DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Wiedereröffnung des Soldatenfriedhofs in Langemark




Zehn Reservisten der Marsch- und Arbeitsgruppe aus Nordrhein-Westfalen und Hessen unter Leitung des 1. stellv. Landesvorsitzenden von NRW, Oberstleutnant  d.R. Peter Weyers, halfen bei der Vorbereitung und Durchführung der Zeremonie anlässlich der Wiedereröffnung des deutschen Soldatenfriedhofes in Langemark/ Belgien. Der Volksbund Deutsche Krieggräberfürsorge e.V. und die Provinz Westflandern hatten sich die Kosten für die 6-monatigen Renovierungsarbeiten geteilt.
 
Am  Freitag, 16. Oktober erfolgte die feierliche Wiedereinweihung.  Hierbei leisteten die Reservisten tatkräftige Unterstützung. Bereits am Donnerstag wurden durch die Reservisten 37 Gebeine unbekannter deutscher Soldaten aus dem I. Weltkrieg, die im letzten Jahr gefunden wurden, in der Gruft des Kameradengrabes beigesetzt. Am Freitag, während der Gedenkfeier, erfolgte dann die Beisetzung von neun identifizierten und einem unbekannten deutschen Soldaten.
 
Insgesamt 600 Besucher verfolgten die eindrucksvolle Gedenkfeier, mit Ansprachen des Bürgermeisters von Langemark, Alain Wyffels, dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Rüdiger Lüdeking, der Ministerin der flämischen Regierung, Danielle Godderis-T’Jonck   und dem Präsidenten des Volksbundes Markus Meckel. „Ich hoffe, dass auch in Kürze die Möglichkeit besteht, den größten deutschen Soldatenfriedhof in Menen zu sanieren“, sagte der Botschafter.
 „Neben einer Gedenkstätte ist dieser Friedhof ein Platz der Versöhnung geworden. Dieser Ort muss auch in den nächsten Jahren ein Ort der Besinnung und Versöhnung bleiben“, so Bürgermeister Wyffels . Anschließend trugen Schüler der Basisschulen von Langemark und Madonna Gedanken zum Frieden vor.
 
Trommler und Trompeter der Bundeswehr sowie die belgische Marinemusikkapelle begleiteten musikalisch die Feierstunde. Die belgischen Streitkräfte und das Deutsch-Niederländischen Korps stellten jeweils einen Ehrenformation. Es war eine einfühlsame Veranstaltung, über die auch im belgischen Fernsehen und in einigen Zeitungen berichtet wurde.

Peter Weyers

Verwandte Artikel

Besichtigung der alten "Tante JU"

Die Reservistenkameradschaft Meppen hat, wie im letzten, auch in diesem Jahr mit Unterstützung des Bundeswehr Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Leer im Rahmen...

26.09.2022 Von Jürgen Bradler

38. IMM | Bühnenprogramm am Schloss Rheydt

Bühnenprogramm in und um Schloss Rheydt 11:30 Uhr bis 21:00 Uhr   11.30 Uhr        Opening, Auftritt der Band „Peter...

26.09.2022 Von Richard van Lipzig

Franken-Post XVIII. ist da

Die erschienene Franken-Post XVIII. berichtet über Aktivitäten aus Franken mit den Reservistenkameradschaften Heilbronn, Bad Wimpfen, Tauberbischofsheim, über einen Einsatz Kriegsgräberpflege...

26.09.2022 Von Hartmut Wilhelm