DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Bergneustadt

Stahl auf der Heide 2018

Vom 31. August bis 2.September 2018 besuchten acht Kameraden und eine Kameradin das schöne Städtchen Munster in der Lüneburger Heide. Dort ist das Deutsche Panzermuseum. An diesem Wochenende fand zum siebenten Mal das Panzerevent des Jahres „Stahl auf der Heide“ statt.

Vom 31. August bis 2.September  2018 besuchten acht Kameraden und eine Kameradin  das schöne Städtchen Munster in der Lüneburger Heide. Dort ist das Deutsche Panzermuseum. An diesem Wochenende fand  zum siebenten Mal das Panzerevent des Jahres „Stahl auf der Heide“ statt.

Freitag, am frühen Nachmittag, trafen sich die Kameraden um in der Osterheide bei Schneverdingen mit dem Planwagen eine Tour durch die Heide zu machen. Mit Proviantbeuteln und kühlen Getränken ging es los. Der sachkundige Kutscher informierte uns, dass dieser Teil der Heide früher ein britischer Truppenübungsplatz war. Interessant ist auch, dass die Heideflächen ständig gepflegt werden müssen. Da in dieser Heide zu wenig Heidschnucken (Schafe) leben (nur zwei Herden  mit 500 und 300 Tieren), würden die Birken überhand nehmen und dem Heidekraut durch ihren Schatten das notwendige Licht nehmen. Das manuelle Entfernen der Birkentriebe nennt man entkusseln.

Abends traf man sich im Restaurant unseres Hotels „Deutsches Haus“ zu einem fröhlichen Kameradschaftsabend.

Samstag, nach dem Frühstück, ging es zum Panzermuseum. Auf ca. 10.00 m² werden 150 Großgeräte gezeigt. Es sind Panzer, Geschütze und Fahrzeuge von 1917 bis heute. Dazu kommen weitere Exponate wie Uniformen, Orden, Waffen, ungepanzerte Fahrzeuge, Funkgeräte und Militärspielzeug. Rund um die historischen Stahlkolosse wurde an diesem Wochenende ein großes Museumsfest gefeiert. Im Zentrum standen mehrfach dynamische Vorführungen von Panzern aus verschiedenen Jahrgängen und Nationen. Von Panzer 1, Panzer 3 bis Leopard 1 und Leopard 2 wurden die bekanntesten deutschen Panzer vorgeführt. Auch ein russischer Panzer T62 von der NVA ratterte mit ohrenbetäubendem Lärm und die Umgebung einnebelnd durch das Gelände. Spötter meinten, hier sind mehr Panzer fahrbereit als bei unserer Bundeswehr,

Neben diesen Vorführungen gab es noch vieles mehr zu entdecken:

– Historische Darstellergruppen erweckten die Militärgeschichte von der Bronzezeit bis zum Deutschen Kaiserreich wieder zum Leben.

– Modellbauer zeigten ihre Werke von Kleinstmodellen  bis zu 800 kg schweren Funkfahrzeugen.

– Fachvorträge von Experten sorgten für wissenschaftlichen Input.

Neben dem Panzerfahrgelände sorgten mehrere Getränke- und Imbissbuden für die Verpflegung der Gäste. Man fühlte sich in dieser Ecke der Außenanlage wie auf einem Oktoberfest.

Nachdem wir den ganzen Tag auf dem Geländer bei schönstem Sonnenschein verbracht hatten, kehrten wir zurück zu unserem Hotel und erlebten dort, wie am Vorabend, einen geselligen Abend mit guten Essen und kühlen Getränken.

Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen ging es heim mit Gedanken an die ratternden Panzer und einem schönen kameradschaftlichen Wochenende.

Für die hervorragende Organisation danken wir unserem Fw d.R. Otmar

Verwandte Artikel

Erweiterte Kreisvorstandssitzung

In Vertretung von Franz Domke eröffnete Georg Harass als 1. Stellvertretender Kreisvorsitzender die Versammlung. Neben Bezirksvorsitzendem James Benedix und den...

29.05.2022 Von Josef König

TEST

....

28.05.2022 Von .

Giss: Reservisten müssen Elbbrücken verteidigen können (Quelle: NDR)

NDR-Interview mit dem Kapitän zur See Michael Giss. Giss: Reservisten müssen Elbbrücken verteidigen können (Quelle: NDR)...

28.05.2022 Von C.M.