DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

RAG Schießsport Hesborn

CHRONIK-VITA

 

Die RAG Schießsport Hesborn wurde 1981 gegründet.

Nach der Gründung der Reservistenkameradschaft Hesborn im Jahr 1977 steltte sich sehr schnell heraus, das viele Kameraden Interesse am sportlichen Schießen hatten. Um auf nationaler und internationaler Ebene erfogreich diesen Sport betreiben zu können musste man die Schützen fördern und das Training intensivieren.

Vertrag mit der Bundeswehr in Frankenberg/Eder

1981 nach der Gründung der RAG wurde mit der Bundeswehr in Frankenberg/Eder ein sogenannter Mitbenutzungsvertrag für die dortige Standortschießanlage unterzeichnet. Mit dem damaligen Kommandeur Oberstleutnant Ulfried Schreglmann, der die Reservistenarbeit sehr unterstützte, wurden die Modalitäten für diesen Vertrag ausgehandelt und besiegelt.

Schießsportzentrum Hessen – Sauerland

Von da an, konnte man an den Wochenenden in Frankenberg regelmäßig Trainieren und die daraus resultierenden Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Die RAG bildet eine Aktionsplattform für engagierte Reservisten von Frankenberg bis nach Winterberg und von Hallenberg bis nach Korbach, die im Rahmen der freiwilligen beorderungsunabhängigen Reservistenarbeit der Bundeswehr an militärischer Förderung wie den Schießsport und daraus resultierend an militärischen Schießsport-Wettkämpfen im In- und Ausland teilnehmen.

Schießsportanlage auf dem Galgenberg

Heute stehen dem Sportschützen auf unserem eigenen Schießstand am Galgenberg in Hesborn 4 Schießbahnen für das Kurzwaffenschießen aller Kaliber zur Verfügung. Im Jahr 2009 konnte nach dreiähriger Bauzeit eine der technisch modernsten Langwaffenanlagen in Deutschland in Betrieb genommen werden. Die Langwaffenanlage verfügt über vier 100 Meter Bahnen und wird computergestüzt  betrieben.