DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Dormagen

Gesellschaft

Bundesverdienstkreuz am Bande für Erik Heinen aus Dormagen




Verleihung durch den Landrat

KatastrophenschutzRK

Vorsitzender der RK Dormagen erhält Auszeichnung

07.09.2020

Große Freude bei Erik Heinen: Der Dormagener erhielt jetzt das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke überreichte dem 56-Jährigen die Auszeichnung im Gerätehaus der Feuerwehr Dormagen. Neben Familie und Wegbegleitern nahm auch Bürgermeister Erik Lierenfeld an der Feierstunde teil.

Petrauschke bescheinigte dem Geehrten, dass er in zahlreichen Bereichen aktiv war. „Sie haben mit Ihrem Elan und Ihrer Zielstrebigkeit, Ihrer Kompetenz und Ihrer Erfahrung viel bewegt“, sagte der Landrat. So hat sich Erik Heinen seit Jahrzehnten im Feuer-, Zivil- und Katastrophenschutz engagiert. Bereits als 14-Jähriger trat er in die Jugendfeuerwehr Dormagen ein und ist heute Löschzugführer der Freiwilligen Feuerwehr Dormagen-Mitte und Mitglied der Technischen Einsatzleitung. Darüber hinaus ist er seit 2010 Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Dormagen und seit 2018 Vorsitzender des Dormagener VdK-Ortsvereins.

In seiner Laudatio stellte Hans-Jürgen Petrauschke fest: „Es braucht einen langen Atem, um die zahlreichen Verdienste von Erik Heinen aufzuzählen.“ Einen herausragenden Einsatz absolvierte der Vollblut-Feuerwehrmann 2002 im brandenburgischen Prignitz. Beim Elb-Hochwasser leitete er als Teil einer Abordnung der Neusser Feuerwehren Hilfe in dem Katastrophengebiet. Für sein Engagement zeichnete der Bundesinnenminister ihn mit der Einsatzmedaille „Fluthilfe 2002“ aus.

Beruflich ist Erik Heinen als Disponent in der Sicherheitszentrale von Currenta im Chempark Dormagen tätig. Er diente von 1983 bis 1987 als Soldat auf Zeit der bei Bundesluftwaffe und beteiligt sich bis heute regelmäßig an Wehrübungen. Außerdem war er zehn Jahre lang Fachberater im Bundeswehrkrisenstab des Kreisverbindungskommandos Mönchengladbach. Seit 1997 engagiert der Dormagener sich in der örtlichen Reservistenkameradschaft. Vor zehn Jahren übernahm er deren Vorsitz und setzt sich zusammen mit seinen Kameraden auf vielfältige Art für das Gemeinwesen ein – vom Hochwasser- und Katastrophenschutz bis hin zur Organisation von Informationsveranstaltungen. Als Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Dormagen ist Heinen auch im „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ aktiv. Er organisiert Spendensammlungen und kümmert sich mit seinen Mitstreitern um die Pflege der Kriegsgräberstätte am Kloster Knechtsteden.

Darüber hinaus ist Erik Heinen seit 2018 Vorsitzender des Dormagener VdK-Ortsvereins. Diese Vereinigung vertritt die Interessen von Sozialrentnern, Menschen mit Behinderung, Unfallopfern und Kriegs- und Wehrdienstopfern. Zum Angebot gehören neben Infofahrten und Fachvorträgen auch Beratungstermine rund um soziales Recht. In Dormagen verstärkt der Geehrte seit 1996 den Arbeitskreis „öffentliche Sicherheit“. Als sachkundiger Bürger berät er den städtischen Bezirksausschuss Dormagen-Mitte-Rheinfeld in Feuerwehr- und Katastrophenschutzangelegenheiten.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke betonte, dass Heinens jahrzehntelanger Einsatz vorbildlich für bürgerliches Engagement sei. Bürgermeister Erik Lierenfeld hob in seiner Rede die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft hervor und würdigte den großen Einsatz des Dormageners. Ebenso wie Petrauschke dankte er Heinens Familie, die ihn bei seinen Ehrenämtern stets unterstütze.

 

Verwandte Artikel
Internationale Zusammenarbeit

Absage des Don Marsch 2021

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Lage in Deutschland ist von einer deutlichen Entspannung der Situation die nächsten Monate nicht auszugehen. Daher...

30.11.2020 Von Michael Hack

01.11.2020 Freidhofssammlung Volksbund

Unter verschärften Hygienebedingungen fand dieses Jahr die Friedhofssammlung der Kreisgruppe Amper-Würm statt. Sowohl die Sammler wie auch alle Friedhofsbesucher mussten...

30.11.2020 Von Michael Kosowsky

23.10.2020 - Pflegeeinsatz Kriegsgefangenenfriedhof

Auch diesen Herbst haben sich Freiwillige gefunden, die im gemeinsamen Einsatz mit Unterstützung der Stadtgärtnerei Fürstenfeldbruck den Kriegsgefangenenfriedhof am Kloster...

30.11.2020 Von Michael Kosowsky