DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Skyline NRW

Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

40 Jahre lang um die Belange der Reservisten gekümmert




Detmold/Bad Driburg. 40 Jahre kümmerte sich Karl-Heinz Schwarze um die Belange der Bundeswehr-Reservisten im Regierungsbezirk Detmold. Als Bezirksorganisationsleiter des Verbandes der Reservisten war er Ansprechpartner für über 5.000 ehemalige Soldaten und Förderer in über 120 Reservistenkameradschaften, Arbeitskreisen und – gemeinschaften. Jetzt wurde er in den Ruhestand verabschiedet. Claus Werner Ahaus, langjähriger  Weggefährte von Schwarze in der Reservistenarbeit und Ehrenvorsitzender der Landesgruppe NRW, bescheinigte die große Begabung des Oberst der Reserve (d.R.) zum Organisieren. „Die Reservisten waren der Mittelpunkt der letzten 40 Jahre. Er gestaltete 40 Jahre Reservistenarbeit in der Bezirksgruppe Detmold und in der Kreisgruppe Höxter. Als graue Eminenz steuerte er die Verbandspolitik“, würdigte Ahaus die Arbeit des 65-Jährigen.
 
Besonders engagierte sich Karl-Heinz Schwarze für die Arbeit in der Kriegsgräberfürsorge. Hier pflegte er mit zahlreichen Reservisten im In- und Ausland die Gräber der in den Kriegen verstorbenen Soldaten. Nachfolger von Schwarze als Bezirksorganisationsleiter im Reservistenverband wird Michael Michl, den Ahaus als „würdigen Nachfolger und aktiven Reservisten“ beschrieb.
 
Oberst d. R. Bernd Ehlebracht aus Herford, Leiter des Bezirksverbindungskommandos Detmold, würdigte Schwarzes Verdienste in der Zivilmilitärischen Zusammenarbeit mit der Detmolder Bezirksregierung. In Namen des Kommandeurs des Landeskommandos NRW, General Peter Gorgels, sagte er: „Sie waren ein Glücksfall für die Bundeswehr, die Reservistenarbeit und die Zivilmilitärische Zusammenarbeit. Mit ihren Kontakten in die Politik, zu den Reservisten und in den zivilen Bereich waren Sie die Idealbesetzung.“

 

Text: Dirk-Ulrich Brüggemann

 

Verwandte Artikel

Armbrustturnier und Maßtrunk

Heute haben wir beim Armbrustturnier mit Maßtrunk der RK Sommerkahl teilgenommen. Obwohl wir beim Schießen nicht schlecht abgeschnitten haben, waren...

03.07.2022 Von Winni

Kleiderschwimmen 24.06.2022 in Gottmadingen

Erstmals nach der „Covid- Zwangspause“ konnten erfreulicherweise wieder im Rahmen einer Verbandsveranstaltung der Kreisgruppe Schwarzwald-Baar- Heuberg, die IGF /KLF Ausbildung,...

03.07.2022 Von J. Krauß
Aus den Ländern

22. Scharnhorst-Gedächtnis-Marsch

Mit mehr als 190 Teilnehmern war der 22. Scharnhorst-Gedächtnis-Marsch wieder ein Erfolg. Nach einem Jahr Pause und der Beschränkung als...

03.07.2022 Von Reservistenverband / Dirk Kemmerich