DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Niederrhein

Beförderung




Hauptmann Stops mit Zapfenstreich geehrt

 

Erste Bundeswehr-Beförderung in Hehn endete mit Überraschungs-Ständchen

Deutlicher kann der Begriff „Heimatschutz“ wohl kaum vermittelt werden: Der Hehner Markus Stops (39) ist unüblicherweise in seinem Geburtsort zum Hauptmann der Reserve der Bundeswehr befördert worden – erstmals fand ein derartiger offizieller Akt in diesem Mönchengladbacher Ortsteil statt. Und zur großen Überraschung des frisch Beförderten gratulierten ihm die Hardter Blasmusik und das Bundesschützen-Tambourcorps Hardt mit einem feierlichen Zapfenstreich vor den Grotten der Wallfahrtskirche St. Mariä Heimsuchung. Dabei war auch eine Fahnenabordnung der St.Michaels-Bruderschaft Hehn, kommandiert vom (Schützen-)Hauptmann Bernd Bihn.

Stops, im Mönchengladbacher Brauchtum sehr aktiv, arbeitet als Produktionsleiter in einem mittelständigen Unternehmen für Stromversorgungssysteme. Bei der Bundeswehr ist er im Verbindungskommando Niederlande-Süd eingeplant, das ausschließlich aus Reservisten gebildet wird. Dieses Kommando ist unter anderem für die grenzüberschreitende Koordination von Hilfeleistungen in Katastrophenfällen zuständig.

Dessen Leiter, Oberstleutnant d.R. Jürgen Mitscher, nahm bei einem Treffen seines fünfköpfigen Teams die Beförderung vor und legte Stops gemeinsam mit Oberleutnant d.R. Markus Lang die neuen Schulterklappen mit den drei Hauptmanns-Sternen an. Unmittelbar nach Abschluss dieses dienstlichen Treffens rückten dann überraschend die Musiker und Schützen an. „Mehr Werbung für uns Staatsbürger in Uniform kann man wohl kaum machen“, meinte Markus Stops mit Blick auf die zahlreichen Bürger, die von den Bläsern und Trommlern angelockt worden waren. Die stimmungsvolle Zeremonie wurde mit der Nationalhymne abgeschlossen.

Stops, Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Hehn, ist einer der freiwilligen Bundeswehr-Reservisten, die bereits seit mehr als drei Jahrzehnten ehrenamtlich den Internationalen Mönchengladbacher Militärwettkampf (IMM) organisieren. Dieser größte und älteste militärische Vielseitigkeitswettkampf in Europa fand zuletzt im Juli mit 38 Mannschaften aus zehn Nationen rund um das Schloss Rheydt statt. Der Hauptmann leitet den IMM seit 2016.

02: Premiere in Hehn: Großer Zapfenstreich für einen Reservisten.

03: Ein stimmungsvolles Bild: Die abendliche Zeremonie vor den Hehner Grotten.

01: Die Beförderung (v.l.): Jürgen Mischer, Markus Stops und Markus Lang.

Text: Helmut Michelis (mic),

Fotos 1: Lisa Stops (LS), 2: mic, 3: mic

 

Verwandte Artikel

Sipol Exkursion Overloon

  Die Kreisgruppe Düsseldorf und Bergisch Land führte unter der Leitung der RK Ratingen eine Sicherheitspolitische Exkursion in das niederländische...

04.10.2022 Von Rolf Patzke
Sicherheitspolitische Arbeit

Nächstes Ziel Kaukasus? Russland und seine südlichen Nachbarn

Die russische Invasion der Ukraine im Februar 2022 hat die sicherheitspolitische Lage in Europa erschüttert. Die Blicke der NATO und...

04.10.2022 Von Julius Vellenzer