DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Weserbergland

Vereinsmeisterschaft RK- Schaumburg




Neuer einheitlicher RK Auftritt

Unter der Regie der RAG Schießsport Weserbergland ermittelten die Mitglieder und Familienangehörigen der RK Schaumburg auf der Anlage des Schützenvereins Holzhausen ihre besten Schützinnen und Schützen. Nach einer ausführlichen Sicherheitsbelehrung durch den RK-Vorsitzenden und Schießleiter Bernhard Furchbrich erhielten alle Beteiligten vom Schießsportbeauftragten Karsten Zawatzki eine detaillierte Einweisung in die Handhabung der Waffen und die Abläufe bei den einzelnen Disziplinen. Auf den Schießständen wurden die beiden von Dirk Goedeke und Mathias Bodden vom Schützenverein unterstützt. Bis zu 15 Schützinnen und Schützen maßen sich in den Disziplinen KK-Dreistellungskampf, mit dem KK-Unterhebelrepetierer sowie in Präzision- und Zeitserie mit der P8. Anita Zawatzki und Patrick Furchbrich werteten die Ergebnisse schnell und professionell aus. Nur das Schießen mit dem Luftgewehr blieb den Damen vorbehalten. Auch hier kam es zu beachtlichen Ergebnissen. Nadine Wartenberg erreichte 90 Ringe, Platz 2 und 3 (85 Ringe) machten Heike und Janina Furchbrich unter sich aus. Der bessere Teiler entschied schließlich für Heike Furchbrich. Auch in den anderen Disziplinen gab es natürlich Sieger und Platzierte mit zum Teil hervorragenden Ergebnissen. Karsten Zawatzki erwies sich insgesamt als erfolgreichster Schütze des Tages. Er errang den Gesamtsieg im KK-Dreistellungskampf und den mit dem Unterhebelrepetiergewehr. Der P8-Pokal ging an Andy Beer. Die Platzierten wurden mit Medaillen geehrt, Trostpreise in Form von Schoko-Caramel versüßten den „Letzten“ ihr abschneiden. Für das leibliche Wohl sorgte wieder die Vereinswirtin. Da die Siegertrophäen Wanderpokale sind, werden sie im nächsten Jahr neu umkämpft werden. Und das wieder auf der Anlage des sehr kooperativen Schützenvereins Holzhausen.

Damensieger

 

 

 

 

 

 

 

Auswerter konzentriert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht: Bernhard Furchbrich/ Christian Günther

Verwandte Artikel
Sicherheitspolitische Arbeit

Nächstes Ziel Kaukasus? Russland und seine südlichen Nachbarn

Die russische Invasion der Ukraine im Februar 2022 hat die sicherheitspolitische Lage in Europa erschüttert. Die Blicke der NATO und...

04.10.2022 Von Julius Vellenzer
Sicherheitspolitische Arbeit

Äthiopien – Völkermord im UN-Land?

Hunderttausende Tote, mindestens zwei Millionen Vertriebene: Das ist die grausame Bilanz des Bürgerkrieges in Äthiopien bis jetzt. Seit fast zwei...

04.10.2022 Von Roland von Kintzel
Die Reserve

Internationaler Militärwettkampf drohte zeitweise zur „Schlammschlacht am Schloss“ zu werden

Frau Leutnant bezwingt den Kletterturm Die weiße Armbinde mit der Startnummer 26 beim Internationalen Mönchengladbacher Militärwettkampf (IMM) passte perfekt zum...

03.10.2022 Von Helmut Michelis