DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Skyline NRW

Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Erste Infoveranstaltung der RSU Kompanie „Rheinland“




Die neu aufzustellenden RSU-Kräfte (Regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte) sind fester Bestandteil der Diskussionen der letzten Monate innerhalb des Reservistenverbandes. Nach Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wir dieses Vorhaben jetzt auch in Nordrhein-Westfalen (NRW) umgesetzt. Die aus Reservisten bestehenden Einheiten unterstehen den jeweiligen Landeskommandos (LKdo). Bei einer ersten Zusammenziehung der RSU Kompanie „Rheinland“ zum Thema in NRW wurden im Tagungszentrum Köln-Wahn am 13. April interessierte Zuhörer über Details informiert. Die Tagungen der Kompanien „Ruhrgebiet“ und „Westfalen“ finden in den nächsten Wochen statt.
 

Nach der Begrüßung durch Oberstleutnant Stephan Menke vom Landeskommando Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf erläuterte Oberstleutnant Achim Gottschalk, ebenfalls vom LKdo Düsseldorf, Struktur und Aufgaben des Landeskommandos, einschließlich der Beteiligung an Auslandseinsätzen und der RSU-Kompanien, deren Hauptaufgaben der Objektschutz und die Bewachung von Liegenschaften sein werden.

Die Zuhörer erfuhren, wie Einkleidung und Test der körperlichen Leistungsfähigkeit ablaufen werden, und dass die Kompanien aus drei Zügen bestehen werden – zwei für die Sicherung und einer für ABC-, Pionier- oder Sanitätsaufgaben. Bei entsprechender Resonanz  sei ein späterer Ausbau um eine vierte und fünfte RSU-Kompanie in NRW denkbar, sagt Gottschalk.
 

Klargestellt wurde, dass Doppelbeorderungen nicht möglich sind. Wer also bereits verplant ist, kann sich nicht zusätzlich in einer RSU-Kompanie einplanen lassen. In einem Schlusswort wies des Vorsitzende der Landesgruppe NRW, Wolfgang Wehrend darauf hin, dass man die bereits enge Zusammenarbeit mit der Bundeswehr – auch auf deren Wunsch – weiter intensivieren wolle.

 

ww/dp

Fotos: Peter Hartmann
Verwandte Artikel
Gesellschaft

Helfende Hände für die Invictus Games gesucht

Für die Invictus Games 2023 suchen die Veranstalter rund 2.000 freiwillige Helferinnen und Helfer („Volunteers“). Sie sollen je nach ihrem...

07.07.2022 Von Redaktion / spe
Aus den Ländern

Erfolgreiches Schießen bei der Kreismeisterschaft 2022

Nach zwei Jahren coronabedingter Einschränkungen konnte die Kreisgruppe Lüneburg endlich wieder eine Kreismeisterschaft der RAGn Schießsport durchgeführt werden. Im Februar...

07.07.2022 Von Reservistenverband / Holger Degel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

07.07.2022 Von Sören Peters