DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Skyline NRW

Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Trainingswochenende ohne Leerlauf




Am vergangenen Wochenende absolvierte der Wettkampfkader NRW ein Trainings-Wochenende in Augustdorf. Dank der Vorbereitung durch den FwRes Augustdorf Stabsfeldwebel Nolte hieß es nach dem Beziehen der Stuben gleich „ab in die Sporthalle“. Hier absolvierten die 12 Wettkämpfer und der Projektoffizier, OTL d.R. Peter Weyers,  den Basisfitnesstest. Pendellauf und  Klimmhang  bewältigten die Teilnehmer mühelos . Auch der anschließende 1000m-Lauf auf dem Sportplatz war locker in der Zeitvorgabe von sechs Minuten zu schaffen. So hat zum Jahresanfang jeder der Wettkämpfer ein Ergebnis und eine Standortbestimmung um eventuelle Schwächen noch gezielt ab zu trainieren.
 
Am Samstag nahmen die Wettkämpfer an einer Funkrahmenübung der Kreisgruppe Augustdorf teil. Bei der Übung musste anhand der eingehenden Funkmeldungen die Lagekarte geführt werden. Dabei konnten die Funkbetriebssprache, das Schleiern, das Authentisieren, die neuen taktischen Zeichen, die Gefechtsstandsarbeit und nicht zuletzt das taktische Verhalten geschult werden.
 
Danach ging es für die Wettkämpfer mit körperlicher Belastung weiter. Der örtliche Orientierungsverein hatte einen Orientierungslauf vorbereitet. Nachdem die Wettkämpfer schulmäßig einen kleinen Parcours absolvierten und in die Besonderheiten der Strecke eingewiesen wurden, ging es in Zweierteams auf die 5,1-km lange Orientierungslaufstrecke. Nach einer guten Stunde waren alle Teams im Ziel. Nach getaner Arbeit stärkten sich die Wettkämpfer beim anschließenden Kameradschaftsabend, um am Sonntagmorgen wieder ihre volle Leistung zu bringen.
 
Der 12km-Leistungsmarsch mit 15kg Gepäck stand an. Nach 1 Stunde 50 Minuten war der letzte Wettkämpfer wieder im Ziel. Doch damit nicht genug: Zum Abschluss war das Überwinden der Hindernisbahn angesagt für das die Wettkämpfer im Schnitt 1 Minute 30 Sekunden brauchten.
 
Ein kompaktes Trainingswochenende als „Dienstliche Veranstaltung“, ohne Leerlauf,  und: Die gezeigten Leistungen konnten sich sehen lassen!

 

Text und Bilder:
Peter Weyers
OTL d.R.
Verwandte Artikel

Reservisten stellten ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis

Am 25. Juni stand ein Leistungsmarsch, durchgeführt als VVag in UTE, auf dem Jahresprogramm der Kreisgruppe Oberpfalz Ost im Verband...

27.06.2022 Von Edmund Beiderbeck, Max Gürster

HINWEIS FÜR STUDIERENDE VERBANDSMITGLIEDER – AUSSCHREIBUNG FÜR 4 TÄGIGE SICHERHEITSPOLITISCHE AUFBAUAKADEMIE IN BERLIN

Liebe Freundinnen und Freunde, vom 25. Juli bis zum 28. Juli 2022 lädt der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) zur...

27.06.2022 Von Michael Multermann Kreisvorsitzender Münster

5 TAGE IM AUFGABENBEREICH FUNKTIONER BEI DER DEUTSCHEN RESERVISTENMEISTERSCHAFT UND TAG DER BUNDESWEHR 2022

Die RK Münster entsendete Frank Wiatrak zur Unterstützung der deutschen Reservistenmeisterschaft und zum Tag der Bundeswehr nach Warendorf. Die Unterkunft...

27.06.2022 Von Frank Wiatrak