DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
marsch
karte kompas
rk logo

Reservistenkameradschaft Dortmund-Nordwest

Aus den Ländern

UPDATE: 19.07.2021 – Sommerpause? Covid-19? Hochwasser!




Nachdem die Schutzmaßnahmen aufgrund der geruhsamen Pandemie-Entwicklung und des Impffortschrittes im Land Nordrhein-Westfalen gelockert wurden, befinden sich einige Kameradinnen und Kameraden nun auch in den „Großen Ferien“.

Nichtsdestotrotz wird dieser Zeitraum gerne für Reservedienstleistungen genutzt – ob als Ausbilder in Nienburg an der Weser oder als Urlaubsvertretung im Stab der Einsatzflottille 1.

Im Spätsommer wird es hoffentlich wieder offizielle RK-Treffen geben können. Bleiben wir geduldig.

Der Vorstand wünscht weiterhin alles Gute und vor allem Durchhaltevermögen!

11.07.21, H. Peuser

 

Update 16.07.2021: Aufgrund der Hochwasserlage Mitte Juli kommt es derzeit zu Amtshilfeeinsätzen der Bundeswehr. Kräfte aus Unna und Ahlen unterstützen u.a. in Hagen und im Rheinland.

Update 17.07.2021: Auch die RSU-Kräfte NW werden vorsorglich auf ihre Verfügbarkeit hin abgefragt. Evtl. kommt es zu einzelnen Reservedienstleistungen im Rahmen von „Helfenden Händen“ – ebenfalls Amtshilfe aufgrund von Personalnot.

Update 19.07.2021: Die RSUKr sind mit einem Kräfteansatz von 50 Kameradinnen und Kameraden herangezogen und zur Hilfeleistung im Rahmen einer RDL „Helfende Hände“ im Dienst.

Der Einsatz der Kameraden der RSU fand über zwei Wochen statt. Die eingesetzen Kräfte berichteten von unglaublichen Zuständen vor Ort. Teilweise haben sich Kameradinnen und Kameraden im Anschluss an die Dienstleistung auf privater Basis in die betroffenen Orte begeben, um zu helfen.

Zwischenzeitlich fand eine Umbenennung der RSU-Kräfte in Heimatschutzkräfte statt.

Weiterhin kam es im August zu einer militärischen Evakuierungsoperation am Flughafen von Kabul.

Am 31.08.2021 wurden beide Operationen bzw. Hilfeleistungen beendet und ein ensprechender Tagesbefehl veröffentlicht.

Nichtsdestotrotz sind noch immer „Helfende Hände“ der Bundeswehr im Rahmen von Amtshilfe zur Bewältigung der Covid19-Pandemie im Einsatz.

 

Die Kameradschaft sieht Veranstaltungen in Präsenz entgegen und hält sich weiterhin persönlich fit und bereit für Reservedienst.

 

Verwandte Artikel
Die Reserve

Landesinformationstagung in Unna: „Das Momentum nutzen“

Auf der Landesinformationstagung informiert der Vorstand der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen die Vertreter der Bezirks- und Kreisgruppen, bekommt aber auch viele Informationen...

18.08.2022 Von Daniel Rasch

Einladung: Sicherheitspolitische Veranstaltung

Wer holt die ISS vom Himmel? Cyber- und Space Security im Zeichen wachsender Bedrohungen     Podiumsdiskussion anlässlich des Tages...

18.08.2022 Von Olaf Wendelstorf
Reservistenmusik

KlangReserve 2020

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw e.V.) hat zur Zeit 18 Reservistenmusikzüge. Diese Musikuzüge bilden die musikalische...

18.08.2022 Von Stefan Schwebig / Thomas Andreas