DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Die Reserve

Landesinformationstagung in Unna: „Das Momentum nutzen“

Auf der Landesinformationstagung informiert der Vorstand der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen die Vertreter der Bezirks- und Kreisgruppen, bekommt aber auch viele Informationen aus diesen und steht Rede und Antwort. Diese Aussprache hat eine lange Tradition in Nordrhein-Westfalen.

Teilnehmer der Landesinformationstagung

Bildautor: D.Simon

Information

Auf der Landesinformationstagung informiert der Vorstand der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen die Vertreter der Bezirks- und Kreisgruppen. Er bekommt aber auch viele Informationen aus diesen und steht Rede und Antwort. Diese Aussprache hat eine lange Tradition in Nordrhein-Westfalen. Der Landesvorsitzende, Oberstleutnant der Reserve (d.R.) Wolfgang Wehrend, hatte zusätzlich noch hochrangige Gäste geladen, die aus ihren Bereichen wichtige Informationen beisteuerten.
So ging General Dieter Meyerhoff, Kommandeur des Landeskommandos, auf die aktuelle Lage und die Rolle der Reserve ein. „Die Zeit der Lippenbekenntnisse muss enden“, sagte Meyerhoff und skizzierte, wie gerade neue Strukturen in Nordrhein-Westfalen gebildet werden, um nachhaltig und in hoher Qualität Ausbildung für die beorderte und unbeorderte Reserve zu schaffen. „Wir müssen dieses Momentum nutzen, denn das Zeitfenster kanπn sich auch schnell wieder schließen“, sagte der General vor den über 30 Gästen. Damit spielte er auch auf die Entstehung des Heimatschutzregimentes 2 an, dass derzeit in Münster aufgebaut wird.

Diesen Punkt führte der Chef des Aufstellungsstabes, Oberst d.R. Thomas Roßbroich, noch weiter aus. In seinem Vortrag ging Roßbroich auf die Personalgewinnung ein. Neben den Heimatschutzkräften selbst werden besonders die Spezialisten noch gesucht: der Pionierzugführer, der Materialbewirtschaftungsfeldwebel oder Unteroffiziere im Fachdienst. „Solche Kameradinnen und Kameraden nehmen wir mit Kusshand“, sagte Roßbroich.

Der Bundesschatzmeister des Reservistenverbandes, Hauptman d.R. Michael Nebel, ging in seinem Beitrag auf die Strukturen der Finanzierung des Verbandes ein.

OTL d.R. Wolfgang Wehrend, BG Dieter Meyerhoff

Einer der Höhepunkte war aber sicherlich, als der Kommandeur des Landeskommandos, General Meyerhoff, dem Landesvorsitzenden Wehrend seinen Kommandeurs Coin überreichte, eine Medaille zur Ehrung und zur Erinnerung. Meyerhoff bekräftigte, er vergebe diesen nicht inflationär. „Ich schreibe mir auch immer auf, wer einen Coin bekommen hat“, so der General. Damit dankte Meyerhoff Wehrend für die gute Kooperation, sowohl bei der Deutschen Reservistenmeisterschaft in Warendorf, als auch ganz allgemein für die schnelle und effiziente Kommunikation und seinen Einsatz für die Reserve in Nordrhein-Westfalen.

Verwandte Artikel

Seminar "Migration und Flucht als sicherheitspolitische Herausforderung für Deutschland"

Seit Ausbruch des Angriffskrieges gegen die Ukraine sehen wir, dass die Themen Flucht und Migration von aktuellem sicherheitspolitischem Interesse sind....

29.09.2022 Von Markus Teichmann

Sommerfest auf dem NAUS Campingpark

Reservisten feiern gemeinsam mit Urlaubern Sommerfest auf dem KNAUS Campingpark in der Wingst unter dem Motto: „Tag der Offenen Tür...

29.09.2022 Von U. Frommhold, Bilder: RK-Wingst

Ferienspass "Schlauchbootfahren"

Reservistenkameradschaft Wingst und Umgebung beteiligt sich zum wiederholten Mal an der Ferienpassaktion           Die Reservistenkameradschaft Wingst...

29.09.2022 Von U. Frommhold, Fotos: RK-Wingst