DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

RAG Schwimmen

CHRONIK

1976 – Der Beginn
Ausbildung mit Abschlussprüfung DLRG-Leistungsschein, (12 Ratinger und 2 Oberkasseler Reservisten) als
RK-Veranstaltung in Düsseldorf-Unterrath.

1977
Neue Prüfungsordnung für die Schwimmausbildung, Gründung der RAG-Schwimmen unter der Leitung von Fachübungsleiter und Lehrscheininhaber der DLRG, Werner Gottschling und Raimund Abend. August 1977: Leistungsschein der DRK-Wasserwacht: 10 Prüfungen konnten erfolgreich abgelegt werden. Die RAG beteiligt sich an der Rettungswache im Düsseldorfer Rheinstadion.

1978
Trainingserweiterung auf das Deutsche Sportabzeichen und Leistungsabzeichen der Bundeswehr. Teilnahme der RAG am Volksmarsch in Eupen/Belgien.

1979-1980
Weitere Teilnahmen am Volksmarsch in Eupen.

1981
Teilnahme am Bundeswettkampf Schwimmen und Sport für Reservisten (3. Platz)

1982
Teilnahme am Militärischen Fünfkampf für Reservisten in Nörvenich (8. Platz)
Rettungswache im Düsseldorfer Rheinstadion wird aufgelöst.

1983
Ausbildungsprogramm wurde durch Anfängerschwimmen für Reservisten und Angehörige ergänzt.
Gerhard Manger bestand die Lehrscheinprüfung der DLRG und verstärkt das Ausbilder-Team.

1984
Hans Günter Goldschmidt stellt sich nach den im Jahre 1983 bestandenen Rettungsschwimmer-Prüfungen als Ausbilder zur Verfügung.

1985-1986
Bilanz der Ausbildung:
37 erfolgreiche Prüfungen für Rettungsschwimmer – davon zwei DLRG-Gold
1 Lehrschein der DLRG
29 Schwimmprüfungen der DLRG
10 Rettungsschwimmer des DRK (Deutsches Rotes Kreuz)
31 Sportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund)

Teilnahme an Durchschlage-Übung „24 Stunden von Nordhessen”

1987
Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der RAG wurde ein Wettkampfschwimmen für Kinder und jugendliche Angehörige von Reservisten durchgeführt. Die Kreisgruppe Düsseldorf im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw) schloss einen Kooperationsvertrag mit der DLRG, Bezirk Düsseldorf ab.

1988
Das erste Jugend-Hindernisschwimmen wurde trotz gleichzeitiger Übertragung des Fußball-Europapokalspiels mit 43 Teilnehmern durchgeführt. An der Aktion „Treffpunkt Bad” nahmen 50 Reservisten im Kampfanzug (ohne Stiefel) an einem Demonstrations-Rettungsschwimmen teil.

1989
Erweiterung des Ausbildungsprogramms auf ABC-Tauchen. Das zweite Jugend-Hindernisschwimmen fand mit ähnlichem Erfolg wie im Vorjahr statt.

1990-1991
Im Februar 1990 musste die DLRG und damit auch die RAG wegen der neuen Sparpolitik der Stadt Düsseldorf das Hallenbad in Unterrath verlassen und ins Schwimmbad Münsterstraße umziehen. Jeweils Dienstags von 19.45 bis 21.30 Uhr konnte auf zwei Bahnen à 12 Meter geschwommen werden. Unter dieser schlechten Bedingung war eine realistische Rettungsschwimmer-Ausbildung nicht mehr möglich und so wurde der Dienstag ein Plansch-Abend für den harten Kern der RAG.
Ab Oktober 1990 konnte wieder im Hallenbad Unterrath die Ausbildung aufgenommen werden, und zwar montags von 18.30 bis 20.00 Uhr.

1992-1993
Ab Januar 1992 verlegte die RAG und die DLRG ihre Tätigkeit auf Veranlassung der Stadt Düsseldorf in das Hallenbad nach Stockum, dort wurde Montags von 19.15 bis 21.00 Uhr ausgebildet.
Ab Juli 1992 wurde uns die Trainingszeit donnerstags von 18.00 bis 21.00 Uhr zugewiesen.

1994
Im Februar 1994 war die RAG und die DLRG wieder im Hallenbad Unterrath angesiedelt, und zwar montags von 20.45 bis 22.00 Uhr. Vorausgegangen war die Schließung des Stockumer Bades aus Kostengründen nach zahllosen Sitzungen mit der Stadt und den Verbänden. Der späte Beginn der Ausbildungsstunde am Abend brachte der RAG und der DLRG deutlich weniger jugendliche Schüler, die bisher ab dem 12. Lebensjahr die meisten Teilnehmer stellten. Der Ausbildungsleiter der RAG heißt immer noch Werner Gottschling und der Hallenleiter der DLRG Raimund Abend – und dies seit 1977.

1995
Die RAG bietet seit einiger Zeit vor dem Schwimmtraining die Möglichkeit, auf dem Sportplatz in Lintorf das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Diese Ausbildung wird von Werner Gottschling und Gerhard Manger betrieben und von vielen Reservisten, deren Angehörigen und Partnern genutzt. Die Bilanz kann sich sehen lassen:
71 Rettungsschwimmabzeichen der DLRG, davon 2 in Gold, 1 Lehrschein der DLRG
9 Schnorcheltauchabzeichen der DLRG
10 Rettungsschwimmabzeichen des DRK (Deutsches Rotes Kreuz)
64 Deutsche Sportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund)
20 Bayerische Sportabzeichen

1996
20 Jahre RAG Schwimmen
Training für die Durchschlageübung im Raum Wesel am 8./9.11.1996

1997
Training für den Landeswettkampf in Augustdorf
3. Platz bei der Bezirksmeisterschaft in Düsseldorf
9. Platz beim Landeswettkampf Nordrhein-Westfalen in Augustdorf
1. Platz beim Bundeswettkampf „Schwimmen und Retten” vom Bundeswehr-Verband und der DLRG
Mitgliedsehrenzeichen in Bronze der DLRG Bezirk Düsseldorf
Bilanz der Ausbildung:
20 erfolgreiche Prüfungen für Rettungsschwimmer – davon 16 DLRG-Silber
12 Sportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund)

1998
Training für den Bundeswettkampf in Wildflecken
4., 6., 9. und 12 . Platz bei Nachtorientierungsmarsch „Flinke Fledermaus”

Am 11. April ist der langjährige Förderer
der RAG Schwimmen und Hallenleiter der
DLRG Halle Unterrath Raimund Abend verstorben.
Nachfolger wurde sein langjähriger Stellvertreter
Werner Gottschling.

 

Ulf Fricke stößt im Mai zum Ausbilder-Team.
2. Platz Bezirkswettkampf Düsseldorf in Essen, qualifiziert für den Bundeswettkampf in Wildflecken durch Nicht-Teilnahme der erstplatzierten Mannschaft.
Ulf Fricke besteht seinen Lehrschein der DLRG am 21. August 1998 und wird stellvertretender Hallenleiter der DLRG in Düsseldorf-Unterrath.
Teilnahme am 15. Internationalen Mönchengladbacher Militärwettkampf (IMM), nicht nur mit der Wettkampfmannschaft, sondern auch zum ersten Mal mit Absicherung des Schlauchbootfahrens von der Wasserseite.
Beim Bundeswettkampf in Wildflecken vom 8. bis 11. Oktober 1998 erreichte die RAG Schwimmen den 30. Platz von 48.
1. Platz beim Bundeswettkampf „Schwimmen und Retten” vom Bundeswehr-Verband und der DLRG
Bilanz der Ausbildung:
15 erfolgreiche Prüfungen für Rettungsschwimmer – davon 13 DLRG-Silber
12 Schwimmprüfungen der DLRG
8 Sportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund)

1999
Teilnahme am Orientierungsmarsch der Kreisgruppe Bergisch Land (Mannschaftswettkampf am 6.2.1999). Belegung des 2., 4. und 9. Platzes von insgesamt 11 Mannschaften.
Teilnahme am militärischen Vielseitigkeitswettkampf bei Nacht „POLARSTERN”. Belegung Platz 3 (8) der Reservisten, bzw. Platz 7 (14) der Gesamtwertung.
Teilnahme an der Nachtorientierungsübung „Flinke Fledermaus” vom 19.-20.03.1999 im Raum Nettetal. Belegung des 3., 6. und 7. Platzes von insgesamt 12 Mannschaften.
2. Platz beim Bundeswettkampf „Schwimmen und Retten” vom Bundeswehr-Verband und der DLRG (RK Nordcanal)
5. Platz bei der Bezirksmeisterschaft in Wuppertal
Infanterie-Camp, 11.6.-13.06.1999
Teilnahme am 16. Internationalen Mönchengladbacher Militärwettkampf (IMM) mit der Wettkampfmannschaft, und auch diesmal mit Absicherung des Schlauchbootfahrens von der Wasserseite.
Bilanz der Ausbildung:
25 erfolgreiche Prüfungen für Rettungsschwimmer – davon 3x Bronze, 18x Silber und 4x Gold
9 Sportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund)
2 Bayr. Sportabzeichen

2000
Ausbildung bei den Fallschirmjägern in Oldenburg
Teilnahme an der „Flinken Fledermaus” in Nettetal
Teilnahme AKRU, Fahrt nach Verdun in Frankreich vom 5. bis 7.5.2000
Aktion „Reservisten bilden Aktive aus” – Stationsmannschaft „Blauer Schlag”
Bilanz der Ausbildung:
9 Sportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund)
1 Bayr. Sportabzeichen
2. Platz beim Bundeswettkampf „Schwimmen und Retten” vom Bundeswehr-Verband und der DLRG (RK Nordcanal)

2001
25 Jahre RAG Schwimmen
Werner Gottschling hat nach 25-jähriger erfolgreicher Tätigkeit in der RAG-Schwimmen sein Amt als Leiter an seinen Nachfolger Ulf Fricke übergeben.
Die RAG unterstützt bei der Vorbereitung, Ausbildung und Durchführung des Bundeswettkampfs für Reservisten 2001
RAG nimmt an der Fahrt nach den Seelower Höhen teil. (1. bis 4.11.2001)
Flinke Fledermaus: Gestellung des Funktionspersonals
IMM: Leitung und Sicherung der Schlauchbootstation gestellt
Bilanz der Ausbildung:
5 Sportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund)
Rettungsschwimmer: 5 Bronze, 5 Silber, 1 Gold
2 Lehrscheine

2002
IMM 2002: Die RAG stellt die Wassersicherung beim Schlauchbootfahren und nimmt spontan am Wettkampf teil und erreicht den 15. Platz von 50 Mannschaften.
Hürtgenwald-Marsch: 2. Platz vom VB 31
9.-13.05 Ypern-Marsch (Belgien)
24.-25.05 Diekirch-Marsch (Luxemburg)
24.-26.05. Leitung und Durchführung Biwak Stahe/Niederbusch
Teilnahme Flinke Fledermaus (mit Leitung einer Station)

Wolfgang Gottschling ist
in diesem Jahr verstorben.
Die Mitglieder der RAG Schwimmen
gedenken ihres Kameraden.

 

 

Bilanz der Ausbildung:
4 Sportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund)
Rettungsschwimmer: 1 Bronze, 6 Silber
1 Juniorretter
Deutscher Schwimmpass: 3 Gold

2003
Hans Günter Goldschmidt erhält das Verdienstzeichen der DLRG in Bronze
Gerd Manger erhält das Verdienstzeichen der DLRG in Silber
Leitung einer Station beim Militärwettkampf „Flinke Fledermaus”
Leitung und Wassersicherung der Schlauchbootstation beim 20. IMM
Bilanz der Ausbildung:
Sportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund): 5
Jugendschwimmer: 3
Juniorretter: 1
Rettungsschwimmer: Bronze: 3, Silber: 15, Gold: 1

2004
Funktions-Personal MG-Stand 1 der RAG Schwimmen beim Jan-Wellem-Schießen
Teilnahme an Märschen:
6 x Ypern (ca. 100 km / 3 Tage)
4 x Ardennen (ca. 140 km / 4 Tage)
1 x IJser (ca. 130 km / 4 Tage) + 1 Funktioner
5 x Blankenberge (ca. 50 km / 2 Tage)
3 x Freyung DLZM (ca. 40 km / 1 Tag)
3 x Hürtgenwald (ca. 30 km / 1 Tag) + 6 Funktioner
Bilanz der Ausbildung:
4 Sportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund):
Rettungsschwimmer: Bronze: 3, Silber: 17, Gold: 1

2005
Bunkertour „IJssel-Linie” am 19.08.2005
Bilanz der Ausbildung:
1 Kindersportabzeichen des DSB (Deutscher Sportbund),
2 Schülersportabzeichen
2 Bronze, 1 Silber, 2 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 5, Silber: 7 , Gold: 2
Frühschwimmer (Seepferdchen) 1

2006
Gruppengefechtsschießen des RAG-Teams in Daaden 2006
IMM 2006: Station Überwinden von Gewässern
Verleihung Ehrenkreuz in Gold an Hans Günter Goldschmidt für seine langjährigen Leistungen in der freiwilligen Reservistenarbeit (Düsseldorf, VB 31)
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 4 Gold
1 Familiensportabzeichen
Deutscher Schwimmpass: Bronze: 1
Rettungsschwimmer: Bronze: 8, Silber: 18, Gold: 2

2007
2. Bunkertour der RAG-Schwimmen zur IJssel-Linie (3 Tage im Oktober)
Volkstrauertag, Kranzniederlegung
Jahresabschlussmarsch
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 3 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 11, Silber: 14, Gold: 1

2008
Bergischer Husar: Station Überwinden von Gewässern
Jan-Wellem-Schießen
IMM 2008: Station Überwinden von Gewässern. Höhepunkt der Veranstaltung war für alle Wettkämpfer und Funktioner am Abend der gemeinsame Einmarsch ins Mönchengladbacher Borussia-Stadion, wo sie sich vor über 15.000 Zuschauern zum Schlussbild des 25. Nato-Musikfestes formierten, zusammen mit einer Abteilung des Wachbataillons der Bundeswehr und sechs Militärkapellen aus Deutschland, den USA, Großbritannien, Tunesien und Österreich.
Jahresabschlussmarsch
Hans Günter Goldschmidt ist zum Jahresende 2008 nach 25 Jahren erfolgreicher Ausbildungstätigkeit für die RAG Schwimmen und die DLRG zurückgetreten. Von 1984 bis 2009 sind über 250 angehende Rettungsschwimmer von ihm erfolgreich ausgebildet worden.
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 4 Gold
Deutscher Schwimmpass: Gold: 1
Rettungsschwimmer: Bronze: 17, Silber: 10, Gold: 4
Frühschwimmer (Seepferdchen): 1
Deutscher Jugendschwimmpass: Bronze: 1
Junior Retter: 2

2009
Leitung der Station Schlauchboot beim Bergischen Husar
Unterstützung beim Düsseldorf-Marathon, Landeskommando NW
26. IMM 2009, Leitung und Wassersicherung der Station Schlauchboot
25. Jan-Wellem-Schießen
Jahresabschlussmarsch

Hans Günter Goldschmidt ist am 7. September 2009 verstorben.
Die Mitglieder der RAG Schwimmen gedenken ihres Kameraden.

Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 1 Bronze, 2 Gold
Deutscher Schwimmpass: Gold: 1
Rettungsschwimmer: Bronze: 2, Silber: 9, Gold: 2

2010
Leitung der Station Schlauchboot beim Bergischen Husar und Teilnahme am Wettkampf, 1. Platz
Jahresabschlussmarsch Raum Flughafen
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 2 Bronze, 1 Silber, 2 Gold
Deutscher Schwimmpass: Silber: 1
Rettungsschwimmer: Bronze: 6, Silber: 10, Gold: 7
Deutscher Jugendschwimmpass: Bronze: 1, Silber: 1

2011
Leitung der Station Schlauchboot beim Bergischen Husar
28. IMM: Leitung und Wassersicherung der Station Schlauchboot
Jan Wellem-Pokal-Schießen
Jahresabschlussmarsch Raum Flughafen
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 2 Silber, 1 Gold
Deutscher Schwimmpass: Silber: 1
Rettungsschwimmer: Bronze: 2, Silber: 20, Gold: 5
Schnorcheltauchabzeichen: 3

2012
Düsseldorf Marathon 29.04.2012: Streckensicherung
Bergischer Husar 16.05.2012: Station Schlauchboot
Unser Ausbilder (1981-2012) und ehemaliger Mannschaftsführer (1997-2005) Dieter Falk hat aus beruflichen Gründen seinen Lebensmittelpunkt nach Hamburg verlagert.
Jost Lemke (Schwimmausbilder von 2008-2009) verlegt aus beruflichen Gründen seinen Wohnsitz nach Westfalen.
Wir danken beiden für ihre erfolgreiche Mitwirkung beim Verwirklichen der Ziele der RAG-Schwimmen
29. IMM: Leitung und Wassersicherung der Station Schlauchboot
29. Kurfürst Jan-Wellem-Pokal
Jahresabschlussmarsch Raum Flughafen
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 2 Bronze, 3 Silber, 2 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 11, Silber: 11, Gold: 4

2013
Bergischer Husar: Leitung der Stationen Überwinden von Gewässern
Internationales Schießen in Hesborn
Besuch beim 7. S-Boot Geschwader, Rostock-Warnemünde
30. IMM: Leitung und Wassersicherung der Station Schlauchboot
Jahresabschlussmarsch Raum Flughafen
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 1 Bronze, 1 Silber, 1 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 10, Silber: 10, Gold: 3

2014
Bergischer Husar: Leitung der Stationen Überwinden von Gewässern und Taktische Zeichen
Moselfahrt 01.05.2014 mit der Marinekameradschaft Solingen und RK Ratingen
Mil.-hist. Exkursion: Operation Market Garden 18.05.2014
IMM: Durchführung und Sicherung der Station Schlauchboot
Besuch des 7. Schnellbootgeschwaders in Rostock-Warnemünde 10.-13.07.2014
Jahresabschlussmarsch Raum links und rechts des Rheins bis Flughafenbrücke
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 2 Bronze, 2 Silber, 3 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 9, Silber: 15, Gold: 4
Deutscher Schwimmpass: Bronze: 3, Silber: 3, Gold: 0

2015
Am 10.01. wurde der RAG-Schwimmen-Vorsitzende und stellvertretende Hallenleiter der DLRG in Unterrath, Ulf Fricke, für seine ehrenamtliche Tätigkeit in der Ausbildung für angehende Rettungsschwimmer vom Bezirksleiter der DLRG Düsseldorf mit dem Verdienstzeichen in Bronze ausgezeichnet.
01.05. Rheinfahrt mit der Marinekameradschaft Solingen und RK Ratingen nach Rüdesheim
09.05. Bergischer Husar: Leitung der Station Überwinden von Gewässern am Stausee Beyenburg
20.06. IMM: Leitung und Sicherung der Station Schlauchboot
24.09.-27.09. Fahrt nach Warnemünde, Abschied vom Schnellboot „Wiesel”
07.11. Jahresabschlussmarsch, Raum links und rechts des Rheins bis Flughafenbrücke, incl.Leistungsmarsch-Abnahme
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 0 Bronze, 0 Silber, 2 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 12, Silber: 16, Gold: 7
Deutscher Schwimmpass: Bronze: 0, Silber: 0, Gold: 1
Frühschwimmer (Seepferdchen): 2
Deutscher Jugendschwimmpass: Bronze: 1, Silber: 0, Gold: 0

 

2016
16.01. Neujahrsschwimmen: Unterstützung der DLRG
16./17.04. AKRO/AKRU-Veranstaltung der Bezirksgruppe Düsseldorf: Festungsring Namur
21.04. 40 Jahre RAG Schwimmen
23.04. Bergischer Husar
23.04. Jubiläumsfeier 40 Jahre RAG Schwimmen, Ehrung durch den Bezirksvorsitzenden der DLRG Düsseldorf, Herrn Jürgen Pannen
09.10. Erkunden fremder Gewässer (Niers)
05.11. Abschlussmarsch, Raum Flughafen
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 0 Bronze, 0 Silber, 2 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 6 , Silber: 34, Gold: 3
Deutscher Schwimmpass: Bronze: 0 , Silber: 1, Gold: 1
Frühschwimmer (Seepferdchen): 0
Deutscher Jugendschwimmpass: Bronze: 0, Silber: 1, Gold: 0

2017
21.01. Neujahrsschwimmen: Unterstützung der DLRG
Am 13. Februar wurde unserem Kameraden OSF d.R. Werner Gottschling das Verdienstzeichen „Gold mit Brillant” der DLRG verliehen. Diese seltene Auszeichnung erhalten nur Mitglieder, die wenigstens 30 Jahre in der DLRG in vorbildlicher Weise aktiv tätig waren. Als 1976 für eine DVag mit dem Thema „Gewässerüberquerung” die erforderlichen Sicherungskräfte fehlten, wurden diese in eigener Regie durch Reservisten der Kreisgruppe Düsseldorf ausgebildet. Aus dieser Notmaßnahme entwickelte sich die Reservisten-Arbeitsgemeinschaft (RAG) Schwimmen. Werner Gottschling war von Anfang an dabei und bildete in 40 Jahren in Zusammenarbeit mit der DLRG unter anderem über 300 Schwimmer zu Rettungsschwimmern aus.
13.05. Bergischer Husar: Leitung der Station Überwinden von Gewässern am Stausee Beyenburg
Husaren-Jubiläum
23.-25.06. Fahrt mit der Marinekameradschaft Ratingen
04.11. Jahresabschlussmarsch, Raum bis Flughafenbrücke, Übersetzen über den Rhein mit Booten der DLRG
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 0 Bronze, 0 Silber, 3 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 8, Silber: 28, Gold: 2
Deutscher Jugendschwimmpass: Bronze: 0, Silber: 0, Gold: 1

2018
13.01. Neujahrsschwimmen: Unterstützung der DLRG
26.05. 11. Bergischer Husar: Leitung der Station Überwinden von Gewässern am Stausee Beyenburg
03.11. 41. Jahresabschlussmarsch, Raum bis Flughafenbrücke, Übersetzen über den Rhein mit Booten der DLRG
Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 0 Bronze, 0 Silber, 2 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 6, Silber: 25, Gold: 7
Deutscher Schwimmpass: 0
Frühschwimmer (Seepferdchen): 0
Deutscher Jugendschwimmpass: Bronze: 0, Silber: 0, Gold: 2

2019
13.01. Neujahrsschwimmen: Unterstützung der DLRG
08.02. Ausbildertreffen: Oliver Böttcher wurde mit der DLRG-Verdienstnadel in Bronze für seine langjährige Tätigkeit in der Rettungsschwimmausbildung ausgezeichnet. Die Ehrung wurde vom Vorsitzenden der Bezirksgruppe Düsseldorf Jürgen Pannen durchgeführt.
11.05. Bergischer Husar: Leitung der Station Überwinden von Gewässern am Stausee Beyenburg, erstmals mit Kanus statt Schlauchbooten
03.11. 42. Jahresabschlussmarsch, Raum bis Kaiserswerth, Übersetzen über den Rhein mit Booten der DLRG und Seilstieg der DLRG über den Kittelbach


Wir trauern um unseren Kameraden
Rolf-Dieter Horstmann
* 6. Januar 1947, † Juli 2019
Mitglied der RK Ratingen seit 1976
Gründungsmitglied und Sponsor
der RAG Schwimmen seit 1977

 

 

 

 

Bilanz der Ausbildung:
DOSB-Abzeichen: 0 Bronze, 0 Silber, 2 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 8, Silber: 15, Gold: 2
Junior Retter: 1
Deutscher Schwimmpass: Bronze: 0, Silber: 0, Gold: 0
Frühschwimmer (Seepferdchen): 0
Deutscher Jugendschwimmpass: Bronze: 1, Silber: 0, Gold: 0

2020
11.01. Neujahrsschwimmen: Unterstützung der DLRG
07.02. Ausbildertreffen
Bilanz der Ausbildung (corona-bedingt):
DOSB-Abzeichen: 0 Bronze, 0 Silber, 2 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 1, Silber: 13, Gold: 1
Junior Retter: 2
Deutscher Schwimmpass: Bronze: 1, Silber: 0, Gold: 1
Frühschwimmer (Seepferdchen): 0

Insgesamt konnten 20 weitere Teilnehmer für die Rettungsschwimmer-Ausbildung ihre Prüfungen durch den corona-bedingten Lockdown im Jahre 2020 nicht zu Ende bringen.

 

Wir trauern um unseren Kameraden
Manfred Borth
* 12. Juli 1935, † 10. Februar 2021
Mitglied und Förderer
der RAG Schwimmen
seit 1977

 

 

 

 

2021
02.10. 37. IMM: Unterstützung an der Station Überwinden von Gewässern
Rettungsschwimmer: Bronze: 6, Silber: 10, Gold: 2
Junior Retter: 4
Deutscher Schwimmpass: Bronze: 3, Silber: 0, Gold: 0
Frühschwimmer (Seepferdchen): 0

2022
28.05. Station Überwindung von Gewässern beim Wettkampf „Bergischer Husar”
Bilanz der Ausbildung (corona-bedingt):
DOSB-Abzeichen: 0 Bronze, 0 Silber, 0 Gold
Rettungsschwimmer: Bronze: 5, Silber: 8, Gold: 2
Junior Retter: 2
Deutscher Schwimmpass: Bronze: 0, Silber: 0, Gold: 0
Frühschwimmer (Seepferdchen): 0

 

Chronik wird fortgesetzt