DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Münster

ZU GAST IN WESEL ZUM DREITÄGIGEN INFANTERIEAUSBILDUNGSBIWAK 21. BIS 23. OKTOBER 2022 – EINE VERANSTALTUNG DES LANDESKOMMANDO NRW – AUSGEFÜHRT DURCH DIE KREISGRUPPE RHEIN – RUHR – TEIL 7




Mit 3 Kameraden sichern wir den Hauptgefechtsstand mit Verpflegungsfahrzeug und ein Funkgerät gibt Bruchstückweise hin und wieder kurze Informationen.

Ich nehme meinen Helm als Sitzgelegenheit. Es ist dunkel. Nur der Mond gibt etwas Licht her. Es klart dann noch auf und es wird in der Sitzposition immer kälter. Ich spüre alle Knochen.  Ich beschließe meinen Rucksack als Sitzfläche zu nutzen. Ist da was Zerbrechliches drin, frage ich mich. Nein. Rucksack wird zur Sitzgelegenheit. Hoffentlich habe ich nichts übersehen.

Im Verpflegungswagen suche ich nach einer kleiner Stärkung und werde mit einem abgepackten WRAP Premium Style Chicken fündig.

Wir machen es uns so gemütlich, wie es nur auf einer Lichtung möglich ist. Ein kalter Wind macht uns nicht besser gelaunt. Wir reden über alte Zeiten im Militär.

Die Zeit vergeht bis aus dem nichts ein Gefechtslärm aus der Ferne beginnt. Der Gefechtslärm ist gewaltig. Wir hören, soweit dieses aus der Ferne zu identifizieren ist , Einzelfeuer, Feuerstöße aus G36, lang und in kurzen und mal lang  andauerndes Maschinengewehrfeuer. Dieses Feuergefecht wird durchmischt durch Martinshorn. Das  erinnert mich an Apocalypse Now denke ich mal wieder für mich. Und es ist nicht übertrieben!  Wir denken, was wird die Nachbarschaft jetzt wohl denken? Gerade herrscht ein Angriffskrieg auf die Ukraine. Die Nerven liegen überall blank!  Denken die, die Russen sind da? Das Szenario ist fast schon erschreckend nah an der derzeitigen Sicherheitslage. Das nimmt mich stetig in meinen Gedanken mit.

Der Gefechtslärm endet erst nach so 20 Minuten!

Wir haben keinen Funkkontakt mehr. Was ist los? Ist unsere Strategie Überraschungsangriff  aufgegangen? Wir sind zum Warten verdammt und nachhaltig, auf Grund des vernommenen Gefechtslärm, in Respekthaltung wartend.

Es vergehen fast 2 Stunden bis wir Stimmen hören, welche immer näher kommen. Wir werden stumm, versuchen die Wortfetzen zu identifizieren. Jetzt hören wir auch Schritte. Wir identifizieren in den Wortfetzen unsere Kameraden. Kein Alarm.  Gott sei Dank!

Die Kameraden sehen mitgenommen aus. Es muss heftig zur Sache gegangen sein.

Was wird die Ansage unseres Gesamtleitenden an neuen Informationen ergeben? Wie ist der Angriff verlaufen? Und….

Wie geht es nun weiter?

 

FORTSETUNG FOLGT!

Verwandte Artikel
Verband

Kriegsgräberpflegeeinsatz 2022

Reservisten pflegen Kriegsgräber Am Vortage zum Volkstrauertag trafen sich Mitglieder der Reservistenkameradschaft Verden zur Kriegsgräberpflege in Otersen. Da in der...

07.12.2022 Von Thomas Müller
Öffentlichkeitsarbeit

Weihnachtsfeier RK Hesborn RAG Schießsport Hesborn RAG Böllerschützen Hesborn

Zur Jahresabschluss – und Weihnachtsfeier der Reservistenkameradschaft Hesborn sind alle Kameradinnen und Kameraden herzlich eingeladen. Am 28. Dezember findet die...

07.12.2022 Von Dieter Kesting
Aus den Ländern

Marine in der Ostsee: Sicherheit für Handel und Infrastruktur

Unter dem Titel „Operationsgebiet Weltmeer“ geht es in der aktuellen Ausgabe der loyal um maritime Sicherheit und um die Seestreitkräfte...

07.12.2022 Von Bernhard Lücke