DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Wingst und Umgebung

Familienausflug der Wingster Reservistenkameradschaft nach Helgoland




 

Sie haben auch im Coronajahr 2021 vieles gemeinsam geschafft, Auslandseinsätze für den Volksbund der deutschen Kriegsgräberfürsorge, Arbeiten am Ehrenhain Ellerbruch zur Wingst und Aktionen für das öffentliche Gemeinwohl – jetzt waren mal die eigenen Familien dran.
Ausflugsziel für die Familien der Wingster ReservistInnen sollte die Insel Helgoland sein.
Rolf Lewerenz, Vorsitzender der Kameradschaft hatte sich ein facettenreiches Programm überlegt. Da war die Führung über das Oberland, aber auch ein Vortrag, der die bewegte Geschichte Helgolands thematisierte. Sie bildeten markante Schlaglichter einer erlebnisreichen Reise.

Im April 1945 zerstörten britischer Bomber die Hochseeinsel Helgoland.
Die Nationalsozialisten hatten den Bau eines strategisch wichtigen Hafens begonnen. Achtzehn Meter tief unter der Erde boten Bunker Schutz für die Bevölkerung vor den Luftangriffen der Alliierten. Zweitausend Insulaner überlebten den Exodus. Dreihundert Meter der Stollenanlage existieren noch und bilden ein historisches Relikt eines dunklen Kapitels deutscher Geschichte. Der eingestürzte Teil des Bunkers wird heute vom Mittelland überragt, dem Ausflugsziel von rund 15000 Urlaubern pro Jahr.

Nach dem Besuch des Museums „Helgoland“ sollte eine Börtebootfahrt erfolgen, wer hat sie nicht schon erlebt, die routinierten festen Handgriffe beim Übersetzen über die Wogen der Nordsee?
Doch dieses Mal waren die Wogen zu hoch, die Winde zu kräftig und die Börtebootfahrt fiel buchstäblich ins Wasser.
Dafür gabs eine Dünenüberfahrt bei rauer See mit Robbenschau und ausführlichen Erläuterungen.
Zeit zur persönlichen Erholung, die Fussmärsche waren nicht von schlechten Eltern, gab es auch- für die typischen Attraktionen Helgolands: lange Anna, Eiergrog und Zollfreiartikel.
So wurde auch diese Veranstaltung ein voller Erfolg der TeilnehmerInnen,
die auf der witterungsbedingten zwei Stunden vorverlegten Rückfahrt drei bis vier Meter Wellengang erlebten.
Manche von ihnen dachten an zu Haus- „Schön ist die Wingst“!

Verwandte Artikel
Allgemein

Werbung

Waffenausbildung am Samstag 03. September in Leer und Schulschießen am 17. September 2022 in Rheine. Hallo liebe Mitglieder*innen werte RK...

04.07.2022 Von 2200244100000

Die Marschgruppe in Viborg (Dänemark)

Nach der Corona-Pause war es wieder soweit. Die Märsche der IML starten wieder und für 2022 hat sich die RK...

04.07.2022 Von S.Rothe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

04.07.2022 Von Sören Peters