt vom Team „Schaumburg“. Wie immer sorgten fleißige Helfer für die Verpflegung und stellten den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sicher. Nach zweijähriger Unterbrechung war die Beteiligung diesmal erfreulich hoch, der Jubiläumsveranstaltung durchaus angemessen!

 

RK Schaumburg mit vollem Einsatz

 

        

RK-Obernkirchen-Platz-1-im-Zweierboot

 

 

Sicherungsboot-wacht

Fotos: Christian Günther

 

Christian Günther

Kreispressewart

Verwandte Artikel

RK Rettenbach nahm an der Arbeitsbesprechung für RK-Vorsitzende und Beauftragte teil

Am Freitag 23.09.2022 hatte die Kreisgruppe Oberpfalz Ost im VdRBw e.V zur Arbeitstagung für RK-Vorsitzende, Reservistensprecher und Beauftragte ins Gasthaus...

26.09.2022 Von Max Gürster, Edmund Beiderbeck

Kreisgruppe Weserbergland beim 75. Airborne-Marsch

Am 3. September 2022 fand im niederländischen Oosterbeek der 75. Gedenkmarsch zur Erinnerung an die Schlacht von Arnheim im Jahr...

26.09.2022 Von 2200221100000

Besichtigung der alten "Tante JU"

Die Reservistenkameradschaft Meppen hat, wie im letzten, auch in diesem Jahr mit Unterstützung des Bundeswehr Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Leer im Rahmen...

26.09.2022 Von Jürgen Bradler