DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
Homepage-Coverbold-Cover-Bi
Wappen der Kreisgruppe Köln

Kreisgruppe Köln

38. Internationales Schießen „Wappen der Stadt Köln 2021

Der Vorstand der Kreisgruppe Köln im Reservistenverband musste sich schon im Sommer vorab entscheiden, das Wappen „abgespeckt“ durchzuführen

RK Spilburg Wetzlar (bei Limburg) mit dem Kreisvorsitzenden Oberstleutnant d.R. Limburg

RK Spilburg Wetzlar (bei Limburg) mit dem Kreisvorsitzenden Oberstleutnant d.R. Limburg

Bildautor: Joachim Fritz aus Limburg an der Lahn

Siegermannschaft aus Belgien

Siegermannschaft aus Belgien

Bildautor: LTC Marilyne Mingou

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Wappen (so umgangssprachlich die Kurzform) 2021 war geprägt von den wieder steigenden Inzidenz-Werten regional wie national. Der Vorstand der Kreisgruppe Köln im Reservistenverband musste sich schon im Sommer vorab entscheiden, das Wappen „abgespeckt“ durchzuführen und leider den national wie international sehr anerkannten und immer sehr gut besuchten Traditionsball der Reserve in Köln mit Siegerehrung nicht anzubieten und durchzuführen.

In der Vorbereitung zum Wappen 2021 wurden immer wieder Vorbereitungsgespräche mit unserm Organisationsleiter Andreas Borchert und Frau Martina Muntean, dem Feldwebel für Reservisten Stabsfeldwebel Mark Justinger und dem Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten Oberstleutnant Frank Böllhoff geführt. Unser bis in die Tiefe aus geplante Durchführungskonzept wurde letztendlich vom neuen Kommandeur Landeskommando NRW, Herr Brigadegeneral Dieter Meyerhoff, genehmigt.

  1. November 2021, 07.00 Uhr, Standortschießanlage der Bundespolizei in Troisdorf in direkter Nachbarschaft zur DLR (Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.): Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt aber trocken – der Wetterbericht sagte einen sonnigen Tag voraus.

Alle Kameradinnen und Kameraden, die eingeteilt in die unterschiedlichsten Funktionen waren, erhielten vom Leiter des Schießens Oberstleutnant d.R. Stefan Hill und dem POC Wappen Hauptbootsmann d.R. Rene Keuth letzte Informationen und Instruktionen.

Um 08.00 Uhr meldeten sich die ersten Mannschaften am Meldekopf. Major d.R. Dr. Marc Kübbeler hatte die Startzeiten der 27 Mannschaften aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und den USA Corona konform entzerrt und über den Tag verteilt. Da wir in diesem Jahr den Teilnehmern kein Schießen im AGSHP (Ausbildungsgerät Schießsimulator Handwaffen/Panzerabwehrhandwaffen) angeboten hatten, waren die Mannschaften für eine nur unbedingt notwendige Zeit auf der Standortschießanlage.

Nach dem Meldeprozedere incl. 2G Prüfung und dem Empfang eines Lunchpaketes wurden alle Mannschaften zügig durch den Wettkampf geführt: Schießen mit dem Gewehr G36 und der Pistole P8, Handwaffen der Deutschen Bundeswehr. Die Sieger am Ende des Tages:

Gesamtsieger Mannschaften 38. Wappen 2021:

  1. 12/13 Li -4 Cie, Belgien
  2. WKM NW 1 (Wettkampfmannschaft NRW 1)
  3. RK Drachenfels

Beste Schützin:

  1. Deborah Eguren, 12/13 Li -4 Cie, Belgien
  2. LTC Marilyne Mingou, 4 Bataillon Logistique, Belgien
  3. OSG d.R. Alina Nasr-Esfahani, Landespolizeischule

Bester Schütze:

  1. OTL d.R. Frank Kelka, WKM NW 1
  2. Oberst d.R. Christian Jonnas, RK Drachenfels
  3. Dimitri Paunet, 4 Bataillon Logistique, Belgien

Beste Reservistenmannschaft:

  1. WKM NW 1
  2. RK Drachenfels
  3. KVK (Kreisverbindungskommando) Düren

Beste Mannschaft der Kreisgruppe Köln:

  1. RAG Schießsport Leverkusen
  2. RK Boelcke / Kerpen
  3. RK Frechen

Dank den Kameradinnen und Kameraden der Kreisgruppe Köln und der exzellenten Unterstützung der Kameradinnen und Kameraden der Heimatschutzkompanie „Rheinland“ war das 38. Wappen der Stadt Köln ein voller Erfolg. Wir hoffen alle auf eine Wiederholung 2022 zum 39. Internationalem Schießen um das „Wappen der Stadt Köln“ am Samstag 26. November 2022 – dann hoffentlich auch wieder mit einer Siegerehrung während des abendlichen Ball der Reserve in der Offiziersheimgesellschaft (OHG) der Luftwaffenkaserne in Köln-Wahn.

Hans-Peter Limburg
Oberstleutnant d.R.
Vorsitzender der Kreisgruppe Köln

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

26.09.2022 Von Sören Peters
Militärische Aus- und Weiterbildung

Finnischer MAAOTTELUMARSSI 2022 im herbstlichen Rupertiwinkel

Wolkersdorf / Lampoding 21.09.2022 „Remote-Marsch“-begeisterte Wolkersdorfer Reservisten starten beim 10km MAAOTTELUMARSSI 2022, der weltweiter virtueller Vergleichschallenge des finnischen Reserve Militärsportverbands...

26.09.2022 Von Klaus Obermayer, Major d. Res
Allgemein

Kreisgruppe Osthessen - Gedenken an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus am 20. Juli

Für Reservisten der Bundeswehr gehört die Pflege der Erinnerungskultur am 20. Juli (Widerstand der Wehrmacht gegen Adolf Hitler) zum Auftrag. Für...

25.09.2022 Von Stefan Mahr (Bilder: Martin Engel osthessen-news)