DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Hesborn

Aus der Truppe

Der A400M in aller Munde




Großraumtransportflugzeug Airbus A400 M vom Lufttransportgeschwader 62 Wunstorf im Flug, am 14.08.2018.

Durch die Evakuierungen in Afghanistan ist der Airbus A400M in aller Munde . Das Flugzeug ist als strategisches und taktisches Transport- und Tankflugzeug konzipiert. Er kann Personal und Material transportieren. Der Transport kann in unterschiedlichen Varianten durchgeführt werden. So können bis zu 114 Soldaten im A400M Platz finden, aber auch ein Transport von unterschiedlichstem Material wie beispielsweise einem Kampfhubschrauber Tiger, ein leichter Unterstützungshubschrauber H145M, vier Geländewagen vom Typ Wolf oder ein Transportpanzer Fuchs beziehungsweise Schützenpanzer Puma wird durch den großen Laderaum ermöglicht.

Neben der Fähigkeit zum reinen Lufttransport ist der A400M auch als fliegende Tankstelle einsetzbar. So können andere Luftfahrzeuge wie der EUROFIGHTER im Flug an den A400M andocken, um während des Fluges bei über 500 km/h betankt zu werden. Hierdurch erhöht sich die Reichweite der betankten Luftfahrzeuge und auch die Verweildauer im Einsatzgebiet. Die Luftwaffe hat diese Fähigkeit als erste A400M-betreibende Nation bereits 2019 in den Einsatz gebracht.

Neben den Einsatzmöglichkeiten als Transportflugzeug und Tanker kann der A400M mittels eines Rüstsatzes auch medizinisch zu betreuende Patienten verlegen. Hierzu werden eigens sogenannte Patiententransporteinheiten in den Laderaum eingerüstet, mit denen selbst intensiv zu betreuende Patienten während des Fluges versorgt werden können.

Der Airbus A400M ersetzt die Transall

Der erste Airbus A400M wurde am 18. Dezember 2014 an die Bundeswehr übergeben. Aktuell verfügt die Luftwaffe über 35 A400M. Bis 2026 soll die Auslieferung von 53 Maschinen an Deutschland abgeschlossen sein. Mit dem stetigen Aufwuchs der Flotte und dem fortlaufenden Fähigkeitsaufwuchs wie geschützter Lufttransport, der Fähigkeit auf unbefestigten Pisten zu landen sowie dem Absetzen von Personal und Material übernimmt der A400M zunehmend die Aufgaben der C-160 TRANSALL, welche mit der Auflösung des Lufttransportgeschwaders 63 Ende 2021 ausgemustert wird.

A400M-Verbände der Luftwaffe

Alle Airbus A400M der Luftwaffe sind bisher am Standort Wunstorf beim Lufttransportgeschwader 62 stationiert. Ab etwa 2028 ist beabsichtigt, den Betrieb am Standort Untermeitingen.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Erfolg beim Milizschießen Hochfilzen

Das österreichische Bundesheer hielt am 01. Oktober 2022 ihr großes Milizschießen auf dem Truppenübungsplatz Hochfilzen ab. Beim letzten Schießen im...

07.10.2022 Von Hans Römersberger
Allgemein

Ü 60 - Stammtisch

Pünktlich um 19.00 Uhr konnte Vorsitzender Johann Wittmann 17 Mitglieder zum traditionellen monatlichen Stammtisch im Gasthaus Spitzenberger, Schiltorn begrüßen. Als...

06.10.2022 Von Reinhard Moser
Verband

WANTED ! PSKH-Beauftragter der Landesgruppe

Die Landesgruppe Rheinland-Pfalz sucht einen Beauftragten für PSKH.   Der Bewerber/die Bewerberin muss Mitglied  im Reservistenverband sein und mit der Abkürzung...

06.10.2022 Von Jürgen Metzger