DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Nümbrecht

Schießausbildung am Ausbildungsgerät Schießsimulator Handwaffen/Panzerabwehrhandwaffen




Am Samstag den 2. Dezember 2017 führte das Landeskommando NRW in der Luftwaffenkaserne in Köln Wahn eine Simulator gestützte Schießausbildung  für Reservisten am  Ausbildungsgerät Schießsimulator Handwaffen/Panzerabwehrhandwaffen (AGSHP) durch,
diese ist in alle Schießausbildungsabschnitte einzubeziehen.

Dazu fanden sich 40 Reservisten aus dem Organisationsbereich Köln- Aachen ein, darunter auch Reservisten der Reservistenkameradschaft (RK) Nümbrecht

Die Leitung der Ausbildung hatte OTL d.R. Klaus Weese inne.

Ziel der Ausbildung war es, die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten an den Handfeuerwaffen Maschinengewehr MG3 dem Sturmgewehr G36, der Pistole P8
und der Granatpistole aufzufrischen und zu vertiefen.

Der Umgang mit Waffen birgt Gefahren, die Gefährdung durch Waffen
geht meist von unsachgemäßem Umgang und mangelhafter Handhabungssicherheit aus.

Die Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen und eine zielgerichtete Ausbildung verhindert die Gefährdung durch Waffen.

Deshalb lag im Besonderen der Focus bei der sicheren Handhabung der Waffen.

Als begleitende Stationsausbildung fand eine Sanitätsausbildung durch Kameraden des Katastrophenschutzes der Einsatzeinheit NRW Bonn 04 vom Malteser Hilfsdienst statt.


Hier lag der Schwerpunkt bei der Reanimation mit Defibrator und dem Absetzen eines qualifizierten Notrufes im Einsatz: Der 9-Line Medevac Request der zur Medizinischen Evakuierung eingesetzt wird.

Gefreiter der Reserve Klaus Dieter Schmidt sicherte sich den Wanderpokal

Im Rahmen der Ausbildung wurde durch ein Wertungsschießen mit den Handfeuerwaffen ein von der RK Bad Godesberg/ Wachtberg gestifteter Wanderpokal ausgeschossen.

Hierbei konnte sich der Gefreite d.R. Klaus Dieter Schmidt von der RK Nümbrecht mit einer Gesamtringzahl von 227 Ringen durchsetzen und den Gesamtsieg erringen, vor den Zweitplatzierten wegen Ringgleichheit OG d.R. Daniel Dietschi (Rk Nümbrecht) und HG d.R. Manfred Stender jeweils 223 Ringe, der dritte Platz ging an OG d.R. Udo Schmidt (RK Nümbrecht) mit 219 Ringen.

Verwandte Artikel

„In Übung halten“ mit Pulverdampf, gepflegter Kameradschaft, Zielen, Lernen und Erfolgen

Im Terminkalender stand für die Reservisten der Landesgruppe Bremen ein IGF-Schießen (infanteristische Grundfertigkeiten) auf der Standortschießanlage Eggestedt an. Dazu waren...

28.11.2022 Von Text: mp Bild: mp, Martin B., Holger D.
Allgemein

Wo sind die Scharnhorsts und Gneisenaus? Die Bundeswehr benötigt Reformen

Julius Braun hat Militärgeschichte sowie Sicherheits- und Verteidigungspolitik an den Universitäten Bonn, Maynooth, Potsdam und Dublin studiert. Er ist Doktorand...

28.11.2022 Von Julius Braun

Karte-Kompass Schulung

Am 24.11.2022 fand ab 19:00 Uhr im Schulungsraum der FFW Woffenbach eine Kompass-Karte Schulung statt. Als Dozent konnten wir OF...

28.11.2022 Von Gerhard Scholz