DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Dormagen

Aus der Truppe

Dormagener Reservist unterstützt in der Corona-Kontaktverfolgung




Arbeitsplatz

während der Arbeit

Bildautor: RK Dormagen / EH

amtshilfecovid-19RK

Einer von UNS

Seit dem 2. November leistet die Bundeswehr Corona-Amtshilfe im Rhein-Kreis Neuss. Die Hilfskräfte unterstützen die Arbeit des Kreisgesundheitsamt in Grevenbroich. Die Freiwilligen von der Bundeswehr helfen dabei, schnell Kontaktpersonen von Infizierten zu ermitteln und Infektionsketten zu unterbrechen, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Ziel ist, die Infektionszahlen langfristig zu verringern. So wurde die Mitarbeiterzahl im Gesundheitsamt in den letzten Monaten enorm aufgestockt. Zusammen mit den Mitarbeitern der Kreisverwaltung erfolgt der Einsatz in 2 Schichten von 06.30 Uhr bis 14.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 21.30 Uhr. Die 40 Soldaten, die unser Coronateam in diesen Wochen verstärken, leisten hervorragende Arbeit“, betont Petrauschke.

Hierzu gehört auch der Obergefreite Michal Szczygiel aus Dormagen, Angehöriger der Dormagener Reservistenkameradschaft. Schon zu Beginn des Jahres, März 2020 erfolgten Freiwilligenabfragen seitens der Bundeswehr. Hierzu meldeten sich bereits mehrere Kameraden der RK Dormagen, die aber nicht tätig werden brauchten. Erneut erfolgte eine kurzfristige Abfrage an die Freiwilligenmeldungen von Anfang des Jahres, im Oktober. Hierzu nahm der Kamerad Szczygiel Kontakt mit der anfragenden Dienststelle, dem Bundesamt für das Personalmanagement in Siegburg auf. Nach dessen Freigabe durch seinen Arbeitgeber erfolgte kurzerhand die Zuziehung durch die Bundeswehr und die Einplanung in Grevenbroich. Seit dem 23.11.2020 versieht er nun im Team mit den anderen Kameraden seinen Dienst. Die Zuständigkeit liegt beim Gesundheitsamt, die Aufgabe liegt bei Kontakt-Nachverfolgungen und Quarantäne-Ermittlungen. Bei der Recherche-Arbeit versuchen die Helfer unter anderem herauszufinden, ob die Person am anderen Ende der Leitung Symptome hat oder wann sie zuletzt Kontakt zu einer infizierten Person hatte.

Telefonieren ist ein Hauptbestandteil unserer Arbeit, aber die Menschen, die wir anrufen, sind freundlich, und unser Team, zu dem auch Mitarbeiter des Gesundheitsamtes gehören, arbeitet super zusammen“, berichtet Feld. Major Tim Feld ist Chef der Truppe.

Die Bundeswehr wird das Kreis-Gesundheitsamt nach derzeitigem Stand bis zum 19. Februar unterstützen. Ein entsprechender Hilfeleistungsantrag des Rhein-Kreises Neuss wurde bewilligt.

 

Verwandte Artikel

WICHTIGE TERMINÄNDERUNG – KAMERADSCHAFTSABEND VERSCHIEBT SICH UM EINEN TAG! -

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, Der kommende RK MÜNSTER Kameradschaftsabend findet abweichend am 05. Juli 2022 statt. Grund: Die...

01.07.2022 Von Frank Wiatrak

DIE RES INFO 2. HALBJAHR 2022 MIT GRUSSWORT AN UNSEREN NEUEN KREISORGANISATIONSLEITER LIEGT AB SOFORT VOR

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, die neue RES INFO 2. Halbjahr 2022 ist ab sofort unter der Rubrik DOWNLOADS...

01.07.2022 Von Frank Wiatrak

NEUES SERVICEANGEBOT DER RESERVISTENKAMERADSCHAFT MÜNSTER

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, Die Reservistenkameradschaft Münster bietet ab sofort einen weiteren ergänzenden Informationsservice für Ihre Mitglieder: Ab...

01.07.2022 Von Frank Wiatrak