DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Weserbergland

Tagung mit Hindernissen




Der Schatzmeister berichtet

Bildautor: Christian Günther

In Zeiten wie diesen gilt es flexibel zu reagieren! Die Erweiterte Vorstandssitzung der Kreisgruppe Weserbergland mußte in zwei zeitlich getrennten Abschnitten erfolgen, um die Hygienevorgaben im Heim der RK Hameln I in Holtensen einhalten zu können. Diese Lösung war zwar nicht optimal, aber nach über einem halben Jahr Abstandsvorgaben hatte das persönliche Gespräch Priorität. Und der Bedarf war hoch. Kreisvorsitzender Hauptfeldwebel d.R. Ernst Nitschke zeigte sich wieder fit und voller Tatendrang. Er konnte unter den Teilnehmern auch den Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten des Landeskommandos Niedersachsen, Oberstleutnant Thomas Wilkens sowie für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Stabsfeldwebel a.D. Jochen Droste begrüßen. Oberstleutnant Wilkens sprach über die Reservistenarbeit in Zeiten von Corona und deren Unwägbarkeiten.

Ein ausgiebig erörtertes Thema die Auskleidung von inaktiven Kameraden sowie die der Mitglieder Ü 65 und die daraus resultierende Problematik für den Reservistenverband. Sichtbare militärische Präsenz in der Öffentlichkeit ist ohne Uniform nicht möglich, so der Kreisvorsitzende. Feldwebel für Reservisten Stabsfeldwebel Relana Henneking machte ihre Vorgaben in dieser Hinsicht noch einmal deutlich. Die Problematik kann sicherlich nur auf höchster Ebene zufriedenstellend geregelt werden. Seinen Bericht zur Lage der Kreisgruppe konnte Ernst Nitschke zügig abhandeln, waren die vergangenen sieben Monate doch weitgehend von Stillstand geprägt. Der Neujahrsempfang in Kirchohsen in Anwesenheit des Präsidenten des Reservistenverbandes, zwei Schießen in Cammer sowie die Abnahme der Bedingungen für IGF/KLF waren auf Kreisebne als Höhepunkte zu vermelden. Demzufolge auch eine geringe Zahl von Veranstaltungen insgesamt, einzig einige RAG Schießsport verbessern die Statistik. Der Mitgliederstand entspricht dem des Vorjahres, wird aber in der Endabrechnung in die roten Zahlen gehen. Kreisschatzmeister Hauptfeldwebel d.R. Friedhelm Henze vermeldete dagegen eine tiefschwarze Bilanz, die Versammlung beschloß daher an aktive Kameradschaften auf Antrag Zuschüsse zu gewähren. Der Schwerpunkt der DVag im kommenden Jahr wird auf der Umschulung auf das NeuSAK (Neues Schießausbildungskonzept) liegen, so Relana Henneking, damit jüngere und ältere Reservisten auch in Zukunft in Cammer Schießen können. Von den VVag werden viele Vorhaben aus diesem Jahr in das Neue übertragen, erstmals ist die Durchführung eines Sportfestes geplant. Jochen Droste dankte für die seit Jahren gute Unterstützung der Arbeit des Volksbundes und bat die Kameraden, sich wieder an der diesjährigen Sammelaktion zu beteiligen. Auch die Beauftragten berichteten von geringeren Aktivitäten, geschuldet der allgemeinen Lage. Der Dank des Vorsitzenden galt der gastgebenden RK Hameln I für die Beherbergung und Verköstigung, zugleich sprach Ernst Nitschke schon einmal vorsorglich die besten Wünsche für das Weihnachtsfest aus!

 

Bild oben: Der Schatzmeister berichtet

 

Bild: Christian Günther

 

Christian Günther

Kreispressewart

Verwandte Artikel

Familientag der Kreisgruppe Göttingen

Die Kreisgruppe Göttingen veranstaltet am 23.07.2022 unter Federführung der Reservistenkameradschaft Berka eine Familientag am Freizeitgelände Hopfenberg. Mitwirkende des Familientages sind...

06.07.2022 Von Markus Vidovic
Die Reserve

Jahreshauptversammlung 2022 und neuer Vorstand

Am 2. Juni fand die Jahreshauptversammlung der RK Eichstätt statt mit Entlastung und Neuwahlen des Vorstands. Michael Buchner wurde als...

06.07.2022 Von Peter Maier
Militärische Aus- und Weiterbildung

Orts- und Häuserkampf

Am 25.06. führte die Kreisgruppe Würzburg eine Ausbildung „Orts- und Häuserkampf“ unter der Leitung von OTL d. R. Stadtmüller durch....

06.07.2022 Von Michael Hörner