DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Einladung zum „wahren“ NATO-Musikfest




Mönchengladbachs Reservisten weisen auf ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk hin: Wie wär’s mit Eintrittskarten für das 28. NATO-Musikfest, das am Samstag, 24. Mai 2014, stattfinden wird? Der Vorverkauf hat soeben begonnen.
 
Als ältestes Militärmusikfestival Deutschlands fasziniert das NATO-Musikfest seit über 50 Jahren; viele Besucher kommen alle zwei Jahre von weither angereist, um in Mönchengladbach das Original mit internationalen Berufsmusikern, kein kommerzielles Billig-Plagiat, zu erleben. Doch nach der Schließung des Rheindahlener Hauptquartiers im Sommer 2013 sahen die Kommunalpolitiker keinen Sinn mehr in der Veranstaltung, die von Beginn an von der Bundeswehr gefördert wird. Die Kreisgruppe Niederrhein im Reservistenverband hatte deshalb bis zuletzt darum gekämpft, dass diese traditionsreiche Veranstaltung erhalten bleibt. Sogar in einer Talkshow im Stadtfernsehen warb der Kreisvorsitzende dafür.
 
So gab es schließlich die Zusage der Stadt, das Musikfest dürfe noch einmal stattfinden. Am 24. Mai werden also wieder hochrangige internationale Militärkapellen, darunter ein Musikkorps der Bundeswehr, im Borussia-Park an der A 61 unter der musikalischen Gesamtleitung von Oberst Dr. Michael Schramm für Stimmung sorgen. Für weitere spektakuläre Höhepunkte sorgt unter anderem das Wachbataillon.
 
11.000 begeisterte Zuschauer hatten die 27. Veranstaltung vor zwei Jahren besucht. Dass alles so reibungslos klappte, hatte auch mit der tatkräftigen Unterstützung der Reservistenverbandsmitglieder zu tun, die teils Wochen im Vorfeld und im Schwerpunkt am Veranstaltungstag mit mehr als 50 Mann die guten Geister hinter den Kulissen stellten. „Operation Kesselpauke“ hatten die Reservisten augenzwinkernd ihre außergewöhnliche Mission genannt. Die Soldaten d.R. unter dem Befehl des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen sorgten unter anderem für die perfekte Absperrung der großen Parade durch die Mönchengladbacher Innenstadt, die am Vormittag noch Unentschlossene am Abend in den Borussia-Park locken sollte, die Sicherung der VIP-Lounge und den Fahrdienst.
 
Als nach drei Stunden die Lichter im Stadion gelöscht wurden und das mit 426 Musikern zumindest für diesen Abend größte Orchester der Welt unter der Stabführung von Oberst Schramm zum musiksynchronen Feuerwerk Michael Haydns berühmten „Coburger“-Marsch spielte, kannte der Jubel auf den Rängen keine Grenzen mehr. „Wollt Ihr, dass wir in zwei Jahren wiederkommen?“, fragte Moderator Hauptmann d.R. Helmut Jaeger das Publikum – „Ja!“ scholl es laut zurück.

 
Das ist jetzt erfreulicherweise möglich: Start ist um 20 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr, das Vorprogrammbeginnt um 19 Uhr.

Weitere Infos unter: www.nato-musikfest.de
 
 

Text: Helmut Michelis
Fotos: Sebastian Glaubitz

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters

Seminar "Migration und Flucht als sicherheitspolitische Herausforderung für Deutschland"

Seit Ausbruch des Angriffskrieges gegen die Ukraine sehen wir, dass die Themen Flucht und Migration von aktuellem sicherheitspolitischem Interesse sind....

29.09.2022 Von Markus Teichmann