DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Aus den Ländern

Smartphone – das Schweizer Taschenmesser der Kommunikation? 




Die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Reservistenverbandes hat ein inhaltsreiches und hochwertiges Medienseminar im Ausbildungsstützpunkt der Bundeswehr in Winterberg durchgeführt. Schwerpunkte waren die Fotografie sowie das Verfassen journalistischer Texte.Die Leitung und Durchführung des Seminars teilten sich der Landespressebeauftragte,Oberst der Reserve (d.R.) Jorge Klapproth, und der Landesbeauftragte für Digitale Medien,Hauptfeldwebel d.R. Dietmar Simon.

Die engagierten Teilnehmer konnten im 3-tägigen Seminar ihre Kenntnisse für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Reservistenverbandes vertiefen und neue Erkenntnisse gewinnen.Den Auftakt der übernahm Hauptfeldwebel d.R. Dietmar Simon, der den Seminarteilnehmern die aktuellsten Informationen über die Tücken des Bild- und Urheberrechts vermittelte und mögliche Fallen im Umgang mit Bildmaterialaufzeigte.

Mit Blick auf den Zeitgeist ging dann Oberst d.R. Klapproth auf das Thema der Handyfotografie ein. Mobiltelefone hat heute fast jeder, so dass gerade Fotos schnell über soziale Medien verbreitet werden können. Dazu erklärte er die wesentlichen Tipps und Kniffe, um geeignete Bilder zu erstellen. Im anschließenden praktischen Teil zu den Themen Mensch, Natur und Technik konnte alles Gelernte sofort umgesetzt werden. Das Bild als Blickfänger mit neuen Perspektiven soll den Betrachter fesseln und animieren den anschließenden Bericht über ein Ereignis zu lesen. Der erfahrene Medien- und Kommunikationstrainer Klapproth schulte danachin seiner mitreißenden Art das journalistische Schreiben für Print und Internet. Zur Vertiefung folgten darauf Textanalysen und mehrere praktische Schreibübungen. Ergänzt wurde die Themenreihe von Jorge Klapproth durch einen Vortrag über die aktuelle Medienlandschaft in Deutschland.

Zum Abschluss des Seminars referierten Obergefreiter d.R. Eberhard Beckmann und Stabsfeldwebel d.R. Udo Hellermann über die Nutzung von sozialen Medien als Multiplikator für Nachrichten von Reservistenkameradschaften und Mitteilungen auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene.Zum Ende sind sich alle im Plenum einig, dass Ihnen das Seminar für ihr Engagement im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für den Reservistenverband großen Nutzen bringt. Klapproth und Simon verabschiedeten nach drei lehrreichen Tagen mit Blick in zufriedene Gesichter die Medien- und Presseprofis.

Verwandte Artikel
Allgemein

Reservistenkameradschaft Mecklenburgische Seenplatte auf dem alljährlichen Penzliner Landmarkt

Die frisch neugegründete Reservistenkameradschaft Mecklenburgische Seenplatte war auf dem alljährlichen Penzliner Landmarkt, vertreten....

02.10.2022 Von Mecklenburg-Vorpommern
Aus den Ländern

Teilnahme an einer Gedenkfeier in Polen

Mitglieder der Reservistenkameradschaft Meppen folgten kürzlich einer Einladung der Stadt Wasewo/Polen, um an einer Gedenkfeier auf dem Soldatenfriedhof Rososz teilzunehmen....

02.10.2022 Von Reservistenverband / Jürgen Bradler
Militärische Aus- und Weiterbildung

38.IMM rund um das Schloss Rheydt

Heute am 01. Oktober finden in Mönchengladbach die jährlichen Militärmeisterschaften, kurz IMM statt. Genauer ist es der 38. IMM rund...

01.10.2022 Von EH - Vors. RK Dor