DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Sicherheitspolitische Debatte in Unna




"Neuausrichtung der Bundeswehr – Antwort auf Europas Sicherheit?"

Unna. Ob die Neuausrichtung der Bundeswehr eine passende Antwort auf Europas Sicherheit ist, darum ging es bei der Sicherheitspolitischen Debatte in Unna. Die Bezirksgruppe Arnsberg in Zusammenarbeit mit dem Deutschen BundeswehrVerband – Bezirk Westfalen – und dem außen- und sicherheitspolitischen Forum Recklinghausen konnte dabei rund 250 Gäste in der Glück-Auf-Kaserne zu Unna begrüßen und ein ideales Forum darstellen.
 
Zu Gast waren Hellmut Königshaus, Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages aus Berlin, und General a.D. Egon Ramms. Als Moderator fungierte Marco Seliger, "loyal"-Chefredakteur. Es ging dabei auch um die aktuelle Krise in der Ukraine. Hierbei gab der Vier-Sterne-General Ramms packende und tiefe Hintergrundinformationen, inwieweit sich Nato und Europäische Union verhalten können und welche Bündnisverpflichtungen Deutschland nachkommen kann. Die muntere Diskussion, beginnend mit Eingangsstatements, zog die vielen Besucher in ihren Bann. Darunter auch zahlreiche Bundestagsabgeordnete, Ehemalige, wie Jörg van Essen, sowie zahlreiche Mitglieder des Landtages Nordrhein-Westfalen und Bürgermeister, die schon in einem voran gehenden Gespräch mit dem NRW-Landeschef der Reservisten, OTL d.R. Wolfgang Wehrend, zusammen kamen.

Lobende Worte hatte Hellmut Königshaus aus Berlin mitgebracht: "Unna ist zwar in der Neuausrichtung der Bundeswehr keine Insel der Glückseligkeit, aber auch nicht weit davon entfernt. Die gute Infrastruktur und die Lage am Rand des Ruhrgebietes macht diesen Standort attraktiv für den Nachwuchs." Dennoch forderte der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages insgesamt für die Bundeswehr ein milliardenschweres Investitionsprogramm für die Verbesserung der Ausrüstung und Infrastruktur. Aus seiner Erfahrung aus Besuchen im In- und Ausland sei dies unabdingbar. In der von Marco Seliger moderierten Diskussion kamen übrigens auch Fragen zu den jetzt laufenden "Ganzkörperuntersuchungen" für Reservisten durch die Karrierecenter. Hierauf antwortete Königshaus unmissverständlich, dass das nun nicht zum Attraktivitätsprogramm der Verteidigungsministerin zu zählen sei. Notwendige Untersuchungen sollen dort stattfinden, wo auch die Reservisten üben und nicht hunderte von Kilometern entfernt. Das Fingerspitzengefühl lässt offenkundig zu wünschen übrig.
 
Die Veranstalter um Michael Hallmann, BezOrgLtr aus Arnsberg, OTL a.D. Reinhard Schlepphorst vom DBwV sowie OTL d.R. Martin Gerdes vom außen- und sicherheitspolitischen Forum waren überaus zufrieden und dankbar. Übrigens auch für die optimale Unterstützung des Kommandeurs des Logistikbataillon 7, OTL Andreas Bock. Er und seine Frauen und Männer haben ganze Arbeit geleistet. Insgesamt war die Debatte in Unna eine Hochwertveranstaltung, die man kaum steigern kann. General a.D. Ramms bemerkte: "Ich denke, es war ein guter Abend!"
Verwandte Artikel

Renneroder Reservisten ausgezeichnet

Landesmedaille in Gold für Fw d.R. Bernward Gros Nach wie vor spielt das Thema Corona in vielen Veranstaltungskalendern der Vereine...

05.10.2022 Von Stefan Hilpisch
Die Reserve

Frau Leutnant bezwingt den Kletterturm

Internationaler Militärwettkampf drohte zeitweise zur „Schlammschlacht am Schloss“ zu werden Die weiße Armbinde mit der Startnummer 26 beim Internationalen Mönchengladbacher...

05.10.2022 Von Helmut Michelis
Die Reserve

Soldaten und Reservisten erlaufen mehr als 14.000 Euro

Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen: Beim dritten Spendenlauf des Laufteams Bundeswehr und Reservisten sind mehr als 14.000 Euro zusammengekommen....

05.10.2022 Von Redaktion / spe